Blogtausch: Anastasia Dipbrow Pomade

7 Kommentare ♥ Kommentar schreiben


Hallo,

ich bin Isa und heute ist wieder Zeit für einen Blogtausch! Heute wollen Elli und ich euch die Anastasia Beverly Hills Dipbrow Pomade vorstellen, die wir beide nutzen. Ihren Beitrag findet ihr, wie es bei einem Tausch natürlich logisch ist, heute auf meinem Blog. Dort bekommt ihr also zwei Fliegen mit einer Klappe: eine zweite Meinung und unsere Elli! :)


Die Dipbrow Pomade ist in aller Munde. Nachdem die komplette englischsprachige Bloggerwelt mit dem Gelliner für die Brauen schon längst infiziert wurde, kommen die kleinen Tiegel nun nach und nach auch bei uns in Mode. 

Der kleine Glastiegel enthält 4g Produkt und die Preise unterscheiden sich stark. Werden sie bei manch einem deutschen Onlineshop auch gern mal für 25€ verkauft, bekommt ihr sie bei Beautybay normalerweise für 18€, aber ziemlich oft, so wie jetzt, sind sie eben reduziert und für knapp über 12€ zu haben. Eine weitere Bezugsquelle ist auch noch Sephora, allerdings liegt der Preis dort meist über dem des britischen Onlineshops und es fallen Zollgebühren an. Vergleichen lohnt sich also sehr, ich für meinen Teil bestelle meine Anastasia Produkte am liebsten über Beautybay, da die Produkte einen schneller erreichen, meist keine Versandkosten anfallen und man innerhalb der EU natürlich keinen Zoll zahlen muss. Lange Rede, kurzer Sinn: die Angelegenheit ist, wenn man sich schlau anstellt, gar nicht so teuer, wie man vielleicht denkt.



Kommen wir nun zum Inhalt. Die Pomade kann man sich am besten wie einen sehr stark pigmentierten Gelliner vorstellen - man braucht nur sehr, sehr wenig Produkt. Das hat allerdings auch zur Folge, dass man ein wenig Acht geben muss, um nicht völlig künstlich angemalt auszusehen, wie man es gern bei der typischen "Instagram Augenbraue" sieht. Das passiert insbesondere, wenn man einen normalen Gellinerpinsel nutzt. Je nach dem, was für einen Pinsel man nutzt, kann man aber auch einen natürlicheren Look erzielen, denn fester gebundene Pinsel lassen einen die Masse gut ausblenden und geben einem mehr Kontrolle über den Auftrag. Mein Favorit ist hierbei der Zoeva 322 Brow Liner Pinsel. Einen normalen Smudger kann ich mir aber auch noch praktikabel vorstellen. Ob man mit dem Produkt klar kommt, oder nicht, ist in meinen Augen definitiv eine Frage des Pinsels, wer also Interesse an den Pomades hat, sollte also auch bereit sein, sich mit dem Pinselthema auseinander zu setzen und wird bei Zoeva auch auf jeden Fall für kleineres Geld fündig.

Weniger ist bei diesem Produkt definitiv mehr und meinen Auftrag gestalte ich so, dass ich mehrmals eine minimale Menge Produkt aufnehme. Da ich eine Narbe durch die Augenbraue habe und hier kaum mehr Brauenhaare wachsen, male ich zunächst die untere Kontur der Braue nach und versuche, sie möglichst gleichmäßig wirken zu lassen. Dann male ich den äußeren Teil der Braue nach, welcher auch ein wenig dünner besiedelt ist und nehme für den vorderen und oberen Teil der Braue lediglich den Rest auf meinem Pinsel zum Auffüllen. Klar, in der Nahaufnahme sieht man natürlich, dass meine Brauen nachgezogen sind, aber ich erreiche eine tolle Intensität und durch die Konsistenz kann ich, anders als bei Puder, auch weniger behaarte Stellen ohne Mühe ausfüllen. Im Gesamtbild finde ich, dass meine Brauen einfach stimmig zu mir passen.




Der Auftrag passt also schon, das Ergebnis gefällt mir auch sehr - doch wie sieht es mit der Haltbarkeit aus? Einen Tag übersteht die Pomade ohne Probleme, auch Schwitzen und Nieselregen ist absolut in Ordnung. Was die Pomade nicht überlebt, ist duschen, sofern man sich den Strahl direkt ins Gesicht laufen lässt oder Shampoo an die Brauen kommt, und auch bei Platzregen sitzt die Brauenfrisur nicht mehr perfekt (wasserfest ist das Produkt definitiv nicht). Insbesondere letzteres ist in meinen Augen aber eher ein Sonderfall. Auch schwimmen gehen sollte man ein wenig mit Vorsicht genießen, wenn man gern taucht, das habe ich aber auch noch nicht ausprobiert.
Ich nutze die Pomade schon mehrere Monate und bin weder im Alltag, noch bei Konzertbesuchen oder beim Sport in eine unangenehme Situation gekommen. Man muss sich auf gar keinen Fall im ganz normalen Leben Sorgen darüber machen, ob die Brauen denn noch sitzen! Das ist mir irre wichtig, aber eben auch ausreichend für ein Brauenprodukt. 

Der allerletzte Punkt ist die Farbauswahl. Anastasia hat richtig gute Brauentöne im Sortiment, die Brauen auch wirklich haben. Eigentlich sollte hier jeder fündig werden, generell kann ich einfach den Tipp geben, so viele Swatches der Farben wie möglich anzusehen. Außerdem kommen die Pomades an der Braue dunkler rüber, als man vielleicht gedacht hätte und ich würde fast empfehlen, immer eine Nuance heller zu nehmen, als man eigentlich denkt. Ich habe ohne mit der Wimper zu zucken Medium Brown bestellt, für einen weniger dramatischen Look würde ich aber eine Nuance heller noch besser finden und will mir zu diesem Zweck auch noch die Nuance Taupe zulegen. Der wirklich einzige Nachteil an diesem Produkt ist, dass man es sich nicht einfach im Laden auftragen lassen kann, sondern anhand von Swatches ein wenig blind eine Farbentscheidung treffen muss - bei der Fülle an Beiträgen dazu im englischsprachigen Raum kann man sich aber ein ziemlich gutes Bild machen und definitiv herausfinden, welche Farbe infrage kommt.


Fazit: Die Dipbrow Pomade macht ihrem Ruf alle Ehre und ist definitiv ein sehr gelungenes Produkt. Man kann hiermit auch von Natur aus nicht so gesegnete Brauen super in Szene setzen und sehr viel aus ihnen herausholen, auch sehr kahle Stellen sind überhaupt kein Problem. Ich finde schon den Brow Wiz und das Puderduo von Anastasia sehr gelungen, aber hier habe ich wirklich mein perfektes Brauenprodukt für jeden Tag gefunden, mit dem mein Pfannkuchengesicht so viel Definition bekommt. Ich bin glücklich und wenn euch der Hype anspricht und ihr neugierig seid, kann ich euch nur gut zureden, es auszuprobieren!


Vielen Dank fürs Lesen, schaut auch unbedingt auf meinem Blog vorbei, auf dem Elli euch die Nuance Blonde und ihre Meinung dazu vorstellt!

Liebe Grüße und spätestens bis zum nächsten Blogtausch,
eure Isa

Kommentare:

  1. Krass, ich finde sowohl bei dir, als auch bei Elli das Ergebnis wahnsinnig geil! Ich brauche dieses Produkt!!!! xD

    Liebe Grüße, Jule

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Danke :D Es macht so einen wahnsinnigen Unterschied, die Pomade bringt einfach das beste Ergebnis. Damit ist mein Gesicht dann komplett und gesellschaftsfähig :D

      Löschen
  2. Ich liebe meine Dipbrow Pomade in Taupe, ich benutze nichts mehr anderes mehr ;) Blogtausch finde ich immer cool :)

    AntwortenLöschen
  3. Die Pomade liebe ich über alles mir hilft sie auch, meine Brauen schön definiert und ausdrucksvoll nachzuzeichen - klar, das ist nicht jedermanns Sache, aber ich mags - vor allem weil meine Brauen von Natur aus richtiger Mist sind ;) Dein Ergebnis ist toll, ich persönlich würde es noch etwas mehr definieren, einfach weil ich diese starken Brauen zur Zeit so gerne mag :) Aber Brauen sind immer vollkommen subjektiv, solange es zur Gesichtsform passt kann man machen was einem gefällt - ich finde ja auch diese bunten Brauen zu Nudelooks so klasse! Schon oft bei Instagram gesehen, aber bei mir selbst dann doch noch nie ausprobiert ;)
    Liebe Grüße!
    Jen

    AntwortenLöschen
  4. Wow, gefällt mir total gut das Ergebnis! <3
    Passt perfekt! Nicht zu dunkel, aber doch schön hervorgehoben!

    xoxo Colli // tobeyoutiful

    AntwortenLöschen
  5. Klingt ja echt gut, die Pomade :) Ich selber hab zum Glück ja recht dunkle Brauen und fülle sie daher nicht soo häufig auf, weil ich, ich gestehe, einfach total faul bin ^^. Schön find ich aber vor allem, dass die Pomade so ergiebig zu sein scheint. Das relativiert dann ein bisschen den Preis wieder :D

    AntwortenLöschen
  6. Toller und ausführlicher Bericht, danke!

    AntwortenLöschen