Getestet || Anastasia Beverly Hills Moonchild Palette


Heute soll es um meine liebste (okay, und auch einzige) Highlighterpalette gehen, die Moonchild Glowkit von Anastasia Beverly Hills. Ich sah diese Palette auf Instagram in den Preview Bildern und ich wusste sofort, dass ich sie haben musste. Bunte Highlighter waren genau das, was mir auf dem Highlightermarkt damals gefehlt haben (den silber-glitzrigen Mist von Jeffree Star mal außer Acht gelassen, mittlerweile haben ja andere Firmen nachgezogen). Im Herbst wurde mir die Palette dann direkt über die USA bestellt und so gehört sie schon seit fast einem halben Jahr fest zu meiner Schminkroutine, höchste Zeit also für eine Review!



Das Packaging von Anastasia ist bei dieser Palette on point. Ein Farbverlauf von hellblau zu weiß, holografisch und wirkt insgesamt etwas spacey. Die Inhaltsstoffe sind auf der Rückseite für jede Farbe genau deklariert, so dass jeder Allergiker in der Lage sein sollte die Verträglichkeit zu checken. Generell sind keine Duftstoffe enthalten (zumindest erkenne ich keine), sie riecht auch nach absolut gar nichts, was ich sehr begrüße in Zeiten, in denen ein überwältigender Süßigkeitenduft als chic angesehen wird. ABH ist cruelty free, testet also nicht an Tieren und die Moonchild Palette ist auch vegan.
Die Palette selbst ist nur etwas größer als meine Hand, enthält jedoch 6 Farben mit jeweils 4,2g Inhalt. Das eine durchaus beachtliche Menge, denn das entspricht etwa der größe eines Fullsize Blushes von NYX (4,5g) und auch MAC Blushes sind mit 6g nur etwas größer.




Die einzelnen Farben unterscheiden sich doch deutlich, nicht nur in der Farbe selbst, sondern auch in ihrer Art wie sie schimmern. So besitzen die hellsten drei Nuancen (Blue Ice, Pink Heart und Lucky Clover) keine direkte Eigenfarbe, es lässt sich durch die leicht grünliche Färbung erahnen, dass beispielsweise Lucky Clover grünlich schimmert, doch es ist kein farbiger Streifen erkennbar. 
Star und Blue Moon jedoch haben eine eigene Farbe und reflekieren nicht in bunten Schimmer sondern silbrig. 
Alle Farben haben sehr feinen und auch nur wenig Glitter. Er ist mir, bis ich nicht ganz penibel darauf geachtet habe, nie aufgefallen und ich finde es auch nicht tragisch. Man mutiert nicht zu einer Discokugel, nur weil man etwas von diesem Staub auf das Gesicht gibt. Wenn man aber Ausschlag beim Gedanken an eine minimale Menge an Glitter in einem Highlighter bekommt, sollte man vielleicht zum (vergleichsweise überteuerten) Kat von D Äquivalent greifen.


Die Textur ist seidig, schmilzt förmlich unter den Fingern. Als buttrig weich würde ich sie beschreiben, jedoch nicht so dass man mit dem Pinsel einsinkt und mit jedem Kontakt von Pinselhaaren und Produkt automatisch eine metrische Fuckton an Produkt auf dem Pinsel hat. Es lässt sich sehr gut kontrollieren. Ich verwende meistens den RT Setting Brush oder den Zoeva Luxe Highlight Pinsel. Die Farben sind auch für ungeübte Hände ausreichend pigmentiert. Man läuft nicht Gefahr mit minimalem Produkt mit Alien gleichem Glow herum zu laufen, doch lassen sie sich durchaus auch dazu aufbauen. Dadurch finde ich die Highlighter auch gut im Alltag einsetzbar, denn man kann sie von einem interessanten Farbtupfer bis zu durchaus Statementcheeks aufbauen, wenn man denn möchte.




Blue Ice
Diamond white with an icy blue reflect

Diese Farbe hat, wie schon beschrieben, keine Eigenfarbe sondern schimmert lediglich Blau. Die Farbe wirkt sehr kühl und erinnert mich ein bisschen an Bäckchen von Eisprinzessinen. Sie ist etwas schwächer auf der Brust und bräuchte ein, zwei Schichten mehr, was jedoch nicht weiter tragisch ist.

Pink Heart
Pearl white with a pink opal reflect

Mit dem deutlichen rosa bis pinken Relfex in diesem Highlighter (konnte ich nicht so gut einfangen), bewegt sich pink heart eindeutig genau zwischen bunt und irgendwie fast normal. Der duochrome Effekt ist hier am deutlichsten erkennbar und lässt ein bisschen noch einen dunkelblauen/-grauen /vielleicht auch -grünen Farbton, je nach Licht, erahnen, der die Farbe sehr interessant macht.




Star
 A moonstone fusion of mint, platinum and silver reflect

Star ist so der ungeliebte Bruder in der Palette für mich. Er ist so.. normal. Er wirk grünlich/gräulich im Pfännchen, im Swatch erkennt man aber deutlich, dass er eine leicht gräuliche/silbrige Eigenfarbe besitzt und eben so auch schimmert. Keine Duochromen Effekte, dafür ein deutliches metallisches Finish. Ich persönlich finde ihn deshalb etwas langweilig.

Lucky Clover
A shamrock-infused gold with canary yellow diamond reflect 

Springen wir doch direkt zu meinem Lieblingston! Lucky Clover besitzt auch keine Eigenfarbe, schimmert lediglich wunderschön hellgrün. Er ist ebenso wie Pink Heart etwas intensiver in seiner Farbe, jedoch definitiv noch im Alltag schön tragbar. Ich liebe die Kombination aus rotem Blush und diesem Highlighter!




Purple Horseshoe
A glittering lavender with an arctic blue reflect

Anfangs war ich bei der Farbe sehr skeptisch, da sie sehr dunkel im Pfännchen aussieht, jedoch kann ich ihn etwas verblendet sehr gut tragen und habe es hier auch schon gezeigt. Eine leichte Eigenfarbe besitzt diese Farbe, jedoch ist sie definitiv sheer und nicht als exakter lila Streifen auf dem Gesicht erkennbar. Der Schimmer ist eher bläulich, was diesen Ton nur noch interessanter macht!

Blue Moon
Frozen blue with a silver reflect

Blue Moon sieht aus wie der leicht bläulichere Zwillingsbruder von Star. Auch hier findet man rneut eine gräuliche/silbrige Eigenfarbe wieder, die metallisch silbrig schimmert. Generell ist so eine Farbe sicher ganz nett, doch zwei sehr ähnliche Farben hätte man definitiv in einer solchen Palette gebraucht.


Ich habe ja schon geschrieben, dass ich die Palette aus der USA bei Anastasia direkt bestellt, da sie exclusiv ist bei ABH und nicht bei Sephora und co erhältlich ist (korrigiert mich, falls das nicht mehr so ist). Gekostet hat sie mich 40$, die Versandkosten schlagen aber noch zusätzlich beim amerikanischen Shop mit 18$ zu buche. Jedoch hat ABH mittlerweile eine Zweigstelle in UK eröffnet, die ab 25£ kostenlos nach Deutschland versenden. Dort kostet sie 40£ und ist aktuell (Stand:27.02.17) nicht erhältlich, jedoch lohnt es sich die Augen dort offen zu halten.


Ja was soll ich sagen? Ich bin im siebten Highlighter-Himmel. Ich liebe dieses Schätzchen und es ist nicht mehr aus meiner Sammlung wegzudenken. Ich liebe die bunte Abwechslung auf den Wangen, die gute Qualität und die Möglichkeiten die mir diese Palette bietet. Ich kann mich mit ihr großartig austoben und freue mich jedes mal über meinen kleinen bunten Streifen auf meinem Gesicht!

Es haben auch schon weitere Damen über das Moonchild Glow Kit geschrieben. Schaut doch bei ihnen auch noch vorbei um weitere Meinungen und Bilder zu sehen :)
Was haltet ihr von der Palette? Wie findet ihr bunte Highlighter?

Eure Elli

Kommentare

  1. Sehr sehr schön meine Liebe, ich bin ja mit meiner Alchemist Palette von KvD zufrieden, würde mir aber ansonsten auf jeden Fall die holen! Ich freue mich, wieder so viel von dir zu lesen <3

    AntwortenLöschen
  2. Allein die Umverpackung ist echt bombe! Bin selber nicht so der Highlight-User, daher wäre die Palette wohl etwas zu viel für mich. Aber die Farben sind echt hübsch :D

    AntwortenLöschen

Powered by Blogger.
Back to Top