Die Hitzewelle habt ihr hoffentlich alle gut überstanden. Ich bin ganz froh, dass es wieder abgekühlt ist und ich nicht mehr schon vom Rumliegen ins Schwitzen komme. Jetzt bin ich schon total im Herbstfeeling, dabei ist gerade noch Juli und der Sommer ist sicher noch nicht vorbei, aber wenn ich momentan aus dem Fenster schaue, ist es doch eher trüb. Trotzdem ist auf jeden Fall noch Zeit für ein zartes sommerliches Nageldesign. Cyw hat für den Monat das Motto Soft Summer angekündigt. Zarte Farben und verspielte Designs. Optisch war das eine schöne Abkühlung bei den krassen Temperaturen. ;) 


Ich habe ein ähnliches Design letztes Jahr schon gemacht. Ich finde es total hübsch und deshalb habe ich es ein wenig abgewandelt nochmal gemacht. 
Evergreen 60s von Catrice ist die Grundfarbe. Zartes Mint, passend zum Motto, mit einem seidigen Finish. Mit einem weißen Stamping-Lack von Konad habe ich ein Muster auf etwas mehr als die Hälfte des Nagels aufgestempelt. Die Linie ist mit grünem Striping-Tape aufgeklebt und steht mit der satten Farbe im Kontrast zum pastelligen Grün. Ein bisschen Schmetterlings-Blingbling von Moyou und fertig ist das Soft Summer-Design! 



Habt ihr das heiße Sommerwetter genossen oder seid ihr froh, dass es wieder kühl geworden ist? 

Eure Anna
Vor einigen Wochen, noch vor meiner Blogpause, wurde ich von Flaconi gefragt, ob ich ein Herrenparfum testen möchte. Herrenparfum? Wirklich? Wissen die nicht, dass meine Hauptzielgruppe Frauen sind? So absurd ich diese Anfrage fand, so hat sie mich doch nicht losgelassen. Denn wäre es nicht vielleicht doch ganz spannend auch mal ein Männer Parfum vorzustellen? Schließlich sind wir Frauen doch die, die ihren Mann gerne gut beduftet neben sich haben und verschenken auch manchmal ganz gerne Parfum, oder etwa nicht? Unter dem Gesichtspunkt habe ich meinen Freund gefragt, ob er sich vorstellen kann bei einem meiner Produkttests für den Blog mitzumachen und nach einer Testphase auch seine ehrliche Meinung dazu abzugeben. Nicht genau ahnend was auf ihn zukommen wird ("hast du auch ja das Parfum getragen? Du musst mir danach sagen können wie lange es gehalten hat, ja?!!!!), hat er einfach mal gutgläubig zu gesagt. Deshalb gibt es heute eine Review die etwas anders ist: Es geht um ein Produkt für den Mann und es ist eine Review die ich gemeinsam mit meinem Freund schreibe. Ich hoffe, es gefällt euch!




Verpackung und Design

Seine Meinung:
Verpackung? In den 0,456s in der die Verpackung von der Hand in den Mülleimer katapultierte konnte ich zumindest nichts Negatives ausmachen.
Der Flakon selbst wird aber tatsächlich keine Schönheitspreise gewinnen. Er wirkt wie ein aufgedunsener Fussballpokal, welcher seine besten Jahre bereits hinter sich hat.
Als erstes fällt auf, das sich dieses adipöse Statussymbol relativ schlecht in der Hand halten lässt. Allerdings habe ich bis jetzt auch noch keine alzu große Erfahrung im Fussballpokal halten, sodass mir da ein Vergleich fehlt.
Aber was interessiert mich eigentlich die Verpackung? Solange man das Ding mit wenigstens zwei Händen irgendwie halten und benutzen kann soll mir das eigentlich recht sein. 
Ein fester Stand ist übrigens auch ein Qualitätsmerkmal für Parfumflaschen. Denn zum Einen stinken die arg wenn man sie runter wirft und zum Anderen ist die Wahrscheinlichkeit auch recht hoch, da die Freundin ca. 98% der Badezimmerfläche besetzt hat. Hierbei kann das Parfum auch definitiv punkten.
Was allerdings nach dem ersten Testen ins Auge fällt (oder eher aufs Hemd) ist, dass der Zerstäuber recht grob ist. Man also, wenn man nicht darauf achtet auch gerne mal mit 2 Flecken auf der Kleidung dasteht, welche dann panisch irgendwie mit der Hand verrieben werden.

tl;dr
 Besitzt eine Verpackung, kommt in einer seltsamen Flasche und es wirkt als hätte die Marketing Lust gehabt etwas bewusst hübsches männliches zu entwerfen, nur um dann doch irgendwie keine Lust mehr zu haben überhaupt irgendwas schickes zu entwerfen.

Meine Meinung:
Der graue Karton mit den wuchtigen silberen Flügeln und dem massiven Invictus Schriftzug auf dem Karton, wirkt auf mich zunächst einladend, obwohl ich vermutlich in einer Parfümerie nicht zu dem Karton gegriffen hätte. Ich persönlich mag lieber einfachere Verpackungen, die nicht "hallo hier bin ich" rufen. 
Den Flakon danach finde ich einfach - es tut mir leid - hässlich. Es sieht aus wie ein Fußballpokal, gerade mit diesen Flügelchen an der Seite. Sicher ist das Geschmackssache und wenn man auf Fußball steht, ist das vielleicht auch ganz cool, aber ich frage mich wieso alle Männer Produkte so auf Dominanz oder Fußball ausgelegt sind?!
Auch der Sprühmechanismus ist sehr... nennen wir es mal "zielgerichtet". Keine Ahnung ob es ein Montagsprodukt ist, aber der Zerstäuber versprüht keinen leichten Nebel an Parfum, sondern einen deutlichen Spritzer, so dass sogar auf dem Hemd ein nasser Fleck entsteht. 
Ne, für mich ist das in allen Punkten bislang durchgefallen, aber es warten ja noch einige Kategorien.



Duftnoten

Kopfnote
Grapefruit, maritime Noten

Herznote
Lorbeerblatt, Jasmin

Basisnote
Guajakholz, Eichenmoss, Patchouli, Ambra
(Quelle: Parfumo)

Seine Meinung
Im ersten Augenblick etwas zu viel von allem. Nachdem sich die 5l Parfum aber auf dem Hemd gesetzt bzw. verrieben haben riecht es frisch, irgendwie männlich (aber nicht nach Fußball) und nach Zitrusnoten.
Das Parfum brauch allerdings einen Moment um sich zu setzen und mir nicht mehr auf die Nerven zu gehen, danach weiß der Geruch durchaus zu gefallen, er wird dann auch leichter und nicht mehr so dominant.
Der Duft bleibt (auch bei sachgemäßer Anwendung) ewig präsent und man brauch nicht irgendwie aufzufrischen. Er begleitet einen den ganzen Tag über durch Uni, Sport und sogar dem öffentlichen Personennahverkehr und ist dabei deutlich angenehmer als ebendieser.

tl;dr 
riecht gut und lange

Meine Meinung
Ohhh ja, solche Düfte gefallen mir persönlich an Männern. Im ersten Augenblick riecht Invictus sehr frisch und leicht nach Moschus, so wie ein ganz typischer Männer Duft eben riecht. Gar nicht besonders. Doch schon nach wenigen Minuten verfliegt diese schwere Moschus Geruch und der Duft entwickelt sich sehr weich und frisch, obwohl er eine gewisse Dominanz in seiner Intensität beibehält. Er ist stark wahrnehmbar, ein Spritzer genügt um im Radius von einem Meter gut wahrgenommen zu werden. Ich würde den Duft fast schon als etwas feminin beschreiben, ohne typisch nach Blumen oder Süßigkeiten zu riechen und gar zu behaupten, dass es nicht männlich riecht. Es ist einfach weicher und feiner als ein typisches Männer Parfum und so vielleicht auch etwas für Frauen, die gerne zu Männer Parfum greifen (ohne dass ich den Herren der Schöpfung nun auf den Schlips treten möchte!).


Haltbarkeit

Seine Meinung
Seitdem ich dieses Parfum trage weiß ich gar nicht mehr wann ich meine Tshirts waschen muss.

Meine Meinung
Auch ich habe mir mal das Parfum probeweise auf den Arm gesprüht, denn ich mag es gern die Dinge wirklich selbst mal zu testen bevor ich hier schreibe :)
Ich habe das Parfum mal abends, gegen 20 Uhr auf meinen Unterarm gesprüht und der Duft ist mir den ganzen Abend immer und immer wieder in die Nase gekrochen. Am nächsten Morgen, nach über 12 Stunden konnte man das Parfum immer noch deutlich auf dem Handgelenk erschnuppern, was mich schon sehr überrascht und auch überzeugt hat. Das muss erst mal ein anders Parfum nachmachen! Auch an meinem Freund rieche ich das Parfum immer den gesamten Abend, wenn er es trägt, die Duftintensität lässt mit der Zeit zwar nach, aber wahrnehmbar ist es eigentlich den ganzen Tag/Abend. 


Verfügbarkeit & Preis
Das Parfum ist in fast allen Parfümerien verfügbar und kostet z.B. bei Flaconi in der 50 ml Variante 44€. Den Preis finde ich durchaus gerechtfertigt durch die lange Haltbarkeit und dadurch, dass man so sparsam damit umgehen kann, wird der hässliche Flakon wohl noch eine ganze Weile bei uns im Bad stehen :)

Invictus Award
Eine Sache habe ich noch zu erzählen, denn es geht um den Wohltätigen Zweck. Jaha, bei einer Parfum Review, zumindest so irgendwie. Es finden jährlich der Invictus Award statt, bei dem 10 Sportler in 10 Disziplinen gegeneinander antreten und am Ende der Gewinner ein Preisgeld bekommt, um sein soziales Wunschprojekt zu unterstützen oder aufzubauen. Klingt eigentlich ganz gut, oder? Hier kann man sich die Sportler anschauen und auch die Folgen, die dazu erschienen sind. 


Fazit

Seine Meinung
Bei sparsamer Anwendung ein mir etwas zu schweres, aber sehr lang anhaltendes Wässerchen. Die Flasche wird sicherlich in nächster Zeit in Benutzung bleiben, es sei denn sie fällt runter und geht kaputt. Dann muss man wahrscheinlich aber auch die Wohnung evakuieren...

Meine Meinung
Auch wenn mein erster Eindruck aufgrund des Designs bei mir eher schlecht war, hat mich der Duft an sich überzeugt. Dass in diesem Fußballpokal ein Duft steckt, der sich so weich und doch männlich entfaltet, hätte ich nicht gedacht und auch die tolle Haltbarkeit hat mich überrascht. Wem also dieser Pokal gefällt oder wer über diese Verpackung hinweg sehen kann, der wird meiner Meinung nach mit einem tollen Parfum belohnt und ist definitiv einen Blick wert, wenn man beim nächsten Mal auf der Suche nach einem Parfum für den Liebsten/Papa/Opa/sich selbst/ach whatever ist.

Wie hat euch die Review gefallen? Findet ihr es doof, dass ein Männer Produkt gezeigt wurde, oder ist es für euch eine willkommene Abwechslung?

Eure Elli (+ Freund) 


Ja ich lebe und es geht mir gut. Wirklich! Ich muss hier jetzt keine Rede zu den Gründen halten und die Wichtigkeit eines gesunden Privatlebens ausführen, oder? So ist das eben und ich hoffe, ihr seid mir nicht weg gerannt! Schließlich habe ich vor meiner Blogpause noch einige Bilder gemacht und einige Looks geschminkt, die ich euch unbedingt zeigen möchte und deshalb hoffentlich in nächster Zeit wieder regelmäßig Posts hier veröffentlicht werden :)

Zum Einstieg habe ich mir überlegt mit etwas leichter Kost zu beginnen. Man muss sich ja langsam wieder an diese Bloggerei herantasten und deshalb gibt es heute ein bisschen was Geschminktes. Zugegeben, bei diesem Wetter gehen wohl die Meisten von euch nicht so stark geschminkt aus dem Haus, aber hey - die nächsten Regenwolken kommen bestimmt! (oh, wie aufmunternd..)










Verwendete Produkte:
  • Manhattan Endless Perfection Make Up in 56 Light Porcelain*
  • Soap and Glory Kick Ass Concealer in Light
  • Urban Decay Primer Potion Original
  • Colourpop Eyeshadow in Lala
  • Sleek Ultra Mattes V2
    • Highness (mattes lila)
    • Noir
  • Anastasica Beverly Hills Dip Brow Pomade in Blonde
  • Mac Blacktrack
  • L'Oreal Miss Manga Punky Mascara*
  • Mac Blushbaby
  • Ich-weiß-nicht-mehr-welcher-Lippenstift (T_T)
Mir war danach einen meiner neuen Colourpop Lidschatten in Szene zu setzen und weil ich Lala an mir persönlich solo etwas seltsam finde (zu orange an mir), habe ich versucht ihn zu kombinieren. Wie ich auf die Kombination aus Schwarz und Lila kam, weiß ich gar nicht, aber sie gefällt mir ausgesprochen gut!
Eine Review zu den Colourpop Sachen kommt bald ganz bestimmt, immerhin sind schon alle Bilder im Kasten :)

Naaaa, habt ihr mich vermisst und welche Art von Postings liest ihr aktuell am liebsten? Das würde mich aktuell brennend interessieren! (also das mit den Postings, Liebeserklärungen sind aber auch herzlich willkommen :D)

Eure Elli 


Mir gefällt die aktuelle Limited Edition von essence Nauti Girl mit den maritimen Farben und Mustern richtig gut, deshalb habe ich mich zu einem kleinen unkomplizierten Nageldesign inspirieren lassen. Aus der LE habe ich mir die Nagelsticker geholt, die ihr in diesem Post auf meinen Nägeln sehen könnt, und das kleine Kosmetiktäschchen. Ich mag den Look mit den Streifen und Ankersymbolen, da musste es einfach mit. Die Nagellackfarben gefallen mir ebenfalls sehr gut, aber da war für mich nichts Neues dabei, daher habe ich hier nicht zugegriffen.


Ich habe drei Farben kombiniert, die auch in der Nauti Girl Reihe mit dabei sind. Rot, Blau und Nude. Auf kleinem und Mittelfinger habe ich eine p2 Nail Foundation lackiert in der Farbe 030 skin. Ringfinger- und Daumennagel tragen einen meiner Favoriten, nämlich open your heart! Von den p2 last forever Lacken. Den Namen hat er sich verdient, denn er hält wirklich überdurchschnittlich lange! Auf dem Zeigefingernagel trage ich ArtdecoGood Night.


Auf Zeige- und kleinem Finger habe ich mit den Stickern ein Streifenmuster gebastelt in den jeweils gegensätzlichen Farben. Die anderen Nägel zieren Anker, Fische und Steuerrad, ganz dem maritimen Thema entsprechend. Ein buntes Nageldesign, aber in sich sehr stimmig. ;)


Wie gefällt euch die Nauti Girl Trend Edition?


Eure Anna
Es ist mal wieder Zeit, euch einen kleinen Liebling aus meiner Nagellacksammlung zu zeigen. Heute gibt es Summer Cocktail von p2. Er ist schon seit einigen Jahren einer meiner allerliebsten. Ich liebe die Farbe, dieses knallige Türkis-Blaugrün und er glänzt metallisch, da kann ich meist nicht mehr widerstehen.


Summer Cocktail war Teil der Sun Love-LE. Ich hab grade nachgeschaut und sie war im Sommer 2010 erhältlich. Damals hab ich mich sofort in die Farbe verliebt und meine Gefühle haben sich bis heute nicht geändert. ;) Viele LE-Produkte landen oft nach wenigen Malen Benutzen in der Versenkung, aber manche bleiben dann doch länger in Benutzung. Der Lack sieht Trophy Wife von Essie ähnlich, nur ist er noch etwas knalliger und ist ein wenig grünlicher. Für mich ist das so eine der absoluten Sommerfarben. Sieht toll aus mit braun gebrannter Haut, da knallt sie noch mehr. :)


Nach fünf Jahren lässt sich der Nagellack immer noch einwandfrei lackieren. Die Bestandteile trennen sich noch nicht und von Eintrocknen keine Spur, ich musste ihn noch nie verdünnen. Auf jeden Fall möchte ich dieses Schätzchen niemals missen und ich hoffe, er hält noch ein paar weitere Jahre durch. ;)


Die hübschen Blümchen-Strasssteinchen sind von MoYou London. 

Benutzt ihr eure alten LE-Lacke noch?


Eure Anna
Powered by Blogger.
Back to Top