Im Test: L'Oreal Miss Manga Punky Mascara

Bei dieser Hitze schmilzt mein Gehirn. Zumindest fühlt es sich so an und diesen Wortquatsch, der sonst aus meinem Mund in den letzten Tagen kommt, wollte ich euch bisher nicht antun (und meinem PC, der bei den Temperaturen ständig überhitzt und ich deshalb tatsächlich über eine Woche nicht mehr wirklich am Computer war o_O). Aber mich hat die Lust aufs bloggen wieder gepackt und deshalb ist es mir auch egal, wenn diese Review etwas wirr wird. Denn ich bin verliebt, Kinder. Verliebt in eine Mascara! Also lasst uns diese Mascara genauer ansehen, bevor mein Hirn wieder zerfließt und mein PC noch abraucht :D

Wie immer Beginne ich meine Mascara Review mit der Beschreibung meines Ausgangsmaterials und meinen Erwartungen an eine Mascara!
  • Sie sind relativ lang und haben einen natürlichen Schwung, so dass ich keine Wimpernzange nutze
  • Durch meine hellere Haarfarbe sind auch meine Wimpern im ungetuschten Zustand kaum zu sehen
  • Leider bin ich nicht mit vollen, buschigen Wimpern gesegnet
Entsprechend wünsche ich mir von einer Mascara:
  • Volumen, Volumen, Volumen!
  • Aber keinesfalls Fliegenbeine, wobei ein kleiner, leichter Ansatz davon noch okay ist.
  • Ein schönes Schwarz
  • Einen langen Halt, ohne Krümel die sich im gesamten Gesicht verteilen
  • Sie darf keinesfalls am Oberlid abfärben, das passiert mir leider viel zu häufig obwohl ich keine fettigen Augenlider habe.
  • Ich muss sie restlos abschminken können.
  • Da Mascara zu den Produkten gehört, die ich regelmäßig nachkaufe, sollte sie nicht allzu teuer sein.


Es geht um eine Mascara von L'Oreal, die Mega Volume Miss Manga Mascara in der Punky Version. Ich muss ja zugeben, gekauft hätte ich mir diese Mascara niemals. Die Werbung fand ich SCHRECKLICH, denn nicht nur diese quietschige Musik fand ich schrecklich, es war auch tatsächlich die erste Werbung, bei der ich zum ersten Mal gedacht habe "oh Gott, solche "spiky" Fliegenbeine möchte ich auf keinen Fall. Nein nein nein!". Okay und den Namen fand ich doof. Punky? Hä? Naja.
Vor einigen Monaten habe ich sie jedoch von L'Oreal zugeschickt bekommen und so habe ich sie natürlich doch benutzt, nachdem meine letzte Mascara leer geworden ist. Na Gott sei Dank habe ich ihr eine Chance gegeben!



Die Verpackung ist wie auch bei der Miss Manga Schwester sehr bauchig gehalten und eher schlicht mit der schwarzen Tube und dem goldenen Verschluss. Insgesamt hübsch, aber nichts besonderes. Kein besonderer Hingucker auf dem Schminktisch aber hey - es ist Mascara, ein Alltagsgegenstand. Solange man es benutzten kann und es gut in der Hand liegt (sehr wichtig bei Mascara!) benutze ich es auch! 

Es verspricht die berühmt berüchtigten spiky Wimpern, die mir ja zu Beginn ordentlich Angst gemacht haben, denn ehrlich die Zeit der Fliegenbeine habe ich lange hinter mir gelassen. Wie oben schon beschrieben liebe ich Volumen. Ohne Volumen ist eine Mascara bei mir komplett durchgefallen und auch einen Ansatz von Fliegenbeinen kann ich gut verkraften und mag ich sogar ganz gern. Aber spiky Wimpern? 5 riesige Ansammlungen von Wimpern über das Auge verteilt? 
Lange Rede kurzer Sinn: Die Versprechen würden mich persönlich ja eher abschrecken!



Da sieht man auch schon den Übeltäter, das Bürstchen. Es ist ein Gummibürstchen, das leicht konisch geformt ist und man so auch die Wimpern im Innenwinkel noch gut erwischen kann. Die Borsten auf dem Bürstchen sind recht kurz und in einem recht weiten Abstand voneinander, so dass sich zwischen jeder Reihe an Borsten ein Reservoir bilden kann. Das sieht schon nach verklebten Wimpern aus, oder?

In der Handhabung muss ich allerdings sagen, dass mir dieses Bürstchen wenig Probleme bereitet hat. Durch das Reservoir landet viel Produkt im Wimpernansatz und streicht sich dann durch die Borsten nach oben aus. Ich versuche das Bürstchen jedoch bei der Benutzung nicht zu drehen, so dass immer mehr Mascaramasse auf meine Wimpern kommt. Also ich verstreiche die Mascara ganz normal und versuche dann mit den etwas freigelegteren Borsten meine Wimpern etwas zu trennen und definieren (ist das Verständlich? Mein Hitzehirn....).



Das Ergebnis ist immer etwas unterschiedlich, hier sieht es fast etwas unschuldig aus, aber lasst euch sagen, das ist es meistens gar nicht! Meistens habe ich ein wirklich klasse Volumen, das an der Grenze zu leichten Fliegenbeinen ist, aber für meinen Geschmack perfekt. Zudem muss ich auch nur einmal die Wimpern tuschen und habe schon ein total tolles Ergebnis, somit ein echter Pluspunkt wenn es mal schnell gehen muss! 
Nur an der Trocknungszeit könnte L'Oreal etwas feilen, da diese doch recht dicke Schicht auf den Wimpern immer relativ lange braucht um zu trocknen und wir kennen es ja alle - niesen muss man immer nur dann, wenn die Mascara noch feucht ist!

Auch die Haltbarkeit ist super. An super heißen Tagen, wie den letzten Tagen mit 35°C und mehr färbt sie ein wenig am Oberlid ab, was mir bislang bei normalen Witterungsbedingungen jedoch mit dieser Mascara nicht passiert ist. 


Ja was soll ich sagen? Glaube nicht immer der Werbung? Durchbreche deine Vorurteile? Mehr Offenheit für uns alle? 
Niemals hätte ich vor einem halben Jahr gedacht, dass ich diese Mascara probiere und dann sogar auch noch begeistert bin - aber so ist das eben! Sie ist klasse, das Volumen ist super und ich würde sie bestimmt nachkaufen, wenn mein Vorrat an Mascara mal leer wird. Na, wenn das mal keine positive Wendung ist?! :)

Habt ihr die punky Variante der Miss Manga Mascara ausprobiert oder habt ihr genausolche Vorurteile wie ich?

Eure Elli


Kommentare

  1. Schön, dass sie so toll für dich funktioniert. Für mich war sie leider gar nichts. Weder die normale Miss Manga noch die Miss Manga Punky... verrottet in meiner Schublade... :/

    AntwortenLöschen
  2. Ich habe diese Mascara (Miss Manga Punky) gewonnen. Ich hätte sie mir aufgrund der Werbung auch niiiiieee selbst gekauft. Bin kein Manga-Girl und möchte keine Puppenaugen. Geschweige den Spiky-Wimpern.
    Aber nach dem 1. Mal der Verwendung bin ich überzeugt - eine sehr gute Mascara wenn es mal schnell gehen muss. Mit einer Schnicht schaft sie ein ansprechendes Volumen, gute Trennung und Verlängerung. Sie färbt sogar etwas die obere Wasserlinie mit, wenn ich es darauf anlege. Somit könne ich wenn ich es wirklich eilig habe auch diesen Schritt weglassen.
    LG Blunia

    AntwortenLöschen
  3. Ich hätte diese Mascara mit der Kneifzange nicht angefasst aber dein Ergebnis auf dem Bild sieht ja wirklich gut aus! Hm....

    AntwortenLöschen
  4. Oh, na da bin ich ja nun eines Besseren belehrt worden! Als ich angefangen habe den Post zu lesen, dachte ich erst dass das nix Gutes werden kann, ich hatte schon Horrorvorstellungen im Kopf von ekelig zusammengeklebten Wimpern und konnte deine Schimpftiraden fast schon hören! ;D Dann hab ich weitergelesen und war verwundert dass du schreibst du bist beigeistert!? o_O
    Aber ja, du hast völlig recht, das Ergebnis ist total schön! Gefällt mir wirklich gut! Ich denke jetzt sogar dass die Mascara etwas für mich sein könnte, ich brauche Volumen und kann mit gaaaanz leichten Spinnenbeinen auch gut leben. Ich hätte mir diese Wimperntusche ansonsten NIEMALS gekauft, aber jetzt überleg ich ernsthaft ihr mal ne Chance zu geben!
    Liebe Grüße,
    Evelyne

    AntwortenLöschen
  5. Deine Wimpern sehen total klasse aus mit der Mascara. Aber auch mich hat die Werbung abgeschreckt. Welche erwachsene Frau möchte schon aussehen wie ein Mangagirlie!!!!

    AntwortenLöschen
  6. Das klingt klasse, von der pinken Variante war ich nämlich gar nicht angetan, auch nicht nach mehreren Versuchen. Dabei mag ich L'Oréal Mascaras recht gern. Dann probiere ich die punky-Variante vielleicht doch noch aus.

    Viele liebe Grüße
    Stephie

    AntwortenLöschen
  7. Ok, du hast mich total geschockt, ich dachte, jetzt kommt ein Verriss und dann das! Sieht wirklich gut aus, du hast aber auch hübsch geschwungene Wimpern :)
    Wenn ich im Jahr 2017 mal wieder neue Tusche brauche, kaufe ich mir dann die vielleicht.. wegen dir *hehe*

    AntwortenLöschen

Powered by Blogger.
Back to Top