Taugenichts: L'Oreal False Lash Superstar XFiber Mascara


Lange ist es her, dass ich auf diesem Blog eine Review geschrieben habe, denn oft finde ich Produkte nur so "okay" und eine Review wäre dann nicht Fleisch nicht Fisch, irgendwie so.. okay.. wie eben auch das Produkt und das ist nicht der Anspruch für mich auf dem Blog (wobei ich mir da diesbezüglich schon was überlegt habe). Vor Kurzem habe ich aber eine Mascara von L'Oreal zugeschickt bekommen, die ich so sehr nicht mag, dass sie mich sogar dazu gebracht hat mich hinter den PC zu setzen und diese Zeilen hier zu tippen. Die L'Oreal False Lash Superstar XFiber Mascara.


Die Mascara ist einer dieser zwei Phasen Mascaras, die es früher (oder immer noch?) mit einer weißen Base und der eigentlichen schwarzen Mascara gab, nur mit dem Unterschied dass hier die Base schwarz ist. Der Primer soll für "x-tremes Volumen" (Zitat aus der Pressemitteilung) sorgen und der Topcoat mit den enthaltenden Fasern für "x-treme Länge und Form" (erneut ein Zitat). Okay, hätten wir geklärt wieso es zwei Phasen gibt und es irgendwie Sinn macht, diese in dieser Form anzubieten. 
"Für mehr Drama" (hach, wieso müssen Mascara Texte immer so theatralisch sein?) soll man allerdings die Base mehrfach auftragen, was ich irgendwie unsinnig finde. Wenn ich doch den Basecoat auftrage, weiß ich doch dass noch mehr Produkt auf meine Wimpern kommen wird durch die zweite Fiber Schicht die ich auftrage. Wenn ich also nach der Base schon denke "hrm bisschen wenig" und noch zwei, drei Schichten auftrage, laufe ich auch Gefahr nach dem Topcoat mit Fliegenbeinen deluxe zu enden. Sinniger hätte ich es gefunden, wenn man anschließend noch mehr auf die Wimpern packen kann, wenn das Ergebnis nach zwei Schichten nicht zufriedenstellend ist.
Aber gut, das ist nebensächliches meckern.



Das Bürstchen der Base hat normale Borsten, ist in der Mitte etwas schmaler und läuft zu den Seiten hin dicker aus. Den Sinn dieser Form habe ich nie verstanden, aber wer bin ich denn, dass ich die Form eines Bürstchens kritisieren kann, die wird schon ihren Sinn haben. Das Bürstchen des Topcoats hingegen ist geschwungen und besitzt auf der oberen Seite längere Borsten als auf der unteren Seite. Die einzelnen Fasern lassen sich deutlich in der Mascara erkennen. Ich persönlich komme generell besser mit Bürstchen aus Silikon klar, aber prinzipiell kann ich mit allem meine Wimpern tuschen was sie irgendwie Schwarz und voluminös macht - ich hab mich da nicht so.




Nach dem Basecoat sind die Wimpern ein bisschen schwärzter, bisschen voluminöser, aber nichts was ich nicht auch mit jeder anderen Mascara hin bekomme. Nun gut, der Topcoat fehlt ja noch.
Trage ich diesen darüber auf, sieht das Ergebnis schon sehr gut aus. Voluminös, leichte Ansätze von Fliegenbeinen, dennoch ausreichend getrennt und auch etwas verlängert. So weit so gut. Mit dem Ergebnis bin ich zufrieden und das nach nur einer Schicht Base- und Topcoat!


Was diese Mascara für mich zu einem Taugenichts macht, ist die kurze Lebensdauer und der damit verbundene Tragekomfort. Ich habe die Mascara Anfang Januar zugeschickt bekommen, verwende sie also nun knapp 1.5 Monate, wenn nicht sogar etwas weniger und dann auch nicht täglich. Das ist eine Zeitspanne die mMn jede Mascara mitmachen sollte und bislang auch (fast) jede Mascara bei mir mitgemacht hat. Ich merke nur bei dieser, dass sie schon anfängt trocken zu werden und sich nicht mehr so schön auftragen lässt wie zu Beginn. Das Ergebnis sieht bröseliger aus als zu Beginn und klumpiger. Damit verbunden ist aber ein Faktor, den ich schrecklich finde und der mich dazu bringt, dass ich diese Mascara nach dieser Review in den Müll werfen werde.


Dadurch dass die Mascara trockener wird, haften die Fasern nicht mehr gut an den Wimpern und ratet mal was sie dadurch tun - exakt, abfallen. In die Augen fallen. Es dauert nur wenige Minuten, da habe ich schon ein störendes Gefühl im Auge. Ich reibe vorsichtig am Auge, fische ein bisschen mit meinen Fingern in den tränenden Augen, bis das Gefühl weggeht. Es kommt aber immer wieder vor. Immer und immer wieder, über den Tag verteilt andauernd. Ich sitze ständig da und popel diese dummen Fasern aus meinem Auge, die meine Augen einfach unfassbar reizen. Niemals würde ich auf die Idee kommen diese Mascara in Verbindung mit Kontaktlinsen zu tragen. 
Ich hatte solche Probleme anfangs nicht, da habe ich die Mascara normal getragen und nichts störte mich im Auge, weshalb ich es wirklich auf die veränderte Konsistenz schiebe. Ich habe es auch schon probiert den Topcoat auf die noch feuchte Base aufzutragen, doch nichts. Immer das gleiche, sehr nervige und störende (gar gefährliche?) Ergebnis.


Ich muss sagen, dass ich froh bin mit dieser Review gewartet zu haben, denn zu Beginn hätte ich sicher gesagt, dass die Mascara solide ist und ganz in Ordnung. Hätte ich eine Empfehlung ausgesprochen und womöglich wäre noch eine von euch in die Drogerie gestiefelt und hätte sich die Mascara gekauft, hätte ich jetzt ein richtig schlechtes Gewissen. Geht in die Drogerie und kauft euch Mascaras von L'Oreal (die Miss Manga Punky finde ich super, die Miss Hippie teste ich aktuell und finde sie gut), aber lasst die Finger von dieser Mascara oder macht mich danach nicht für eure gereizten Augen verantwortlich :D

Habt ihr auch schon mal ähnliche Erfahrungen mit Mascaras gemacht? Was haltet ihr überhaupt von Mascaras mit Fasern?

Eure Elli



Kommentare

  1. Danke für deine ehrliche Review!! Da ich zur Fraktion Maulwurf gehöre und ohne Kontaktlinsen gar nichts läuft bei mir, halte ich a. einen großen Sicherheitsabstand von alles Mascaras mit offensichtlichen Fasern und b. dieses Konzept für "x-trem gefährlich"! Hier ist mal interessant, dass die Fasern in Step 2 stecken, also man könnte dann höchstens die Base mit einer anderen Mascara in Kombination versuchen. Aber sonst... schrott, kann dir nur zustimmen!
    LG, Alice

    AntwortenLöschen
  2. Ich hatte bisher eine Mascara mit Fasern, die ich in Asien bestellt habe und fand es eher etwas seltsam und störend. Mich würde diese Mascara aber nur schon wegen den beiden Bürstchen nicht ansprechen. Ich mag das so gar nicht, jedes Mal zwei Seiten zu verwenden. Aber ich habe meine Lieblingsmascara schon vor Jahren gefunden und würde auch nicht mehr wechseln, weshalb da alle anderen sowieso einen schweren Start hätten :)

    AntwortenLöschen
  3. Ach wie blöd und schade :( ich benutze meistens irgendwelche von Essence im Kombi und bin damit immer ganz zufrieden. LG :)

    AntwortenLöschen

Powered by Blogger.
Back to Top