Getestet: Sommer Haut mit Benefit

Was für ein Wetter war denn das in den letzten Tagen? Zumindest hier in Berlin waren unheimlich heiße Temperaturen und ich habe mich kaum getraut vor die Haustür zu gehen, aus Angst zu schmelzen :D
Bei solchen Temperaturen schminke ich mich meist trotzdem, allerdings müssen die Konsistenzen und die Haltbarkeit passen, denn so dicke, pastige Foundations kommen mir nicht ins Gesicht. Viel lieber ist mir etwas leichtes, was nicht so auf dem Gesicht "liegen bleibt" und auch Schweiß widersteht. Eine solche Produktkombination möchte ich euch heute vorstellen und verraten, wieso ich die Produkte gerade in der Kombination richtig gut finde.


Es geht um die Benefit Big Easy BB Cream* und den That Gal Primer, zwei Produkte die ich schon seit einiger Zeit sehr gerne benutze und sie mich auch in den letzten Tagen tapfer begleitet haben.
Die BB Cream von Benefit hat eine liquid to powder Textur, die ein pudriges Finish auf der Haut haben soll und zudem noch Ausgleichend wirken soll. Es soll den Fett/Feuchtigkeitshaushalt der Haut ins Gleichgewicht bringen und durch einen SPF von 35 vor Hautalterung schützen. Achja, perfekt abdecken soll es natürlich ganz nebenbei auch. Einzige Bedingung ist, dass die Haut gut durchfeuchtet sein muss, bevor die BB Cream aufgetragen wird.
Hier kommt dann der Primer ins Spiel, denn That Gal soll den Teint auffrischen und mit Feuchtigkeit versorgen. Außerdem soll die Haut wie weichgezeichnet aussehen.

Soweit die Versprechen.





Dieser Primer wurde mir vor einiger Zeit am Counter aufgetragen und ich war wirklich direkt verliebt - das hatte das Benebabe aber auch ganz geschickt gemacht! Mir wurde nur eine Gesichthälfte mit dem Primer bearbeitet und ich konnte tatsächlich direkt sehen, dass die eine Seite viel frischer und einfach besser aussieht. Der Primer ist leicht rosa getönt, was für diesen tollen wachen Effekt sorgt und zudem noch lichtreflektierende Pigmente, die jedoch nicht als Schimmer oder gar Glitzer auf der Haut liegen.
 Der Primer versorgt die Haut wirklich mit Feuchtigkeit und lässt die Foundation einfach schöner auf der Haut aussehen.  
Den weichgezeichneten Effekt konnte ich nicht erkennen, da sich der Primer nicht in die Poren legt und so diese "ausradiert".
Sehr angetan bin ich von der Konsistenz, denn dieser ist ganz leicht und zieht super schnell in die Haut ein. Deshalb liebe ich ihn auch jetzt im Sommer, da er sich nicht schwer und unangenehm anfühlt. 



Die Big Easy BB Cream hat hingegen zunächst eine pastige Konsistenz, was ja theoretisch genau das Gegenteil von dem ist, was ich von einer Sommerpflege erwarte. Trägt man die Creme allerdings auf das Gesicht auf, wird sie wirklich viel leichter und trocknet in einem seidigen Finish. Als pudrig würde ich es jedoch nicht beschreiben. Man spürt die BB Cream im Laufe des Tages nicht auf der Haut und färbt auch nicht ab.
Ich trage solche recht dicken Konsistenzen gerne mit einem angefeuchteten Beautyblender auf, damit lässt sich Big Easy super einfach verteilen und sieht sehr schön gleichmäßig aus. Mit den Fingern, wie von Benefit empfohlen, trage ich es allerdings nicht auf.




So, es ist wieder Zeit für ein wenig ungeschminkte Wahrheit. Wie man sehen kann, habe ich einige Rötungen an den Wangen und einfach ein unregelmäßiges Hautbild. Mini Rötungen und Sommersprossen sorgen für einen fahlen Teint, den ich gerne ausgleichen möchte. Kurz: Ich brauche keine super starke Deckkraft, sondern möchte nur etwas ausgleichen, Rötungen kaschieren und einfach gesünder und wacher aussehen.



Hier ist sowohl der Primer als auch Big Easy aufgetragen. Den wundervollen wachen, strahlenden Effekt von That Gal konnte ich leider nicht mit der Kamera einfangen, weshalb es nur ein Bild mit der Kombination gibt :)
Ich finde man sieht ganz deutlich, dass die Deckkraft im mittleren Bereich ist. Meine Rötung an der Wange ist noch leicht erkennbar, aber es springt kaum mehr ins Auge. Insgesamt wirkt der Teint schön gleichmäßig und gesund. Auch das Finish ist nicht matt, sondern leicht glowy, wobei ich manchmal schon das Bedürfnis habe noch einen Hauch Puder darüber zu geben. 
Wenn ich jedoch keinen Primer zuvor benutze und das letzte Eincremen der Haut einige Stunde  zurück liegt, legt sie sich ganz gern in trockene Hautstellen und betont diese unschön. Deshalb ist entweder Primer oder eine gute Creme davor Pflicht, zumindest bei leicht trockener Haut.


Und die Haltbarkeit? Die ist toll! Ich trage das Make Up morgens auf und sieht abends noch immer toll aus. Ein wenig abgetragen ist die BB Cream schon, aber es ist noch definitiv da. Auch Schweiß widersteht die BB Cream sehr gut und wird nicht fleckig oder komisch cakey auf dem Gesicht. Mit meiner normalen bis trockenen Haut brauche ich auch im Laufe des Tages nicht nachpudern oder fange an zu glänzen.



Ich persönlich liebe diese Kombination und verwende sie in letzter Zeit unheimlich gerne. Gerade die Big Easy finde ich wirklich sehr empfehlenswert bei diesen Temperaturen und wird auch gewiss weiterhin ein treuer Begleiter sein. Einzig und allein der Preis ist ein negativer Punkt, denn mit rund 40€ für die BB Cream (35ml) gehört sie zu den teuersten Teint Produkten in meiner Sammlung und auch der Primer schlägt mit 30€ zu Buche. Dennoch würde ich beide Produkte sofort nachkaufen sobald sie leer gehen!

Tragt ihr noch gerne BB Cream oder ist das "so von gestern"? Wenn ja, dann verratet mir doch eure liebste BB Cream!

Eure Elli

*Pr-Sample

Kommentare

  1. Wenns schnell gehen soll verwende ich gern BB Cremes - ich mag die von Maybelline, weil es so viele Farben gibt, die sich gut mischen lassen (auch die 2 Typen dieser BB Creme lassen sich mischen), dann die Garnier BB Creme und die Loreal Skin perfection, letztere nehme ich, wenn ich zickige Haut habe, da sie wirklich einen Hautverbessernden Effekt hat. 40€ würde ich wirklich nur ausgeben, wenn ich die Creme getestet und für absolut perfekt befunden habe, dann wäre es mir den Preis wert.
    LG Blunia

    AntwortenLöschen
  2. Die Produkte kenne ich (noch) nicht, aber ich habe einen Primer von benefit für ölige Haut in meiner Sammlung und bin damit sehr zufrieden. Die Marke hat schon tolle Sachen.

    AntwortenLöschen
  3. Benefit ist toll und die Primer (Porefessional) mag ich auch gern nur mit BB Creams komm ich nicht zurecht. Das ist einfach nicht meine Produktkategorie. Ich hatte bislang zwar auch nur welche aus der Drogerie aber die von Garnier z.B. fand ich ja sowas von S*****. Ich hab sie aufgetragenm, abgepudert und ohne zu übertreiben hab ich nach 2 Minuten wieder geglänzt wie eine olle Speckschwarte. ^^
    Ich nutz lieber eine leichtere Foundation die auch nicht bis zum erbrechen mattiert. Ich muss aber sagen dass mir Big Easy vom Finish her sehr gefällt und es bislang (glaube ich) die einzige BB Cream ist die für mich eine akzeptable Deckkraft hat. Die meisten sind da ja eher so "3 Farbmoleküle sind vorbei geflogen und haben Guten Tag gesagt". xD

    Den Primer werd ich mir evtl. mal genauer anschauen. Danke für's zeigen

    LG
    K.ro

    AntwortenLöschen
  4. Total schöne Produkte, der Effekt von Big Easy gefällt mir besonders gut! Aktuell trage ich auch fast nur BB Creams.

    AntwortenLöschen
  5. Das Ergebnis kann sich ja echt sehen lassen! Ich bin aktuell eher so aufm Puder & Concealer Trip, aber eher aus Bequemlichkeit (geht halt sau schnell) und nicht, weil mir das Ergebnis jetzt total gut gefällt (und meine Haut ist aktuell auch eher... unschön -.-)

    AntwortenLöschen

Powered by Blogger.
Back to Top