Der saubere Sonntag: Die Mizellenwässerchen

Schon am vierten Sonntag in Folge stelle ich euch verschiedene Reiniger innerhalb meiner "Sauberer Sonntag" Reihe vor. Es geht darum, dass ich über 5 Wochen verteilt euch insgesamt 10 Reiniger vorstelle und sie in bestimmten Gruppen gegeneinander antreten lasse. Bislang sind folgende Beiträge dazu erschienen und leider endet nächste Woche auch schon meine kleine Reihe. Wahnsinn wie schnell das gerade vorbei geht!

Sonntag, 01.02.15
Die morgentlichen Reiniger

Sonntag, 08.02.15
Die schäumenden Reiniger

Sonntag, 15.02.15
Die Allrounder

Sonntag, 22.02.15
Die Mizellenwässerchen

Sonntag, 1.03.15
Die Doppelreview


Heute soll es also um Mizellenwasser gehen und zwar um das L'Oreal das Hydra Active 3 und das neue Mizellen Reinigungswasser von Garnier für normale und empfindliche Haut*. Das berühmt berüchtigte Bioderma Sensibio H2O besitze ich nicht, weshalb ich auch keinen Vergleich dazu ziehen kann und nicht weiß wie sich dieses, sehr gehypte Produkt, im Vergleich verhält!
Beide Produkte sind ganz regulär in der Drogerie zu bekommen und kosten beide etwa 5€, wobei das Garnier Produkt mit 400ml doppelt so viel Inhalt birgt wie das L'Oreal Wässerchen..


Bei beiden Produkten handelt es sich um einfache, durchsichtige Reinigungswässerchen, die geruchsneutral sind und aussehen wie eben ganz normales Wasser. Natürlich ist da aber nicht einfach destilliertes Wasser abgefüllt, nein beiden Produkten wurden Tenside beigesetzt. Tatsächlich ähneln sich die Inhaltsangaben fast 1:1, lediglich der Stoff Poloxamer 184, ein Tensid, ist bei dem L'Oreal Produkt an vierter Stelle und bei dem Garnier Produkt an sechter Stelle. Ansonsten ist die Zusammensetzung, zumindest laut Verpackung, exakt gleich. Interessant, zumal das L'Oreal Produkt schon viel länger auf dem Markt ist.
Die Mizellenreinigung soll schonend und reizfrei sein, was besonders dem Bioderma Sensibio H2O nachgesagt wird und meiner Meinung nach auf diese beiden Produkte nur bedingt zutrifft, denn es werden schon aggressivere Tenside eingesetzt wie zB das Disodium Cocoamphodiacetate. Diese bleiben dann auf der Haut, wenn sie nicht abgewaschen werden. Optimal ist das nicht.
Doch wieso funktioniert Mizellenreinigung überhaupt?
Hier verweise ich gerne wieder einmal zu Agata, die, wie ich finde, das ganze Mizellensystem ganz wundervoll erklärt hat und ich würde es nur stupide paraphrasieren. Deshalb klickt lieber zu ihr hin :)


Beide Produkte trägt man auf ein Wattepad auf und streicht sich damit über das Gesicht, die Augen, den Hals und kann damit nicht nur das Gesicht reinigen, nein beide Produkte versprechen auch Make Up zu lösen, ganz ohne lästiges reiben. 

Naja - nein. So ohne reiben funktioniert das Ganze leider nicht. Ich muss mit beiden Produkten etwas reiben, bis ich wirklich alles von meinen Augen und meinem Gesicht runter hab und verbrauche dabei eine Unmenge an Wattepads. Wattepads reizen meine Augenpartie jedoch viel zu sehr und ich bekomme rote, brennende Augenwinkel davon, weshalb ich eigentlich darauf verzichte. Also ist es für mich schon mal nichts für jeden Tag und auch nichts um Augen Make Up zu entfernen.


Wie empfinde ich denn die Reinigungsleistung? Ist sie den Tod der gefühlten 100 Wattepads wert? 
Nein, meiner Meinung nach nicht. Ich brauche eine gefühlte Ewigkeit um wirklich alles restlos von meinem Gesicht zu holen. Dabei finde ich jedoch, dass sich das Garnier Produkt um Welten besser schlägt als das von L'Oreal. Interessant besonders deshalb, weil sie sich in ihren Inhaltsstoffen ja kaum unterscheiden. 
Während ich bei dem Mizellen Reinigungswasser von Garnier irgendwann doch das Gefühl habe, das alles vom Gesicht runter ist, so tritt dieses Gefühl beim Hydra Active 3 nie ein. Immer hatte ich irgendwelche Mascara Reste am Auge kleben oder habe einfach irgendwann genervt aufgegeben.



Für mich sind, zumindest meine beiden getesteten, Mizellenreiniger keine Alternative zu meinem normalen Reiniger. Dafür empfinde ich die Reinigung mit Wattepads als zu reizend für meine Augen und ich brauche einfach viel, viel länger.
Ich benutze das Mizellenwasser vor allem morgens, wenn ich zu spät aufgestanden bin und eigentlich keine Zeit mehr für meine volle Morgenroutine habe, dafür finde ich es absolut ausreichend. Jedoch ist Nachspülen Pflicht, im Gegensatz zum aufgedruckten Versprechen "kein Abspülen".
Ich glaube dennoch, dass ich aus reiner Neugier mal das Bioderma ausprobieren möchte, auch einfach um einen Vergleich zu haben!

Benutzt ihr regelmäßig Mizellenwasser und wie verwendet ihr es (Zum Make Up Entfernen, zum Reinigen, etc)?

Eure Elli

*Pr-Sample

Labels: , ,