Colourpop Lippie Stix - eine längst fällige Liebesgeschichte.

Oh wie lange bin ich euch diesen Beitrag schuldig? Psst, nein, sagt es nicht. Dass meine nächste Bestellung den nächsten Tagen bei mir ankommen sollte und ich noch neue Lippenprodukte (matte Lipcreams natürlich...) und Lidschatten bestellt habe, erwähne ich an diesem Punkt besser nicht, oder? Aber es hat auch was Gutes, dass ich so lange mit meiner Review geartet habe, schließlich kann ich euch nicht nur Swatches und Tragebilder zeigen, nein auch meine Erfahrungen zu den einzelnen Farben mitteilen. Wo fängt man also so einen Beitrag an, den man lange plant hat und total begeistert von den Produkten ist, aber weiß dass es unzählige Beiträte zu dem Thema schon gibt?




Ich fange einfach mal bei der Verpackung an. Jeder schreibt, dass die Stifte recht dünn sind und mit nur 1g Inhalt ist das auch nicht anders zu erwarten, aber Produkte sehen ja doch auf Bildern immer größer aus und so war auch ich zunächst erstaunt. Lang und schmal sind die Hülsen, allerdings empfinde ich es als sehr angenehm sich mit eben diesen recht dünnen Mienen die Lippen auszumalen, schließlich gelingt es dann doch um einiges präziser als mit einem dicken Chubby Stick. 
Sehr gut finde ich, dass am Boden der Hülsen ein kleines Plättchen in der entsprechenden Farbe angebracht ist und auch das Finish direkt dran steht. So sieht man auf den ersten Blick zu welcher Farbe man da greift.




Macht man die Hülsen auf, erscheint der Drehmechanismus ebenfalls in der entsprechenden Farbe der Lippenstifte. Ein lustiges Gimmick und sieht auch toll aus, aber einen wirklichen praktischen Nutzen hat das Ganze (für mich jedenfalls) nicht. Naja es ist Lippenstift, einen wirklichen überlebenswichtigen Nutzen hat das sowieso nicht, also was rede ich hier.

Es gibt die Finishes Creme, Sheer, Satin, Matte, Pearlized, Glossy und Hyper-Glossy. Dabei besitze ich nur Creme, Satin, Pearlized und Matte und kann auch nur zu diesen etwas berichten. Es haben mich vor allem die matten und satinierten Lippenstifte angesprochen - eben mein absolutes Beuteschema und weil ich auch im Vorfeld mal was positives dazu gelesen habe.
Apropos gelesen - vor meiner ersten (und auch vor meiner zweiten) Bestellung habe ich mich fast gar nicht informiert. Ich wusste, dass Lumiere eine gehypte Farbe ist, doch die hätte ich mir auch ohne das Wissen gekauft (erneut - Beuteschema). Den Rest habe ich mir komplett blind gekauft und erst später habe ich von eventuellen Dupes, etc gelesen. Aber ich glaube wird aktuell alles gehypted, und solange Colourpop dran steht wird es auch gekauft! Was es hier nicht gibt, ist ja schließlich besonders interessant.



Widmen wir uns doch gleich mal der super gehypten Farbe und der Farbe, die ich in letzter Zeit auch am meisten getragen habe - Lumiere. Rosenholz liegt ja total im Trend (achja 90er und so) und ist meine absolute Lieblingsfarbe für den Alltag. Betont, etas dunkler aber immer noch alltagstauglich und eben niemals zuviel. Es passt zu jeder Tages- und Nachtzeit. Lumiere ist matt und fühlt sich erstaunlich angenehm auf den Lippen an, nach einer Stunde vergesse ich komplett dass ich ihn eigentlich auf den Lippen trage. Er steckt locker trinken und kleine Snacks weg und hält fünf bis sechs Stunden, oder eben bis zu nächsten fettigen Mahlzeit. Dann trägt er sich etwas unschön in der Lippenmitte ab und bleibt nur am Lippenrand noch übrig, aber hey - das verzeihe ich dieser tollen Farbe!
Insgesamt gebe ich dem Lippenstift alle Daumen die ich zur Verfügung habe nach oben!



Fern ist einer der Lippenstifte, die ich mit dem Gedanken "hey, für 5$ kannst dich auch mal was trauen und einige Farben bestellen, die du so noch nicht hast!" bestellt habe. Fern liegt total im aktuellen Lila Trend (so viele Trends aktuell oder ist einfach gerade alles Trend?) und auch total außerhalb meiner Comfort Zone.
Ich hatte euch einmal ein Lila Experiment mit Exxxagerate von Sleek gezeigt und seit dem nie wieder Lila mehr getragen, entsprechend unsicher war ich mir bei diesem Kauf. Fern ist auf den ersten Blick sehr kühl, blaustichig und so gar nicht das, was ich sonst trage. Auch das Cream Finish fand ich blöd, es ist wirklich sehr cremig und schon fast etwas glitschig. Dadurch kommt es einem vor, als würde man eine dicke Schicht davon auf den Lippen tragen. Die Farbe und das Finish führten dazu, dass ich Fern lange ungeachtet gelassen habe - sowas von zu unrecht! Presse ich meine Lippen nach dem Auftrag auf ein Kosmetiktuch, so verschwindet dieses dicke Gefühl auf den Lippen und das Finish wird leicht satiniert. Auch die Farbe wirkt nicht mehr so eis kalt und tot an mir. Jap, sehr schön!



Cookie ist ein Nude und das ist ja allgemein immer etwas schwierig. Dass so ein Nude durch Zufall wie die Fasut aufs Auge passt (oder wie das Nude auf die Lippen), ist ja doch eher selten und ebenso ein Glücksfall wie ein Sechser im Lotto. So ist es wenig verwunderlich, dass mir dieser helle Braunton (der mich übrigens wirklich an Kekse erinnert!) nicht zu 100% steht. Ich finde ihn irgendwie ganz interessant aber so ganz will der Funke nicht überspringen. Das matte Finish ist wie auch bei Lumiere ein Träumchen aber naja, es ist eben immer schwierig mit Nude. Die Hoffnung mal ein schönes Nude zu finden (neben Patisserie von MAC) gebe ich aber nicht auf.



Wenn wir schon gerade bei Farben sind, die mir nicht so recht stehen wollen, machen wir doch bei Cake weiter. Keine Ahnung welchen Teint man haben muss oder welche Haarfarbe, damit einem dieses peachy-rosa steht, aber an mir siehts grausig aus. Ich hatte ihn mir als cooles, sommerliches Peach vorgestellt, mit dem ich so aussehe wie die Surferbabes aus Kalifornien (natürlich macht ein Lippenstift alleine mich zum Surferbabe.), aber eher sehe ich aus wie die peachy Version von Cindy aus Marzahn. Neee, grausig und zumindest an mir wirklich potthässlich!



Flawless ist dafür ein umso schöneres Exmplar an Lippenstift. Tiefes, beeriges Lila, das vielleicht einen kleinen Tick zu kühl für mich ist, aber da stehe ich drüber :D
Das Satin Finish hält ewig und leuchtet sicher vier Stunden sehr intensiv auf den Lippen. Kussecht oder auch Trinkflaschen-echt ist er nicht, denn man hinterlässt überall dunkle, lila Spuren, aber auch dass kann ja ganz reizvoll sein (oder wird einem zum Verhängnis, je nach dem was man vor hat). Er soll ein Dupe zu Rebel von MAC sein, wobei mir Rebel so ganz und gar nicht steht, während Flawless recht gut an mir aussieht. Vielleicht ist es ein anderer Unterton? Jedenfalls ist Flawless auf jeden Fall einen Blick wert, wenn man auf dunkle, beerige Lippen steht.



Und das Ungewöhnlichste zum Schluss! Wet. Wet hat mich fasziniert, weil er als Dupe zu Rihanna 2 gehandelt wird. Rihanna 2 von MAC habe ich ewig angehimmelt und mich doch nie getraut zu kaufen. Was ist wenn er mir doch nicht steht? 20€ sind doch eine ganz andere Nummer als 5$, weshalb ich mich gefreut habe diese Farbe in einer günstigen Variante probieren zu dürfen und ich muss sagen - Gott sei Dank. Ich find die Farbe ganz geil, würde sie auch privat sicher mal tragen, aber zugegeben, ins Büro kann man so eine Farbe nicht tragen und auch der Italiener um die Ecke würde etwas irritiert schauen. Entsprechend ist das der einzige Lippenstift den ich noch nicht ausführlich getragen habe (und Cake, weil Cake einfach gar nicht geht!) und nichts zu der Haltarkeit sagen kann. 
Etwas blöd finde ich den Auftrag, da er nicht so stark deckend ist und man durch das grau/braun noch etwas Lippenfarbe durchscheinen sieht. Da hätte ich mir etwas mehr Deckkraft gewünscht aber vielleicht ist es auch mit dem entsprechenden Lippencil besser (der ja ein Dupe zu dem Lippencil Stone sein soll).


Vielleicht er erkennt man es auf den Bildern, auch wenn ich mir sehr viel Mühe im Auftrag gegeben habe, dass manche Farben definitiv Lippencils brauchen. Glücklicherweise gibt es zu jedem Lippenstift auch den passenden Lippencil, die ich mir bislang aber noch nicht bestellt habe. Zu faul bin ich für den Autrag davon und auch zu geizig, wenn ich für 5$ einen weiteren Colourpop Lippenstift bekomme. Wobei ich gerade bei Flawless nochmal darüber nachdenken sollte und auch bei Wet. 


Vielleicht noch ein paar Worte zur Bestellung: Bislang haben wir immer gemeinsam mit Isa (und noch ein, zwei anderen) über Borderlinx bestellt. Dort kann man ein Postfach erstellen, wo die Colourpop Sachen hingeschickt werden und von dort aus nach Deutschland weiter. Das geht erstuanlich fix (je nach dem wie schnell Colourpop versendet und wie schnell es innerhalb von Amerika versendet wird), kostet aber dank dem Expressversand recht viel Geld. Bei meiner letzten Bestellung mit einem Warenwert von 43$ kamen rund 10,50 Steuern (wird euch bei Borderlinx direkt berechnet - landet aber auch nicht beim Zoll!) und 8,40$ Versand (schon durch 4 geteilt), womit ich auf insgesamt 60€ gekommen bin.
Kein günstiger Spaß, wenn man alles mit einberechnet, aber immer noch preislich voll in Ordnung für diese gute Qualität! Hier könnt ihr euch noch mal etwas genauer die Sache mir Borderlinx durchlesen, das hat Nana echt gut beschrieben!


So sind diese Lippenstifte nun worth the hype? Definitiv. Sonst wären nicht schon wieder zwei weitere Exemplare auf dem Weg zu mir und meine Wunschliste ewig lang. 
Natürlich ist es immer etwas ein Glücksspiel ob einem die Farben danach auch wirklich stehen, aber so ist es ja immer bei Internetbestellungen. Besonders bei einem Preis von 5$ kann man nichts falsch machen und sich auch mal an ungewöhnlichere Farben (GRÜN! BLAU! GRAU!) trauen, die Colourpop natürlich auch im Sortiment hat.
Sehr gut finde ich übrigens auch, dass Colourpop direkt auf der Website zu vielen Produkten Swatches hat auf verschiedenen Hauttypen, so dass man etwa abschätzen kann wie die Farbe rauskommen wird!
Meine (oder unsere) nächste Bestellung steht auch schon wieder bald an und meine Wishlist wird leider nicht kürzer, sondern immer und immer länger. Ja, die Marke hat mich gefangen und ich schwimme sehr gerne auf dieser Trendwelle mit!

Habt ihr bei Colourpop bestellt oder wehrt ihr euch noch dagegen? Wenn ihr schon Produkte habt, welche sind eure liebsten?

Eure Elli

.

Kommentare

  1. Das nächste mal bestelle ich mit. Punkt. Will auch <3<3

    AntwortenLöschen
  2. Tolle Farben!
    Ich habe vorgestern das erste Mal bei Colourpop bestellt :) Bin schon ganz gespannt auf die Sachen.
    Hab auch über Borderlinx bestellt da ich es toll finde, dass ich den Zoll auf gleich bezahlen kann. Die Zollgebühren für die Bearbeitung sind sonst einfach jenseits von Gut und Böse.

    AntwortenLöschen
  3. Die Qualität scheint ja wirklich bombe zu sein. Liest man ja an allen Ecken +.+
    Ich wehre mich eben immer noch wegen dem Preis... Kein günstiger Spaß für eine Studentin.. Dennoch lecke ich mir mittlerweile alle 10 Finger nach der Marke, vor allem den Lidschatten ♥

    AntwortenLöschen
  4. Oh, Wet finde ich richtig cool. Die Farbe ist toll! Cookie gefällt mir auch sehr gut :)
    Liebste Grüße, Lisa von The Beauty Inspirations

    AntwortenLöschen
  5. Wet sieht fabelhaft an dir aus! Dass er nicht ganz deckend ist finde ich sogar recht schmeichelhaft und es macht ihn vielleicht auch tragbarer als man denkt. Cookie hab ich mir auch erst bestellt, freu mich schon drauf :)

    AntwortenLöschen
  6. super super schöne farben. das sieht tatsächlich alles eher wie eine lippenpflege aus, als wie ein lippenstift und ist deshalb für mich sehr interessant, weil ichs nicht so übertrieben mag ;)
    LG aus den dolomiten schlern
    Claudia

    AntwortenLöschen

Powered by Blogger.
Back to Top