Taugenichts: Bourjois Flower Perfection Primer

Es wird mal wieder Zeit richtig abzulästern! Lange habe ich kein absolutes Flop-Produkt mehr vorgestellt, denn zugegeben ich schwärme lieber oder zeige euch geschminktes Zeug, aber so ein Post zum Dampf ablassen ist auch hin und wieder schön und natürlich auch informativ für euch!
So soll es heute um einen Primer gehen der Marke Bourjois, den ihr in Deutschland nur in Hamburg bei Budni kaufen könnt, aber ganz easy auch über asos.de beispielsweise beziehen könnt.
Ich habe mein Exemplar in einem Set gemeinsam mit einem Rouge und einem Lipgloss bei TK Maxx für unglaubliche 15€ gekauft. Allein kostet der Primer schon 15€ bei Asos.




Wieso greife ich den Preis dieses mal vor, obwohl ich ihn sonst immer erst am Ende erwähne? Der Preis erscheint zunächst nicht so hoch und Bourjois bewegt sich auch preislich im mittleren Bereich. Rechnet man die enthaltenen winzigen 7ml mal auf die Größe des beliebten Porefessional von Benefit beispielsweise hoch (22ml), wären wir bei einem Preis von 47,14€, was meiner Meinung nach schon in die Richtung High End Preisklasse geht. 
So, der erste Flop-Punkt.

Dieser sündhaft teuere Primer ist in einem recht einfachen Plastikdöschen enthalten, das keinen wertigen Eindruck macht. Manchmal klemmt der Schraubverschluss und verhakt sich ineinander, insgesamt einfach kein besonderer Eindruck, der diesen Preis auch nur annähernd rechtfertigen könnte.




Das Produkt selbst ist leicht rosa eingefärbt, auf dem Gesicht jedoch komplett farblos. Es findet kein erfrischender Effekt durch die Tönung statt. Nun gut, erwartet hätte ich das auch nicht.
Die Konsistenz ist sehr moussig, wie aufgeschlagen. Es fühlt sich sehr weich an, aber man spürt auch deutich das Silikon. Deutlich! Man braucht eine halbe bis eine Erbsengröße von dem Produkt für das ganze Gesicht, was ich okay finde, doch kann ich nach nur zwei bis drei Wochen schon den Boden sehen. Wie gesagt, 7 ml sind einfach nicht viel Produkt!


Hier folgen normalerweise dann die typischen Vorher Nacher Bilder. Man erwartet durch das Silikon, dass die erweitereten Poren ausradiert werden, die Foundation ein ebenmäßigeres Finish erhält und auch deutlich länger hält. Doch Pustekuchten - nichts. GAR NICHTS macht dieses Produkt. Deshalb habe ich auch auf die Vorher-Nacher Bilder verzichtet, denn man hätte einfach nichts erkannt. Keine Verlängerte Haltbarkeit, kein schöneres Finish, nichts, einfach rein gar nichts. Nur die Silikonschicht spürt man auf der Haut.
Na gut, immerhin verursacht es auch keine Pickel oder Mitesser, der einzige positive Punkt an diesem Primer (der doch eigentlich selbstverständlich sein sollte).
Abgesehen vom Preis und der billigen Verpackung, ist das mein größter Kritikpunkt! Was bringt mir ein Produkt, das keinen Effekt hat? Dann kann ich doch auch darauf verzichten und einfach das Geld sparen, nicht wahr?
Dieses Produkt war das mit Abstand schlechteste Produkt, dass ich seit einer Ewigkeit verwendet habe und muss deswegen auch eine klare ENTpfehlung aussprechen!

Welches Produkt hat euch in letzter Zeit extrem enttäuscht?

Eure Elli

Kommentare

  1. Urgs, das klingt ja nicht so toll. Wenn du etwas suchst, dass die Poren quasi zuspachtelt, so das die Haut ganz glatt wird. Da kann ich dir den Balea Teint Perfektion Optischer Sofort-Zauber empfehlen. Darauf sieht die Foundation total ebenmäßig und glatt aus. Ich benutze den gerne, wenn ich besonders toll aussehen möchte.

    Extrem enttäuscht bin ich von der MAC Matchmaster Foundation. Farbe, Haltbarkeit alles Top. Aber leider kriege ich schon nach einem Tag Pickel und Unterlagerungen von dem Make Up :( Das ist mir noch nicht mal bei Drogeriefoundations passiert und dann gleich bei so einem teuren Produkt. Beim Studio Fix Fluid das gleiche Spiel.

    AntwortenLöschen
  2. bööööh >.< das ist ja wirklich enttäuschend.

    AntwortenLöschen
  3. Schade, dass der Primer nicht überzeugen konnte :/ Ich mag Primer sowieso lieber aus der Tube, da ist auch das Auftragen einfacher. Meine letzte richtige Enttäuschung war die Shiseido UV Protective Compact Foundation aber das ist zum Glück schon echt lange her.

    AntwortenLöschen
  4. Oh je...Das hört sich nach einem richtig schlechten Produkt an :-/ Wenn ich mal Primer benutze, dann den von Clinique. Der ist sehr ergiebig und hinterlässt auch ein sichtbares Ergebnis :D

    LG Juli

    AntwortenLöschen
  5. Bei dem Preis wäre ich auch richtig enttäuscht! Deswegen würde ich mir auch die beiden Benefit Primer (Porefessional/That Gal) nicht in der Fullsize kaufen (hatte bzw habe nur Proben) weil der Porefessional den Halt des Makeups überhaupt nicht verlängert aber meine Poren 'verschwinden' lässt und That Gal zwar den Halt des Makeups verlängert aber meine Poren genau so zu sehen sind wie vorher. Klar kann ich sie mischen-aber bei den Preisen...Nein danke! Im Moment bin ich auch von dem Rival de Loop Feuchtigskeitsgel enttäuscht, welches in der sfm Box drin war. Mehr Feuchtigkeit spüre ich nicht und er klebt mir zu sehr. Und das Cleanse off oil von Mac hat mich enttäuscht-Melli und Jen schwärmen ja in höchsten Tönen davon. Doch bei mir reicht es zur gründlichen Reinigung einfach nicht aus! Mir fallen gerade noch massig Flopprodukte ein- das schreit nach noch mehr Flopprodukte Posts!
    Liebe Grüße <3

    AntwortenLöschen
  6. Hmpf. Ich hatte mal den von Catrice damals, der ist auch echt schlecht gewesen, so im Nachhinein betrachtet. Ich glaube, ich würde mir auch generell keinen primer im Tröpfchen mehr kaufen, irgendwie hab ich da ne Aversion gegen entwickelt.

    AntwortenLöschen
  7. Ich lese immer total gerne von Flops/Entfehlungen. Damit hast du mich nämlich definitiv vom Kauf abgehalten! Und ich muss dir absolut zustimmen was das Preis-/Leistungsverhältnis anbelangt - für einen Primer ist das echt..... mies! Abgesehen von der fehlenden Wirkung....

    Liebe Grüße und danke für die ENTfehlung :)

    AntwortenLöschen
  8. Ich kann deine Entfehlung absolut nachvollziehen, ich hätte mich so geärgert! Ich möchte demnächst mal den Primer von MaxFactor testen und bin auch ein wenig angefixt von den Smashbox-Varianten. Ein richtiger Flop, puhh.. lass mich überlegen.. Was mir spontan einfällt: der alverde Lip Pencil in Nude. Ein grausames Nude, das mir noch grausamer steht. ^^

    AntwortenLöschen
  9. Ach herrje, das klingt tatsächlich super enttäuschend. Primer benutz ich eigentlich gar nicht. Hatte mal einen von Catrice, aber der Effekt war irgendwie auch nicht so und ich fühlte mich immer etwas zugespachtelt... Und so war ich bisher noch nicht geneigt, für einen Primer überhaupt noch mal Geld auszugeben XD

    AntwortenLöschen

Powered by Blogger.
Back to Top