Erster Advent und ich darf heute ganz hochoffiziell die Weihnachtszeit hier einläuten! Und dazu habe ich auch gleich noch eine kleine Ankündigung für euch. Denn ich mache dieses Jahr bei der Blogparade von Isa von Smoky Eyed und Geri von Sweet Cherry mit, die sich "Festive Looks" nennt. Es haben sich dafür 8 Bloggerinnen (inkl mir :D) zusammengefunden, welche eine so wundervolle Gruppe bilden. Mel von Met et Fel, Marion von Marion Hair Make Up, Janine von Beauty Garten, Ina von Einfach Ina, Sala von Icke bin Et und natürlich die beiden Organisatorinnen machen mit. Dabei wird von nun an an jedem Sonntag bis zum Ende des Jahres ein Look zu einem bestimmten Thema geschminkt. Diese Woche ist das Thema "Golden Jewel".

Golden Jewel, da hab ich direkt an goldene Smoky Eyes gedacht, an ein wenig Glitzer und falsche Wimpern. Gerade recht kam mir dann auch der grobe goldene Glitzer, den ich vergangene Woche zufällig bei Idee gefunden habe. Als ich mich dann an den Look setzte, fand ich die Idee mit dem goldenen Smoky Eye doch nicht mehr ganz so spannend und dann, ja dann eskalierte es plötzlich. Schwarz und Grün waren auf meinem Auge - herje, das hat ja GAR NICHTS mit Golden Jewel zutun. Dann kippte ich mir noch das halbe Döschen goldenen Glitzer über das Gesicht und vielleicht kann man es nun mit viel Fantasie golden Jewel nennen. Die Alltagstauglichkeit hat sich im Grunde mit dem ersten schwarzen Pinselstrich verabschiedet, denn so werdet weder ihr noch ich die Weihnachtsgans bei der Oma essen, aber was solls. 
Thema verfehlt und auch ihr wisst immer noch nicht wie ihr Weihnachten bei der Großmutter aufschlagen sollt, aber hey - ich mag das Ergebnis!







Der Grundlook unter all dem Glitzer, den mega Wimpern und den kleinen Steinchen, ist der Simpelste den es auf dieser Welt gibt. Man nehme einen schwarzer Lidschatten, ich habe irgendeinen aus einer Sleek Palette genommen. Tatsächlich finde ich sie alle gleich schwarz und merke mir da nie welchen ich verwendet habe. Nur Carbon von MAC würde ich nie nie nie nie nie wieder mehr verwenden, wenn ich ein wirklich schwarzes Ergebnis haben will. Dazu kombiniert habe ich dann einen dunkelgrünen Lidschatten, mit dem ich das schwarz ausgeblendet habe und am unteren Wimpernkranz beide Farben gemischt. Fertig und einfacher geht auch wirklich kein Look. Das Glitzer habe ich aus dem Idee Bastelladen von der Firma Rico Design, den habe ich mit dem Eulenspiegel Fixiergel befestigt. Ein paar grüne Nailart Steinchen von Cheeky rangeklebt und dann folgten auch schon die Wimpern. Habt ihr sie eigentlich erkannt? Die waren in der Beauty Rebel LE von p2 aus dem Januar 2014, oder so. Sie feierten für den Look Premiere und ich liebe sie! Sind sie nicht wunderschön? Wieso habe ich es mir nicht früher beigebracht wie man Wimpern anklebt?
Vollständigkeitshalber: Dallas von Benefit auf den Wangen und I want you von p2 leicht auf die Lippen getupft. 

Ärm ja, das ist also mein erster "festiver Look", der euch vielleicht nicht ganz so viel Inspiration bringt, wie man sich so in der Weihnachtszeit schminken kann, aber vielleicht fandet ihr ihn ja trotzdem schön anzusehen!
Schaut doch bei den anderen vorbei, ich bin mir sehr sicher, dass sie das Motto weit besser getroffen haben als ich :D Ich werd das gleich auch machen und freu mich schon tierisch auf die anderen Looks. Kennt ihr das, wenn man bei so einer Parade mitmacht und sich denkt "verflucht, ich wüsste so so so so so gern was xy dazu schminkt!!!"? Meine Neugier werd ich gleich befriedigen!


Wie findet ihr meinen Look? Mottoverfehlt oder geht das gerade noch so durch? :D

Eure Elli
Könnt ihrs überhaupt noch lesen oder hängts euch schon zum Hals raus? Hier eine Ankündigung, da eine Ankündigung, überall Adventskalender! Auch hier auf dem Blog bleibt ihr davon nicht verschont und so folgt auch bei mir heute ein "Ankündigungspost". Eigentlich tut es mir auch gar nicht leid, denn Anna und ich haben uns was Schönes für euch überlegt bei den Adventskalendern und ich freu mich wahnsinnig, dass unser Blog bei gleich zwei Kalendern vertreten sein wird!

Image Map

Der erste Adventskalender, der hier erscheinen wird, ist der 24 Blogger Treasures Kalender, bei dem die liebe Anna am Donnerstag, den 11. Dezember dran ist. Warum ich diesen Kalender persönlich so schön finde? Weil sich weitere 23 Bloggerinnen gefunden haben, die ich alle sehr sympatisch finde, alle Blogs gerne verfolge und deshalb mich sehr freue in dieser Runde dabei sein zu dürfen!
Hier wird es übrigens täglich verschiedene Gewinnspiele geben und damit ihr keins davon verpasst (und ich sag euch, es lohnt sich!) gibt es auch einen Instagramaccount dem ihr folgen könnt!


 

Der zweite Adventskalender ist der wunderschöne Walking in a Winter Bloggerland Kalender, mit dieser zuckersüßen Grafik, den die liebe Vicky gestaltet hat. Ich freu mich schon so einen kleinen Banner mit den Lebkuchen im Dezember in meiner Sidebar zu haben, thihi!
Hier bin ich am 13.Dezember dran und werde euch hoffentlich einen winterlich/weihnachtlichen Beitrag zeigen können :) Allgemein geht es bei diesem Adventskalender weniger um die Gewinnspiele (die gibt es bei anderen Kalendern schon zur Genüge!), sondern um Tipps, Tricks, Looks, Ideen, DIY Anleitungen usw, sprich um schöne weihnachtliche Postings, die euch die Zeit bis Heilig Abend versüßen sollen! Vielleicht versteckt sich aber auch das ein oder andere kleine Gewinnspiel hinter einem Türchen, doch das bleibt dann eine Überraschung, wie bei jedem anderen Kalender auch :)

Es werden auch außerhalb dieser Kalender noch weihnachtliche Beiträge kommen und ich freu mich jetzt schon wahnsinnig darauf! Ich liebe die Weihnachtszeit und freue mich schon sie hier bald ganz hochoffiziell einläuten zu dürfen!

Wie findet ihr diese Blogger Adventskalender eigentlich? Ist es euch im Dezember alles zuviel, weil gefühlte tausend Kalender durch das Dashboard geistern oder ließt ihr jeden einzelnen Beitrag der Adventskalender und klickt euch durch die Blogs?

Eure Elli

E schneit, es schneit, kommt alle aus dem Haus, die Welt sieht wie gepudert aus...
Nein, so weit ist es noch nicht, ich persönlich bin ganz froh darüber, der Schnee kann noch etwas auf sich warten lassen. ;) Auf meine Nägel allerdings hat es geschneit, passend zum Motto Winter Scene auf Cyws Jahreszeitenhaus. 


Ich hab mal eine alte Bastelkiste ausgekramt und da fand ich zwischen vielen schönen Dingen auch Traumkugelschnee! Der hat direkt den Weg in meine Nailartkiste gefunden. 
Zuerst lackierte ich zwei Schichten Heavenly Girl von p2. Die Schneeflocken sind Nagelsticker, die ich mir bereits letztes Jahr bei ebay bestellt habe. Der Schnee hält nur mit Klarlack. Ich habe einfach etwas Lack aufgetupft und anschließend die Flöckchen drübergestreut und leicht angedrückt. Der Überschuss lässt sich leicht mit einem Pinsel abnehmen, ohne das etwas kaputt geht. Topcoat kam keiner drauf, da ich nicht wusste, ob die Flocken ausbluten und zu einer Masse zusammenschmelzen. Kann man aber sicher machen denke ich, die Oberfläche ist sehr rau und man bleibt oft irgendwo hängen, das kann schnell lästig werden. Allerdings hat das Design überraschend gut gehalten! Ich rechnete damit, dass nach ein paar Mal Händewaschen die Hälfte vom Schnee abgegangen sein würde, aber einmal getrocknet hält er bombenfest. Ich konnte es leider nicht lassen und habe den ganzen Tag daran herumgeknibbelt, das hält es natürlich nicht aus, aber der normale Alltag kann dem Schneegestöber nichts anhaben. 




Ich finde es sehr hübsch, das macht was her mit dem Kunstschnee. :)

Habt ihr schon mal eine perfekte Schneeflocke gefangen? ;)

Eure Anna
Ich hatte euch schon hier von der Blogger Wichtel Aktion von Yves Rocher erzählt und wollte euch heute nun mein Wichtelgeschenk zeigen, welches die liebe Michelle, die Organisatorin der Aktion, zusammengestellt hat. 
So langsam trudeln auch schon die ersten Wichtelgeschenke bei den beschenkten Bloggern ein und ich verfolge mit Spannung, welche Produkte für die Blogger ausgesucht wurden. Auch Evelyne von Blushes and More hat gestern schon ihr Geschenk von mir erhalten und mir fiel ein rieesen Stein von Herzen, dass sie sich (zumindest hat sie das so gesagt :D) gefreut hat!
Diese Produkte hat die liebe Michelle für mich ausgesucht und ich muss sagen, eine wirklich schöne Auswahl! Niemals hätte ich damit gerechnet, dass man sich durch meinen Blog stöbert und sich so viele Gedanken macht, denn die Auswahl passt wirklich wie die Faust aufs Auge! Danke!


Zunächst einmal habe ich drei Produkte aus der Red Berries Weihnachtsreihe von Yves Rocher bekommen, die wirklich sehr gut riecht. Im ersten Moment dachte ich, dass mir der Geruch zu süß ist, doch durch die frische, leicht säuerliche Note darin, gefällt sie mir ausgesprochen gut.
Mit den Handcremes von Yves Rocher habe ich schon sehr gute Erfahrungen gemacht, weshalb ich mich darüber sehr gefreut hab und sie hat auch schon ihren Platz in der Handtasche gefunden! Auch die Lippenpflege wandert direkt in die Handtasche, denn im Winter muss ich auch Unterwegs hin und wieder meine Lippen pflegen. Da bin ich schon gespannt, wie sich der Lip Balm schlagen wird in der kalten Jahreszeit!


Der Lippenstift aus der aktuellen Winterkollektion mit dem klangvollen Namen Améthyste trifft voll mein Beuteschema. Intensiv, knallig und absolut ein Hingucker im Gesicht. Na gut, zugegeben, meine Leidenschaft für auffälligen Lippenstift zelebriere ich auf dem Blog auch sehr ausführlich, doch ist die Farbe wirklich gut! Es ist ein sehr knalliges Pink, das bei den miesen Lichtverhältnissen aktuell allerdings blausticher wirkt, als er in Wirklichkeit ist :( Er ist eigentlich wesentlich wärmer!

Ich musste ihn natürlich auch schon im Alltag tragen und er hat mir ausgesprochen gut gefallen. Die Haltbarkeit ist super, er trägt sich sehr regelmäßig ab und widersteht auch trinken und viel reden. Selbst nach dem Essen konnte ich ihn noch erahnen. Dabei ist aber die Textur gar nicht trocken oder unangenehm (wie man es von Lippenstiften mit einer überdurchschnittlichen Haltbarkeit kennt), ganz im Gegenteil, er fühlt sich schön cremig auf den Lippen an und trocknet sie auch nicht aus!
Auf jeden Fall mein Highlight aus meinem Wichtelpäckchen und ich freu mich unheimlich darüber, dass die liebe Michelle mir diesen Lippenstift ausgesucht hat!




Außerdem war in meinem Päckchen ein Lidschatten Quad dabei, ebenfalls aus der aktuellen Winteredition in der Farbe Aquatique Subtil. Auch hier wieder, wundervoll meinen Geschmack getroffen :) 
Die Lidschatten von Yves Rocher habe ich bislang noch nicht ausprobiert, doch die Farbzusammenstellung sagt mir sehr zu. Ein schimmriges Nude, ein schöner olive Ton, der Lidschatten unten links in türkis und auch das matte Lila gefallen mir unheimlich gut. Damit werde ich auf jeden Fall noch einen Look zaubern, denn die Farbzusammenstellung finde ich etwas eigenwillig und nicht typisch, doch genau das gefällt mir. Quads in Braun, Grau oder Grün haben wir doch alle zur Genüge zuhause, so ein Quad fällt aus der Reihe!
Toll finde ich übrigens auch den großzügigen Spiegel im Deckel des Quads, denn so ein Quad nehme ich auch gerne für kurze Trips mit und bin immer sehr froh, wenn ich dann einen kleinen Spiegel bei mir habe :)
Auch der Swatch war sehr schön, nur der Nudeton entspricht meinem Hautton, weshalb er nicht wahrnehmbar ist. Sehr gut deckend, nicht bröselig oder trocken, so wie ich mir Lidschatten eben auch wünsche! Ich bin ganz positiv überrascht und freu mich schon sehr, sie intensiver zu benutzen!

Das war mein Wichtelgeschenk und ich möchte auch der lieben Michelle noch einmal danken dafür! Ich bin sehr glücklich mit deiner Auswahl und freue mich wie ein kleiner Schneekönig! 
Wenn ihr nicht wisst, worum es bei dem Yves Rocher Blogger Wichteln geht, empfehle ich euch auf der Seite dieser Aktion vorbei zu schauen, dort findet ihr nicht nur alle Informationen, sondern könnt euch auch als Interessent eintragen lassen und mit etwas Glück, erhaltet ihr auch bald ein persönlich zusammengestelltes Päckchen mit Produkten von Yves Rocher :)

Habt ihr schon von der Aktion gehört oder gar schon mitgemacht?

Eure Elli
Auch wenn der November schon bald vorbei ist und mit dem Dezember, zumindest für mich, der Winer beginnt, spielt da das Wetter noch nicht wirklich mit. Das Wetter ist eher herbstlich und schreit auch noch nicht nach Winter, weshalb ich auch meine Pflegeroutine noch nicht auf Winter umstelle, sondern noch bei den Herbstlieblingen bleibe, welche mich seit September begleiten. Aktuell ist das Thema Körperpflege sehr aktuell bei mir, denn die leichte Pflege vom Sommer, ist jetzt mit den kälteren Temperaturen und der Heizungsluft natürlich nicht mehr ausreichend. Doch die schwere Winterpflege mit viel Öl und in buttrigen Konsistenzen, ist momentan auch zuviel des Guten.
Deshalb möchte ich euch meinen Mittelweg zeigen, den ich bei diesen etwas kälteren Temperaturen anwende. Natürlich vorab noch ein paar Worte zu meiner Haut: Ich habe trockene Haut, die gerne juckt und besonders an den Schienbeinen auch schmerzhaft aufreißen kann. Im Sommer ist das nicht so stark ausgeprägt, doch im Winter ist sie sehr, sehr pflegebedürftig.
Pflege fängt bei mir in den dunklen Jahreszeiten schon in der Dusche an. Ich benutze dann nicht mehr so gern das fruchtige, leichte Duschgel, sondern bevorzuge eine Duschcreme, die aber dennoch zumindest leicht aufschäumen muss!
Die Nivea Creme Care Cremedusche* duftet nach der klassischen Nivea Creme, schäumt leicht auf und hinterlässt kein Spannungsgefühl. Ich würde nicht sagen, dass diese Duschcreme tatsächlich die Haut pflegt und man auf eine Bodylotion verzichten kann, doch trocknet sie meine Haut auch nicht aus. Der tolle Geruch ist das Highlight für mich, gerade morgens genieße ich damit die Dusche, auch wenn ich eigentlich noch komplett verschlafen und müde bin!
Ich habe mal gelesen, dass unter den dickeren Pullis die Haut besonders schnell Hautschüppchen bildet und man deshalb besonders in den kalten Monaten wöchentlich ein Körperpeeling anwenden sollte. Das Pulp Friction Body Peeling von Soap and Glory ist ein sehr schönes Körperpeeling, denn die Körner sind nicht sehr groß, doch fühlt man sich anschließend dennoch gut gepeelt. Es ist sehr sanft zur Haut und auch hier konnte ich nicht feststellen, dass meine Haut ausgetrocknet wird. Der Duft ist sehr fruchtig-süß und sicher nicht winterlich, doch macht mir das gar nichts aus. Es muss ja auch nicht alles nach Plätzchen und Marzipan riechen, nur weil der Kalender Dezember anzeigt, oder?
Die Righteous Body Butter Lotion von Soap and Glory ist eine relativ dünnflüssige Lotion, der ich zunächst kaum Pflegewirkung zugeschrieben hätte. Doch habe ich mich hier stark getäuscht! Meine Haut wird super gepflegt und sie zieht sehr schnell ein, so dass man sich rasch auch wieder anziehen kann (wer läuft schon gern halb nackig durch die Wohnung, wenn es einfach tierisch kalt ist und man schnell in den Kuschelpulli will?). Zwar ist die Pflegewirkung der Lotion nicht ausreichend für den tiefen Winter, doch für diese ekligen Übergangszeiten optimal. Wenn sich das Wetter zwischen Winter und Frühling nicht entscheiden kann, werde ich gewiss auch wieder zu dieser Creme greifen!
Fußpflege im Winter? Fußpflege im Winter! Ich bin ja vom Pflegemuffel zum Cremechampion mutiert und es mittlerweile undenkbar meine Fußpflege zu vernachlässigen, ganz egal ob meine Stampfer jemand im Herbst/Winter zu Gesicht bekommt oder nicht. Deshalb greife ich noch immer zur Gehwol Soft Feet Creme mit Milch und Honig* und bin noch immer sehr begeistert. Vielleicht werde ich mich für den Winter nach einer wärmenden Fußcreme umsehen, denn ich stelle es mir wirklich toll vor die kalten Füße mit einer warmen Creme zu massieren und sie so wieder zum Leben zu erwecken, nachdem sie mich durch den Weihnachtswahnsinn getragen haben!
Die Rituals Miracle Balm Handcreme ist eine eher leichte Handcreme, die aktuell noch ausreichend ist, doch bald schon in den Winterschlaf muss. Trotz ihrer pastigen Konsistenz ist die Pflegewirkung nicht überragend. Doch muss ich meine Hände im Winter immer ganz artig eincremen, denn sonst neigt sie schnell zu rissiger Haut, was nicht nur nicht schön aussieht, sondern auch vor allem super schmerzhaft ist!
Mein Heiligergral, die Biotherm Beurre de Lèvres, ist meine Lippenpflege seit fast zwei Jahren und auch die Tube hält schon so lange. Sie pflegt meine Lippen gut, lässt auch im Winter keine rissigen zu und sollte es doch mal dazu kommen, werden die Lippen schnell wieder beruhigt und repariert. Egal ob Sommer oder Winter, diese Lippenpflege pflegt meine Lippen einfach immer optimal!

Manche Produkte werden mit den fallenden Temperaturen den Winterschlaf antreten, doch andere wie die Nivea Duschcreme oder das Peeling werde ich auch gewiss bei den eisigsten Temperaturen und der aggressivsten Heizungsluft noch weiter verwenden. Doch muss ich sagen, ich freu mich auch schon auf die richtig ölige, buttrige Pflege, die aktuell noch too much für mich wäre.

Teilt ihr euch eure Pflege auch nach den Jahreszeiten ein und habt eine spezielle Routine für den Herbst, oder benutzt ihr die gleichen Produkte das ganze Jahr über?

Eure Elli

*Pr-Sample

Ich mache wieder beim Sultry Thursday von Godfrina von Kalter Kaffee mit. Wenn ihr nicht wisst, was es mit dieser tollen Blogparade aufsicht hat, dann schaut doch hier vorbei, da wird alles erklärt :)
Nachdem in der letzten Runde die Wet'n'Wild Comfort Zone Palette benutzt wurde, ist diesen Monat die Original Palette von Sleek dran und es soll erneut eine kleine Ideensammlung entstehen, wie vielseitig man diese Palette einsetzten kann.
Ich hatte recht schnell eine Idee, welche ich mit dieser Palette umsetzten wollte. Ein einfaches, braunes/nudes bewegliches Augenlid und einen kleinen Regenbogen am Unterlid mit einem sehr markanten Lidstrich. Das sollte es werden.
Naja, seht selbst was daraus geworden ist :)





Okay, okay, so ganz entspricht das AMU nicht meinen Vorstellungen. Ich hätte mir einen etwas kühleren Farbton für das bewegliche Augenlid gewünscht, so wirkt der braune Lidschatten doch sehr dominant.. Auch den Regenbogen hätte ich gern wesentlich intensiver, doch habe ich einfach die weiße Base vergessen. Naja, aus Fehlern lernt man, oder?
Big Ben habe ich in der Mitte des beweglichen Lids aufgetragen und mit Penny Farthing umrandet.
Am unteren Augenlid habe ich den Farbübergang mit Cream Tea begonnen, in London Eye hinein geblendet, anschließend Royal, E10 und letzendlich Hyde Park aufgetragen.
Die Steinchen an der Seite sind von Cheeky und sind eigentlich für Nailart geeignet. Da ich da aber nicht so talentiert bin, benutze ich sie einfach am Auge :) Hier habe ich noch einmal den farblichen Übergang angedeutet.
Das wars auch schon, einfach und schnell und doch fand ich es, obwohl ich es eigentlich anders schminken wollte, schön!

Die Original Palette von Sleek ist noch relativ neu in meiner Sammlung und mir fallen auch gleich noch weitere Looks damit ein. Vielleicht schminke ich auch noch einmal einen Look für diese Blogparade, wenn ich die Zeit dazu finde :) Die Farben sind einfach wunderschön und der intensive Schimmer lässt sich sicher auch sehr gut mit anderen Lidschatten kombinieren und tolle Highlights setzten!

Habt ihr die Original Palette von Sleek zuhause? 

Eure Elli
Meine Kiste mit Nageldesign-Sachen wird immer voller und voller und immer wieder stelle ich fest, dass ich manche Dinge nur gekauft aber noch nicht benutzt habe. Dieses Mal hatten Transferfolien ihre Premiere. Ich habe auch sie schon lange beliebäugelt, aber ich wusste nicht so genau, was ich damit anfangen soll. :D 
Ich habe mir gleich ein paar mehr Farben bestellt, man weiß ja nie. Gekauft habe ich sie über ebay in einem dieser Shops aus Hongkong. Versand dauerte ewig aber sonst klappte das wunderbar. 
Ich habe mich entschieden, erst einmal ein paar Fetzen auf die Nägel zu machen, um die Folien mal auszuprobieren. Auf ein knalliges Pink hatte ich Lust. Als Base dient ein helles Rosa, hier Another Pink Panther von Catrice aus der Crème Fresh-LE. Orientiert habe ich mich an einer Anleitung von lackfein. Zuerst habe ich zwei Schichten Another Pink Panther lackiert. Trocknen lassen, bis der Lack nicht mehr klebrig ist, aber noch nicht ganz trocken. Dann wird die Folie leich angedrückt und wieder abgezogen, dabei bleibt dann etwas von der Folienfarbe kleben. Schon fertig. Mein erster Versuch war leider nicht so erfolgreich. Ich habe nicht lange genug gewartet und der Lack war noch zu nass und ging teilweise mit der Folie wieder ab. Beim zweiten Versuch kam auf das Rosa zuerst noch eine Schicht Klarlack, da er gleichmäßiger trocknet als diese Silky-Finish-Lacke, die es in der Limited Edition gab. Dann hatte ich auch mehr Geduld und einige Fetzen der pinken Metallifolie blieben auf dem Nagel. 






Topcoat ist keiner drauf. Ich habe es erst mit Überlack versucht, aber die Folie blutet so dermaßen aus, dass es nicht mehr schön aussieht. Leider hat es dann auch nicht lange gehalten und ist beim Händewaschen sehr verblasst. Beim nächsten Mal werde ich versuchen, das Finish zuerst mit Haarlack zu fixieren und danach den Topcoat zu lackieren. Das müsste besser klappen. 

Mir gefällt das Ergebnis. Dieser "kaputte" Look gefällt mir, ich bin auch immer noch ein Fan von den Crackling-Topcoats, die vor ein paar Jahren in die Läden kamen. 

Was habt ihr schon mit Transferfolien gemacht?

Eure Anna
Am Sonntag habe ich euch ja bereits den ersten Teil meines rieeesen Essence Päckchens gezeigt, wenn ihr den also verpasst habt und euch das Lidschatten Quad, die Kajalstifte und das Schimmerpuder interessieren, dann klickt doch hier um zum ersten Teil zu kommen :)
Heute stelle ich euch die Nagellacke, den Lametta Topper, den Lippenstift und die Blushes vor. Außerdem kamen mir die Farben der Blushes verdächtig bekannt vor und habe sie direkt einem Dupetest unterzogen.




Beginnen möchte ich mit den Nagellacken, denn diese finde ich unheimlich süß in dieser LE. Normalerweise, in den vergangenen LEs, werden die Nagellacke einzeln verkauft, zwar werden häufig passende Topper dazu angeboten, doch kann man auch diese immer seperat kaufen. Doch Weihnachten ist eine besondere Zeit im Jahr und auch das Thema "Schenken und Beschenkt werden" steht ganz weit vorne. Deshalb sind auch die Nagellacke dieser LE in kleinen Sets zu finden, mit jeweils zwei Farblacken im Creme Finish und einem passenden Glitzertopper. Auf den Kartons ist noch ganz klassisch ein Feld angebracht, in dem man den den Beschenken notieren kann. Es sind die süßen Kleinigkeiten, die ich an dieser LE einfach wunderschön finde! Die Sets finde ich von der Aufmachung überhaupt sehr weihnachtlich und dekorativ! 


Zwei verschiedene Farbzusammenstellungen gibt es, einmal in Rot und Orange und einem goldenen Topper und einmal mit einem grün/gräulichen Nagellack, einem kalte, kräftigen Pink und einem silbernen Topper. Das zweite Set mit dem Namen "Got my List?" habe ich bekommen. Die Nagellacke haben 6 ml Inhalt.
Schön finde ich bei der Zusammenstellung von "Got my List?", dass sie nicht ganz typisch Weihnachten schreit. Mit dem silbernen Topper sind die Farben sehr festlich und passend für diese Jahreszeit, aber es ist eben kein Tannengrün und kein Weihnachtsrot. Besonders den grün/gräulichen Nagellack finde ich sehr schön, nicht nur für Weihnachten, sondern auch allgemein in der kalten Jahreszeit!


Der pinke Lack deckte schon in einer Schicht fast perfekt, doch habe ich aus Gewohnheit noch eine zweite lackiert. Der Grünliche war in der ersten Schicht sehr wässrig und streifig, doch in der zweiten Schicht auch perfekt deckend. Der Topper besteht aus unterschiedlich großen silbernen Partikeln und ist damit auch wirklich voll gepackt. Man muss nicht lange nach dem Glitzer in der Flasche suchen, sondern hat direkt ausreichend am Pinsel. 
Die Haltbarkeit ist durchschnittlich, mit Top Coat etwa zwei bis drei Tage, so wie die meisten anderen meiner Farblacke auch.
Wenn euch die Farben zusagen, kann ich euch dieses Set wirklich ans Herz legen, doch auch als kleines Geschenk für die Freundin oder die kleine Schwester finde ich es toll. Definitiv einen Blick wert und auch einer meiner Highlights der LE!

Auch in der Kategorie Nagellack gibt es in der LE einen Lametta Topper, den es nur in der Farbe "The Most Wonderful Tree" zukaufen gibt. Lametta Topper, darunter konnte ich mir zunächst nichts vorstellen! Das Besondere hier ist, dass tannengrüne längliche Streifen enthalten sind, gemeinsam mit kleinen kunter bunt glitzernden runden Partikeln. Durch diese länglichen Streifen ergibt sich der sog. Lametta Effekt, der im Licht in allen Farben des Regenbogens erstrahlt. Auch hier ist der Topper voll gepackt mit den Partikeln und in einer durchsichtigen Basis. Man muss eher aufpassen nicht zuviel zu erwischen, qualitativ also wirklich toll!
Kombiniert habe ich den Topper spontan mit einem dunklen, tiefen Rot (Essie Fishnet Stockings), damit ich den klassischen Weihnachtslook bekomme. Die Kombination finde ich wirklich wunderschön und könnte mir auch vorstellen so meine Nägel zu Weihnachten zu tragen! 
Den Topper finde ich gut, doch irgendwie muss ich gestehen dass der Funke der absoluten Begeisterung nicht überspringt. Ich mag den Effekt, ich mag das Ergebnis und auch qualitativ ist der Topper klasse. Ich weiß aber von mir, dass ich solche Überlacke eher selten benutze und obwohl ich viele von ihnen habe, liegen sie meist nur in meiner Kiste. Jetzt für die Weihnachtszeit finde ich den Topper schön, aber ob ich ihn nach den Festtagen noch weiter benutzen werde, wird sich zeigen.



Zwei Lippenstifte sind in der LE enthalten, ein Pinker (Wrapped in Pink) und ein Hellroter (Is That you, Santa?). Die Hülse der Lippenstifte erinnert mich stark an die Longlasting Lippenstifte aus dem Standardsortiment, außer dass die Hülse der LE Lippenstifte leicht gummiert ist und nicht gewohnt schwarz. Auch der Swatch erinnerte mich an die Lippenstifte aus dem Standardsortiment, denn er gibt gut Farbe ab, ist dabei glänzend und lässt sich auch gut aufbauen. Die Farbe ist ein sehr helles, ganz leicht pinkstichiges Rot, das mir zunächst sehr gut gefallen hat und mich irgendwie an Nikolausstiefel erinnerte. Eine tolle Farbe für Weihnachten!


Der Auftrag unterschied sich dann von den Longlasting Lippenstiften aus dem Standardsortiment, die ich sonst sehr liebe und schon drei oder vier Farben zuhause habe. Die Farbe kroch mir leicht in meine Lippenfältchen und sich dort irgendwie leicht ab. Das konnte ich bislang noch bei keinem Lippenstift aus dem Standardsortiment feststellen und auch wenn der Effekt nur leicht auftrat, trübt es meine Begeisterung.
Auch die Farbe ansich, doch dafür kann natürlich Essence nichts, finde ich nicht optimal an mir. Ein etwas dunkleres Rot wäre perfekt, doch so helle rot Töne finde ich nicht unbedingt schmeichelnd an mir. 
Die Haltbarkeit war wie gewohnt gut, zwei bis drei Stunden hält er aus und selbst einer Tasse Tee hielt er stand. Nur Essen findet der Lippenstift nicht so gut, doch dass ein Lippenstift nach dem Gänsebraten am Festtagstisch noch perfekt aussieht, verlange ich von keinem Lippenstift.
Ich persönlich ziehe die Lippenstifte aus dem Standardsortiment vor, allein schon weil sich diese bei mir nicht in den Lippenfältchen absetzten und auch die Farbe finde ich nicht so schön an mir. Doch würde ich mir die andere Farbe noch ansehen, denn diese spricht mich viel mehr an!


Die Blushes! Für viele vermutlich ein kleines Highlight der LE und die wahren Highlights kommen ja bekanntlich immer zum Schluss ;)
Ich hatte das Glück beide Farben der Blushes in meinem Päckchen zu haben, worüber ich mich echt sehr gefreut hab! 
Die Blushes sind in relativ kleinen Döschen mit 6g Inhalt zu finden und zunächst war ich mir sicher, dass es sich hier um gebackene Blushes handelt. Auch das "Cream Blushes" auf dem Deckel habe ich gekonnt überlesen, weshalb die Verwunderung über die überraschend weiche Konsistenz dann groß war. Ich habe damals von diesen Bouncy Blushes von Maybelline keines gekauft, doch schätze ich dass die Konsistenz ähnlich bis gleich sein wird. 
Es ist ein relativ festes Mousse, das bei stärkerer Berührung nachgibt und man so lustige Dellen in seinem Blush hat. Das war für mich zunächst echt ungewohnt ("omg, hab ich was falsch gemacht? Vielleicht dufte ich gar nicht so fest drücken? Ist es besser mit weniger oder mit mehr Druck zu arbeiten? Verändern sich die Eigenschaften, wenn sie sich so komprimieren?") und noch immer bin ich etwas zögerlich, wenn ich die Blushes mit meinem Stippling Brush von Real Techniques auftrage.

Die Farben Is That You, Santa? (der Rote) und Wrapped in Pink (der Pinke, offensichtlich) finde ich im Pfännchen sehr schön. Der rote Blush hat einen schönen, tiefen Rotton, der etwas wärmer ist und den Backen so ein schönes frisches Aussehen schenkt. Das pinke Blush ist ein sehr kühles, fast schon etwas lilastichiges Pink, das sicher den kühlen Häutchen unter euch sehr stehen wird.
Beim Auftrag merkte ich, was ich auch schon bei anderen Blushes dieser Farbtöne feststellen musste, der Rote sieht klasse an mir aus, frisch, gesund und einfach gut. Beim Pinken hingegen muss ich aufpassen, dass die Farbe nicht zu intensiv wird, denn sonst sehe ich ganz schnell aus, als hätte ich 40 Grad Fieber und von ausgeschlafen und frisch weit entfernt.

Is That You, Santa?

Is that you, Santa?
Wrapped in Pink
Wrapped in Pink


Man sieht auf den Bildern, die Deckkraft beider Blushes ist eher schwach. Ich mag ja normalerweise Blushes, die eher schwächer auf der Brust sind und keine kleinen Pigmentmonster sind, doch etwas Farbe mag ich schon auf meinen Wangen tragen. Für das schwache Ergebnis auf den Bildern musste ich viel, sehr viel Schichten, was sich aber leichter anhört als es war. Ich schiebe es auf die Konsistenz, doch es wurde schnell fleckig, ließ sich nicht gut verteilen und es war einfach wirklich Arbeit diese Blushes schön auf die Wangen zu bringen.
Hat man jedoch erstmal die Farbe auf den Wangen, bleibt die da auch, den ganzen Tag. Die Haltbarkeit ist toll, auch abends sah ich noch frisch aus und das Blush konnte ich noch sehen. Puh, aber ob mir diese Haltbarkeit einen solchen Kraftakt beim Auftragenwert ist?

Ich habe es ja schon angekündigt, die Farben kamen mir verdächtig ähnlich vor, denn sie erinnerten mich an bereits gesehene LE Blushes aus dem Hause Essence, an die Blushes aus der Viva Brasil LE aus dem Sommer dieses Jahr. Auch da gab es schon einmal die Kombination aus einem tiefen roten Blush und einem kühlen Pink. Weil ich beide Blushes noch hatte (wobei der Pinke ein PR-Sample war), habe ich die Blushes miteinander vergleichen und zugegeben, im Pfännchen sehen sich die Farben schon sehr ähnlich!
Für den Swatch habe ich die Creamblushes (in der Mitte), stark geschichtet, wirklich stark geschichtet. Gefühlt sind meine Blushes auch schon leer, so sehr hab ich sie geschichtet :)
Tatsächlich sind es keine Dupes, das pinke Blush aus der Viva Brasil LE ist etwas wärmer und etwas rötlicher im Vergleich (dabei sah das schon nach 40 Fieber bei mir aus..) und auch die Roten Blushes unterscheiden sich deutlich. So fehlt dem Blush aus der Come to Town LE der feine Schimmer und auch die Farbe ist im Vergleich etwas pinkiger. 
Also, leider keine Dupes. Ob man aber alle vier Blushes brauch, diese Entscheidung überlasse ich gerne euch.


Zusammenfassend finde ich die Nagellack Sets sehr schön, zum Verschenken und auch für sich selbst. Für 3,49€ kann man es sicher auch als kleine Aufmerksamkeit zwischendurch schenken :)
Der Lametta Topper ist schön und ich kann es mir nicht erklären, wieso meine absolute Begeisterung ausbleibt, aber es ist einfach so. Wer jedoch auf Effect Topper steht und das gerne nutzt, kann sich die für 1,99€ sicher ansehen. Was falsch wird man damit nicht machen!
Der Lippenstift hat mich etwas enttäuscht, denn auch wenn sonst sich der Lippenstift verhält wie die Lippenstifte aus dem Standardsortiment, finde ich das Kriechen in die Lippenfältchen nicht so schön. Vielleicht habe ich aber auch ein Montagsprodukt? Die andere Farbe werde ich mir aber nochmal ansehen, mit 2,29€ kann man nicht so viel falsch machen :)
Auch bei den Blushes bin ich zwigespalten. Die Konsistenz ist irgendwie witzig, aber doch gewöhnungsbedürftig. Der Auftrag ist nicht gerade einfach und man brauch viel Geduld. Sich morgens damit schnell frisch machen? Leider nicht möglich. Doch die Geduld zahlt sich aus, denn die Haltbarkeit ist bombig. Ich werde sicher einige Male zu diesen Blushes greifen, wenn ich mich auf mein Blush den ganzen Tag verlassen muss, doch für die Uni morgens wenn es schnell gehen muss, wähle ich wohl andere Produkte. Wer aber auf neuartige Produkte steht und gerne neue Konsistenzen ausprobiert, kann sich bei einem Preis von 2,29€ sicher einen der Farben genauer ansehen.

Wie findet ihr die Come to Town LE? Welche Produkte werdet ihr euch genauer ansehen?

Eure Elli


Powered by Blogger.
Back to Top