Blogparade: Blog vs. Realität oder "Der Fotoschreck"

18 Kommentare ♥ Kommentar schreiben



Bestimmt habt ihr schon von der wunderbaren Blogparade "Blog vs Realität" gehört, in der es um den Blick hinter die perfekten Blog/Instagram/whatever geht und wir alle mal ein bisschen aus dem Nähkästchen plaudern. 
Als ich von der Blogparade hörte, fand ich die Idee so toll, dass ich direkt mitmachen wollte und dann fiel mir aber erst beim genaueren Überlegen auf, dass ich nicht mal weiß was ich posten soll. Klar schminke ich manchmal nur ein Auge (z.B hier) oder manchmal auch Dinge, mit denen ich gewiss nicht auf die Straße gehe (hier), aber ich denke das wird niemanden überraschen. Auch auf Instagram zeige ich mein unaufgeräumtes Bett im Hintergrund (... hier) und bin weit weg von perfekt ausgeleuchteten, strahlend weißen Bildern. Wenn einige Bilder doch mal einen weißen Hintergrund haben (wie hier), entstehen sie simpel auf meinem Fußboden mit einem Zeichenblock als Hintergrund. 
Demnach überlegte ich lange, was kann ich euch eigentlich zeigen, was ihr nicht schon wisst? Nun, bis mir meine Fotobox wieder einfiel, die wirklich alles andere als das ist, was man vielleicht erwarten würde.


Schöne, helle Bilder waren mir von Beginn an wichtig, jedoch ist meine olle Studentenbude weit davon entfernt sich "lichtdurchflutet" schimpfen zu können. Deshalb habe ich sehr früh, seit meinem achten Post überhaupt auf dem Blog, angefangen meine Produkte auf einem weißen Papier zu fotografieren und mit Tageslichtlampen auszuleuchten. Weil mir da das Ergebnis nicht gefallen hat, stiefelte ich einige Tage später in den Baumarkt und bastelte mir eine Fotobox aus einem Umzugskarton, Butterbrot Papier und einem weißen Blatt.


Wieso hab ich mir nicht direkt eine gekauft? Schließlich gibt es doch so viele, bereits fertige Exemplare. Nun, ich wusste zunächst nicht, ob es sich überhaupt lohnt Geld in diesen Blog zu stecken, denn vielleicht war meine anfängliche Begeisterung ja ganz, ganz schnell auch wieder verflogen. Mittlerweile habe ich mich aber so an meinen schäbigen Karton gewöhnt, dass ich mir keinen fertigen Fotowürfel mehr haben wollen würde. Vielleicht sollte ich mir so langsam mal einen neuen basteln,  denn meiner fällt schon beim bloßen ansehen auseinander, aber das wärs auch schon.
An sich ist das eine wirklich super günstige und super einfache Alternative zu den sonstigen Fotowürfeln und funktioniert ganz, ganz wunderbar.
Zu meiner Schande muss ich aber auch noch hinzufügen, dass ich sämtliche Deko für meine Bilder in meinem Karton aufbewahre und er so tatsächlich nicht unbedingt ein schöner Blickfang im Wohnzimmer ist.


Man darf sich das ganz gerne so vorstellen, dass Klein-Elli im Schneidersitz auf den Boden sitzt, beide Tageslichtlampen anmacht und um sich herum alle Produkte verteilt, die zu fotografieren sind. Zwischen die Produkte gesellen sich Kunstblumen und Schieferplatten, die davor im Fotokarton aufbewahrt wurden und Klein-Elli sitzt in ihrer Pünktchen Pyjama Hose zwischen all diesem Gewirr. Ganz genau so entstehen meine Blogfotos.



Natürlich bearbeite ich die Bilder noch am PC etwas nach, wobei sich das durch das RAW Format in Grenzen hält. Helligkeit hoch, Kontrast hoch, eventuell was an der Farbtemperatur drehen und fertig. Verkleinern, Wasserzeichen und hoch damit auf den Blog.

Tja nun, jetzt ist es wohl raus, meine kleine Realität hinter meinem Blog, die kaum jemand zu Gesicht bekommt, außer man kommt mich wohl oder übel besuchen. Und da frage ich mich, hab ich euch damit überrascht oder habt ihr das eh schon geahnt, dass die Magie in einem schäbigen Umugskarton für 2,99€ aus dem Baumarkt stattfindet?

Schaut unbedingt bei den anderen noch vorbei, wie ihre Realität hinter dem Blog aussieht :)

01.02.2016: Modern Snowwhite
02.02.2016: Freaky like Gnui
03.02.2016: Sulfur and Cookies
04.02.2016: Lady Musja
05.02.2016: Generation Couture
06.02.2016: Obstgartentorte
07.02.2016: Lindchens World
08.02.2016: Cheana
09.02.2016: Moppis Blog
10.02.2016: She and her blog
11.02.2016: Schminktussis Welt
12.02.2016: Freakin Minds
13.02.3016: Missys Wahnsinn
14.02.2016: Danis Beautyblog
15.02.2016: Hydrogenperoxid
16.02.2016: Step to milkyway
17.02.2016: Miss Xtravaganz
18.02.2016: Stealmetics

Eure Elli 

Kommentare:

  1. Haha, der Karton ist ja echt geil! Aber er erfüllt seinen Zweck, echt cool! Ich habe zwar einen Fotowürfel (praktischerweise mal auf einem Event bekommen), mache dafür kaum was an meinen Bildern. Von RAW habe ich z.B. (noch) keine Ahnung. Sollte ich mal ändern... irgendwann... :-P lg

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Danke :)
      Ja RAW ist nur ein Kameraformat, wenn du keine Kamera hast die dieses unterstützt, dann bringt dir das ja auch nichts :D
      Liebe Grüße

      Löschen
  2. Oh nein wie cool :D sowas hätte ich ja auch noch gerne, aber da wüsste ich aktuell wirklich nicht so sehr wohin damit (ich sollte endlich mal den Hamsterkäfig verkaufen -.- aber der ist so groß und es steht viel Kram drauf, dass ich es vor mir her schiebe :D arg). Sehr cooler Beitrag =)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ja sperrig ist das Ding echt und steht immer im Weg rum :D Aber was nimmt man nicht alles aufsich :D
      Liebe Grüße <3

      Löschen
  3. hahahaha. ich habe auch so nen professionellen umzugskartonfotowürfel! :D mein mann hatte die großartige idee und hat mir den gebastelt. aber so langsam müsste ich wenigstens mal den weißen fotokarton tauschen. der sieht schon dezent ranzig aus.

    was für tageslichtlampen hast du? ich überleg auch, mir welche anzuschaffen, möchte aber nicht extrem viel geld investieren.

    liebe grüße!

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. haha sehr gut! Ich hab im Hintergrund immer ein großes weißes Blatt, das muss ich auch immer regelmäßig wechseln :D
      Ich hab Stinknormale Tischlampen mit Lampen aus dem Baumarkt (die kältesten die es gab von Osram), klappt ganz wunderbar und ich sehe es auch gar nicht ein da viel Geld für "richtige" zu zahlen! :)
      Liebe Grüße <3

      Löschen
  4. Ohne zu lesen habe ich erstmal nicht gewusst, was der Karton sein soll ;)
    Aber das ist doch mega gut und vor allem effektiv! Warum eine teure Box kaufen, wenn man das auch selbst zusammenbasteln kann! Solang es seinen Zweck erfüllt bin ich absolut pro selbstgebasteltes, auch wenn es manchmal chaotisch aussieht hehe

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Genau, das war auch mein Gedanke! Wozu was fertiges kaufen, wenn diese Lösung mind. genauso gut ist?!
      Liebe grüße <3

      Löschen
  5. :D ich habe mir auch einen solchen Fotowürfel aus einem Karton gebastelt und wieso auch nicht, funktioniert auch ganz gut. Schön zu sehen, dass auch andere das auf die Weise machen und ich nicht allein so ein bissl bastelwütig bin ;)
    Liebe Grüße

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. haha :) Sehr cool! Ja klar, meiner Meinung nach funktioniert der sogar ein bisschen besser als die billigen gekauften, weil da der Stoff nicht reflektiert :D
      Liebe Grüße <3

      Löschen
  6. Das find' ich saucool und hätte ich beinahe auch so gemacht, aber dann hat mir mein Freund einen Fotowürfel gekauft. xD Der ist wesentlich kleiner als dein Meisterwerk, aber reicht bei mir völlig. Und zusammenklappbar, was bei wenig Platz unbedingt notwendig ist.
    Aber ich find's krass wie simpel das ist und was für tolle Fotos bei dir 'rauskommen!

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Danke :)
      Das mit dem Zusammenklappbar wäre auch mein Grund für einen gekauften gewesen, aber irgendwie arrangiert man sich ja doch damit :D
      Liebe Grüße!

      Löschen
  7. Wie cool ist das denn, ich habe genau so einen Karton hier stehen. Alternativ knipse ich bei Tageslicht auf dem Balkon. Also auch nichts mti tollem Fotoboxequipment.... :D Aber deine Bilder sind wirklich immer sehr sehr schön.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. thihi, wie cool :)
      Tageslicht würde ich auch super gern nutzen, aber das hab ich hier wirklich so gut wie nie wirklich. Wobei, im Sommer reicht es für Gesichtsbilder :)
      Dankeschön!
      Liebe Grüße <3

      Löschen
  8. Hihi, ich habe auch ein selbst gebasteltes Exemplar, nur etwas kleiner und ohne Butterbrotpapier- ich leuchte immer noch direkt aus. Ich finde es wirklich cool, dass du das gezeigt hast und kann verstehen, dass du deinen geliebten Karton nicht mehr gegen eine gekaufte Fotobox austauschen möchtest. :)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Das Butterbrotpapier finde ich super wichtig, weil es als Diffusor dient und so das Licht etwas weicher erscheint!
      Liebe Grüße <3

      Löschen
  9. Thanks for showing us this! I should really make one of these...

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. You're welcome :) It's such an easy and effecive way to make nice pictures, so you should really make one!
      Kind regards :)

      Löschen