Im Frühling hat OPI die Sheer Tints herausgebracht, das sind pigmentierte Topcoats. Ich fand diese bunten durchsichtigen Lacke zuerst gar nicht interessant, doch Elli hat sie sich zugelegt und wir haben nun gemeinsam etwas damit herumexperimentiert. Was auf meinen Nägeln dabei herausgekommen ist, bekommt ihr hier heute zu sehen. 

Die Sheer Tints kommen in vier verschiedenen Farben: I'm Never Amberrassed (gelb), Be Magentale With Me (rosa), Dont't Violet Me Down (violett) und I Can Teal You Like Me (blau).
Da die Lacke, wie der Name bereits verrät, sehr sheer sind, eignen sie sich gut für ein Gradient-Design ohne tupfen zu müssen. Zuerst habe ich zwei Schichten deckendes Weiß aufgetragen, essie 1 Blanc. Darauf folgten vier Schichten der Sheer Tints. Dabei habe ich bei jeder Schicht etwas weiter oben angesetzt, damit es zur Spitze hin allmählich dunkler wird. Die Farbstufen sind noch zu unterscheiden, jedoch  verwischen sie, wenn man mit einem Überlack darüber geht. Aufgetragen habe ich zuerst den Icy Topper 02 von flormar, schwarze und weiße Partikel in klarer Base, und danach meinen schnell trocknenden High Shine Top Coat von Catrice.






Mir gefallen meine Nägel richtig gut. Ich finde den Farbgradienten total schön und es geht so auch viel einfacher und ohne große Sauerei, die man mit Schwämmchen tupfen bekommt. Der Icy Topper passt auch richtig gut dazu, er macht alles noch lebendiger. Insgesamt ist die Maniküre sehr bunt, aber ich wollte ja alle Farben mal ausprobieren. ;) 
Die Sheer Tints haben mich überzeugt und ich habe sie mir nun auch bestellt. :D
Elli hat ebenfalls etwas Tolles auf ihre Nägel gezaubert. Das wird sie euch demnächst zeigen und euch eine ausführlichere Review zu den Lacken geben. 

Wie findet ihr die OPI Sheer Tints?

Eure Anna
Die letzten Tage war es ruhig hier, das hatte ich so gar nicht geplant. Ich hatte einige Aufgaben zu erledigen und auch Freunde und Familie wollte ich während meiner Zeit in der Heimat nicht vernachlässigen. So kam es eben, dass ich eine kürzere (Zwangs-)Pause einlegen musste. 
Nun melde ich mich jedoch zurück und wollte euch einen Look zeigen, den ich in den letzten Tagen meiner Abwesenheit ständig getragen habe. Immer wenn ich mich in den letzten Tagen geschminkt habe, lief es immer auf dieses AMU hinaus, weil es schnell geschminkt ist und toll alltagstauglich ist! Es ist vielleicht nichts besonderes, aber vorenthalten wollte ich euch dennoch nicht.








Geschminkt wurde das gesamte AMU mit der Sleek Arabian Nights Palette, welche ich euch noch genauer vorstellen werde. Benutz habe ich zunächst die UDPP in Sin, welchen den Schimmer der Lidschatten verstärkt. Anschließend trage ich Scheherazade's Tale (Mensch, was für ein Name!) auf dem gesamten beweglichen Lid auf, im Innenwinkel und auch am unteren Wimpernkranz. Mit Valley of Diamonds blende ich dann den dunklen lila Farbton vom Außenwinkel zur Mitte des Augenlides hinein und trage auch etwas in die Mitte des unteren Wimpernkranzes auf. Mit Aladdin's Lamp betone ich die Lidfalte und gebe mit Stallion noch etwas mehr Tiefe in die Lidfalte. Lidstrich, Mascara - Fertig! Keine 5 Minuten und das AMU steht! 
Auf den Wangen trage ich passend zum herbstlichen Wetter Desert Rose von MAC und auf den Lippen meinen neuen NYX Butter Gloss in Cherry Pie.

Das ist ein AMU, mit dem ich mich wirklich rundum wohl fühle. Es ist geschminkt und mit etwas Farbe, aber eben kein Kanarienvogel. Sonst zeige ich selten die natürlicheren, alltäglichen Looks von mir. Soll ich das häufiger machen? Habt ihr Interesse an meinen (langweiligen, höhö) Alltagsamus?

Ich freue mich sehr, wieder mehr Zeit und Raum für den Blog zu haben! Ich habe noch viel zu zeigen, viele Bilder sind schon im Kasten und warten nur darauf veröffentlich zu werden. Ich bin motiviert und voller Freude wieder da!

Variiert ihr täglich eure AMUs oder tragt ihr auch mehrere Tage den selben Look?

Eure Elli
Heute wird es nochmal ein bisschen sommerlich bunt, denn ich habe die Hoffnung noch nicht aufgegeben, dass die Sonne vielleicht doch nochmal hinter den Wolken hervorkommt und ein paar letzte warme Stündchen spendet.

Ich habe mir schon einige Male überlegt, mir ein paar von diesen Fimostangen mit den hübschen Fruchtmotiven zuzulegen, jedoch hat mich bisher abgeschreckt, dass ich die Scheiben dann selbst abschneiden muss. Da schon mein Käsebrot fast immer krumm und schief wird, habe ich dann doch die Finger davon gelassen. ;) Vor ein paar Wochen habe ich bei dm neue Nageldekorationssachen von fing'rs endeckt, darunter auch ein Set mit Fimoscheiben. Da habe ich dann sofort zugegriffen, da auch ein paar süße Früchtchen dabei sind.


Ich habe die Obstscheiben auf grün glitzernde French Nails aufgeklebt. Als Basis habe ich lediglich einen schützenden Unterlack lackiert, p2 Total Repair, damit allein haben die Nägel bereits einen leichten Frenchlook, daher hat mir das gereicht. Die Tips habe ich mit tip guides von essence abgeklebt und dann jeweils eine Schicht KIKO 391 Grass Green und p2 Lost in Glitter 030 start wild! lackiert. Die Äpfel, Erdbeeren, Grapefruits und Kiwis wurden mit einem Tropfen Klarlack fixiert und schließlich wurde alles in zwei Schichten schnelltrocknenden Topcoat eingebettet.



Ich finde die kleinen Früchtchen auf den Nägeln supersüß, ich bin sehr froh darüber, sie gekauft zu haben. Es sieht auch nicht so überladen aus, wie ich erst angenommen hatte. Dadurch ist die Maniküre auf jeden Fall auch alltagstauglich. Die Scheiben sind schön dünn geschnitten, sodass sie sich an die Nagelwölbung anpassen können und man nicht ständig irgendwo daran hängen bleibt. Eine tolle Sache, ich möchte auf jeden Fall mal wieder meine Nägel mit Fimo dekorieren. :)

Habt ihr schon etwas mit Fimomotiven gemacht?

Eure Anna
Dem Boxenwahn bin ich mittlerweile nicht mehr erlegen. Doch früher habe ich regelmäßig eine dieser Boxen im Abo bekommen, welche mich häufig frustriert haben und von denen ich viele Produkte weitergereicht habe, da ich mit ihnen nichts anfangen konnte. Deshalb lebe ich schon seit einem Jahr ganz ohne ein Abo für eine Box und probiere lediglich mein Glück bei den Drogerie Boxen von DM oder Rossmann. 
Doch gab es eine Box, die mich schon lange interessiert hat, da man hier nicht die Katze im Sack kauft, die QVC Box. Hierbei handelt es sich nicht um ein Abo das man abschließt, sondern kann sich die beinhalteten Produkte auf der Homepage ansehen und bei Gefallen kaufen. Man weiß wofür man bezahlt und welche Produkte einem interessant erscheinen, das finde ich super! Allerdings zahlt man auch deutlich mehr als bei den herkömmlichen Boxen, 19,75€ + 5,95€ Versandkosten muss man dafür schon locker machen. Ja, bei diesem Preis müssen einem die Produkte schon wirklich zusagen!
Durch QVC habe ich die Möglichkeit bekommen die aktuelle Box, welche ihr hier kaufen könnt, zu testen, vielen Dank dafür! Falls es für jemanden eine Überraschung bleiben soll, geht es einfach nach einem Klick weiter :)

Von der Blogparade bei Nana, Susi und Melli habe ich euch ja schon erzählt. Dieses mal ist das Thema "Sommernachtstraum", von dem ich sehr begeistert war, als ich es zum ersten mal gelesen habe. Irgendwie ist dieser Sommernachtstraum in den letzten Tagen eher zu einem "Herbstregenalbtraum" geworden, was mir zunächst die Stimmung und Motivation für dieses Make Up irgendwie gestohlen hatte.
Auch heute ist das Wetter im Süden alles andere als sommerlich, doch wollte ich dem Wetter ein wenig trotzen und habe mich so an dieses Make Up gesetzt.
Bei Sommernachtstraum musste ich unweigerlich an Sonnenuntergänge denken, an laue Sommernächte draußen mit ein paar Freunden und auch die langen Abende, wenn die Tage noch so wundervoll lang sind. Leider scheint diese Zeit schon Mitte August vorbei zu sein.








Mit Bohemian aus der Showstoppers Palette von Sleek und Aretha Orange aus der Respect Palette habe ich die rötlichen Töne des Sonnenuntergangs geschminkt, den dunkelblauen Himmel soll Poolside aus der Del Mar Palette darstellen. Ein bisschen Lila am unteren Wimpernkranz in Form von Lotus Flower aus der Snapshots Palette und Martini im Innenwinkel, um für den Glanz des Sonnenuntergangs zu sorgen. 
Unweigerlich musste ich an Sonnenuntergänge über Seen denken und habe ein bisschen mintfarbigen Geleyeliner (Weidemann Mint) auf die Wasserlinie gegeben um so die Farben noch etwas einzufangen. Am unteren und oberen Wimpernkranz habe ich noch den Eyeliner Imperial Purple von Sleek verwendet, der leider eine ganz miese Deckkraft hat.
Die Steinchen stammen aus einem Nailart Set von Essence und aus der kommenden p2 Daytime vs Nightlife LE.
Auf den Wangen trage ich Sleek Suede und auf den Lippen Berry Smoothie von Revlon.

Leider hat sich der Sommernachtstraum in Deutschland schon ausgeträumt, aber es hat mir viel gute Laune breitet diesen Look zu schminken. Ich hoffe nun einfach noch auf ein paar sonnige Tage, an denen sich nicht Wolken und Regen abwechseln :) 
Wenn ihr zeigen wollt wie euer Sommernachtstraum aussieht, macht doch bei der Blogparade noch mit. Bis zum 24.08 habt ihr Zeit!

Woran denkt ihr beim Thema Sommernachtstraum?

Eure Elli
Am Dienstag hat Elli einige Produkte aus der Daytime vs. Nightlife LE von p2 gezeigt und ein paar schöne Looks für euch geschminkt. Passend dazu habe ich jeweils eine Maniküre für Tagsüber und für den Abend lackiert.


Im Paket waren die Violetttöne aus der Reihe enthalten. Für die „Daytime“ ist es 300 pleasant afternoon, ein sehr helles zartes Lila. Zwei etwas dickere Schichten reichten bei mir für genügend Deckkraft, sodass das Nagelweiß nicht mehr durchscheint. Für den Tag wollte ich etwas frisches und fröhliches. Daher habe ich zum Fliederton ein hübsches Blümchen-Water Decal auf dem Ringfinger kombiniert und lilafarbene Glitzersteinchen auf den anderen Nägeln aufgeklebt (beides von ebay). Pastelltöne sind nicht ganz so meins, doch mit etwas Blingbling aufgepeppt gefällt mir der Look richtig gut.


Der Nighttime-Look sollte etwas glamouröser werden. 301 exciting midnight ist mit dem leicht metallischen Violett, das schon fast ins Purpur geht, schon allein ein echter Hingucker. Glamour verbinde ich fast immer mit Glitter und so habe ich mit flormar 393 einen Glitzergradient aufgetupft. Der Glitzerlack besteht hauptsächlich aus silbernen Partikeln, er enthält aber auch einige rote und blaue. Die beiden Farben machen sich meiner Meinung nach sehr gut auf dem Violett.


Ich finde, die Farben der Nagellacke sind toll ausgewählt. Für den Alltag etwas Gedecktes und zum Ausgehen darf es mehr knallen. Zusammen können die Lacke sicher auch super aussehen!

Welcher Look gefällt euch besser?


Eure Anna

Summerfeeling nennt sich eine Themenwoche, bei der acht verschiedene Blogs teilnehmen und an acht Tagen rund ums Thema Sommer und Sonne berichten. Den Beginn hat Mrs. Mohntag am Sonntag gemacht und gestern ging es weiter bei Beautyressort.
Heute bin ich also dran und ich habe mir überlegt ein paar Mascaras miteinander zu vergleichen, welche den schwierigen Bedingungen im Sommer stand halten. 
Das Problem kennen sicher alle, Mascaras färben besonders bei hohen Temperaturen am oberen Augenlid ab und hinterlassen seltsame dunkle Schatten. Manchmal tritt das bei mir schon nach nur einer Stunde auf, manchmal erst später, das ist ganz davon abhängig wie warm der Tag wird. Für mich ist es DAS Hauptproblem im Sommer bei Kosmetik!
So habe ich vier Mascaras getestet, die ich in meinem Bestand gefunden habe und möchte euch heute erzählen wie sie sich in den heißen Tagen des Jahres geschlagen haben. Sagen wir, ich habe mich auf die Suche nach der perfekten Sommermascara begeben!

Vorweg noch ein paar Worte zu meinen Wimpern und was mir wichtig ist: Ich habe recht lange und geschwungene Wimpern und bin soweit ganz zufrieden. Deshalb ist mir fast ausschließlich wichtig, dass eine Mascara ein tolles Volumen zaubert ohne dabei schreckliche Fliegenbeine zu verursachen und dass eben die Haltbarkeit stimmt. Auf den kommenden Bildern seht ihr immer zwei Schichten der jeweiligen Mascara!

Den Beginn macht die Drama Lashes Mascara von p2*, die übrigens bei der kommenden Sortimentsumstellung nicht das Sortiment verlässt! Sie hat ein Gummibürstchen, mit denen ich sehr gut klar komme und klar bevorzuge! Leider ist das Bürsten hier irgendwie nicht stabil am Stab befestigt. Versucht man die Mascara aufzutragen, gibt es immer ganz seltsam nach. Das macht den Auftrag wirklich unangenehm und schwierig! Die Konsistenz scheint mir recht trocken zu sein, als ob das Bürstchen viel zu wenig Produkt aufnimmt. 
Das Ergebnis auf den Wimpern finde ich in Ordnung für den Alltag, allerdings fehlt es mir noch deutlich an Volumen. Für meine Verhältnisse ist das noch recht natürlich.
Nun natürlich zu der wichtigen Eigenschaft, wie verhält sie sich an heißen Tagen? Auch wenn die Drama Lashes keine wasserfeste Mascara ist, färbt sie tatsächlich nicht ab. Sie trotzt den schweißigen, heißen Tagen und bleibt an Ort und Stelle. Wow, sowas hätte ich nicht unbedingt in dem Preissegment und von einer wasserlöslichen Mascara erwartet!

Für mich eine Mascara, die für mich ein gutes, aber dezentes Ergebnis liefert. Die Haltbarkeit hat mich aber überzeugt, wer auf keine "BÄM!" Wimpern Wert legt, kann hier beherzt zugreifen.



Kommen wir zu der Mascara, durch die ich überhaupt erst auf die Idee für diesen Post gekommen bin. Die Maybelline the Rocket Volum' Mascara habe ich lange Zeit ausschließlich benutzt. Das Gummibürstchen hat nur sehr kurze Borsten und gibt so viel Produkt auf die Wimpern ab, was sie toll voluminös macht. Ich liebe das Ergebnis und würde keine andere benutzen, wenn da nicht dieses Abfärben wäre. 
Diese Mascara ist trotz des tollen Ergebnisses auf den Wimpern schlicht ungeeignet für den Sommer, selbst an kühleren Sommertagen und auch schon nach kurzer Zeit bilden sich dunkle Schatten um die Augen. Es sieht einfach wirklich unschön aus!

Eine tolle Mascara, die für mich ein perfektes Ergebnis schafft, aber ich leider erst wieder im Herbst/Winter benutzen kann.



Nach meiner Enttäuschung mit der Rocket Mascara, habe ich mich erneut bei Maybelline umgesehen und war auf der Suche nach einer wasserfesten Mascara. Da die wasserfeste Variante der Rocket Mascara vergriffen war, habe ich The Colossal Volum' mitgenommen (ihr mekt, "Volume" Mascaras ziehen mich an! :D). Sie ist die einzige in meiner Sammlung mit einem Spiralbürstchen aus Borsten, darauf hatte ich beim Kauf irgendwie gar nicht geachtet.
Naja, was soll ich sagen, das Bild spricht für sich, oder? Volumen nenne ich das nicht, eine leichte schwarze Tönung und eine minimale Verdichtung. Nein, das ist nicht das was ich von einer Mascara erwarte!
Aber es kommt noch schlimmer, trotz wasserfester Formulierung färbt auch diese Mascara ab! Genauso wie bei der Rocket Mascara habe ich innerhalb kürzester Zeit dunkle Schatten. 

Definitiv keine Empfehlung von mir, weder für das Ergebnis noch als ideale Sommermascara!



Die letzte Mascara ist die They're Real Mascara von Benefit*. Auch diese Mascara soll wasserfest sein und eben besonderes Volumen schenken. Das Bürstchen mag ich hier besonders, denn die "zackige Kugel" an der Spitze des Bürstchens erleichtert es mir so sehr die äußeren Wimpern zu tuschen und gut zu erreichen. Das sollte jede Mascara haben!
Auch das Ergebnis liebe ich, die Konsistenz ist leicht trockener als die der Rocket Mascara, doch finde ich die Ergebnisse durchaus vergleichbar. Ein tolles Volumen ohne meine Wimpern zu verkleben, so mag ich das!
Nun aber das Beste, dieses Ergebnis hält auch den Temperaturen von über 30°C stand! Kein Abfärben, keine Krümeligen Reste unter dem Auge und die Wimpern sehen bis zum Abend getuscht aus. 

Das wäre die ideale Sommermascara, ein tolles Ergenbnis, eine gute Haltbarkeit auf den Augen, kein Abfärben, nichts. Doch muss immer ein Haken an der Geschichte sein, nicht wahr? Der Spaß kostet leider 25€, das ist wesentlich mehr als die Rocket Mascara von Maybelline. Dennoch würde ich die Mascara auch für den nächsten Sommer kaufen, denn das Gesamtpaket stimmt hier. 


Die nächsten Tage wird es auch noch bei den anderen lieben Bloggerinen vieles zu lesen geben rund um das Thema Summerfeeling, schaut auf jeden Fall rein. Hier ein Überblick über alle teilnehmenden Blogs und wann diese dran sind :)


Sonntag: Mrs. Mohntag 
Montag: Beauty Ressort
Dienstag: Obstgartentorte
Donnerstag: Pink & Coral
Freitag: Schminknerd
Samstag: Mikalicious
Sonntag: Gwenstical


Welche Mascara ist eure absolute Sommermascara? Oder benutzt ihr im Winter und auch im Sommer die Selbe?

Eure Elli


*Pr-Sample
Ganz überraschend erreichte mich am Freitag ein kleines Päckchen mit einem dicken roten p2 Sticker darauf. Ich könnt euch nicht vorstellen, welch Freudenschrei ich von mir gegeben habe, denn es ist mein erstes Päckchen von p2!
Samstag habe ich mich also direkt voller Vorfreude daran gemacht alle Produkte zu fotografieren, swatchen und letztendlich (fast) alles in mein Gesicht zu schmieren. Der Himmel eines jeden Beautybloggers, oder? Deshalb möchte ich euch heute meine ersten Eindrücke von einigen der Produkte aus der kommenden p2 LE "Daytime vs. Nightlife" zeigen. Natürlich habe ich auch verschiedene Looks geschminkt, so dass ihr euch gleich ein Bild machen könnt, wie sie sich aufgetragen so verhalten. Es sind also einiges an Bildern zusammen gekommen und es wird ein langer Beitrag. Ich hoffe ihr habt Tee und Kekse neben euch :)

Wie der Name der LE es schon verrät, lassen sich mit den Produkten dezente Looks für den Tag, aber auch etwas Extragavanteres für die Nacht zaubern. Ermöglicht wird das durch Duos, sodass man zwei verschiedene Farben in einer Verpackung erhält. Nicht nur bei den Lidschatten, auch die Lippenstifte und das Blush weißen verschiedene Farben und auch Texturen auf. Tagsüber soll man so mit matten Texturen und dezenten Farben einen zurückhaltenden Look schminken können, um dann am Abend mit viel Glitzer und Schimmer die kräftigeren Farben toll ins Szene setzen.


Beginnen möchte ich auch mit meinem persönlichen Flop der LE, dem Make Up Stick in der Farbe 020 what a night. Natürlich braucht man einen schönen, gleichmäßigen Teint sowohl am Tag als auch am Abend, weshalb es für mich gut in das Thema hineinpasst. Es ist ein 2-in-1 Produkt mit einem Make Up Stick und einem Concealer im Boden. Auf Reisen ist das Produkt gewiss superpraktisch, denn so hat man 2,5g Concealer und 10g Foundation in einer Verpackung.

Insgesamt haben die Produkte einen soliden Eindruck gemacht, der Stick ist recht cremig und verbraucht sich etwas schnell, was bei einem Preis von 4,25€ noch zu verschmerzen wäre.
Mehr kann ich leider auch zu dem Produkt nicht mehr sagen, denn nach dem Swatch war klar, so häufig kann ich gar nicht ins Solarium gehen, dass mir dieses Duo jemals passen könnte :D
Die Farbe 020 what a night! ist wirklich sehr dunkel und auch großzügig verrieben ist es mir immer noch viel zu dunkel. Schade, ich würde euch gern mehr über Haltbarkeit und Deckkraft sagen können, aber ich möchte nicht wie ein Autounfall durch die Gegend laufen :)
Vielleicht ist die Farbe 010 what a day heller, das werde ich mir im Aufsteller auf jeden Fall mal ansehen!


Wenn wir schon bei dem Thema "dunkel" sind, komme ich auch gleich zum Augenbrauenstift. Dieser soll für den Tag und für den Abend sein, denn auch hier sind schöne betonte Augenbrauen immer wichtig. 
Dieser ist leider in nur einer einzigen Farbe 010 pretty shape erhältlich und besteht sowohl aus dem Augenbrauenstift, als auch aus einem Highlighter, welcher die Braue optisch etwas anheben soll.
Auch hier wieder ein Duo Produkt, dass ich sehr nützlich finde, denn zu häufig vergesse ich meinen Highlightstift! Obwohl die Textur des Augenbrauenstiftes sehr fest ist, solltet ihr ihn auf keinen Fall in die pralle Sonne legen, denn sonst könnte euch sowas passieren
Die Spitze ist mittlerweile wieder voll in takt und hart wie früher, aber hat eben diese seltsame Form angenommen. Der cremigere Highlighter hat dies lustigerweise nicht getan und entspricht noch seiner Ursprungsform!



Schade finde ich, dass nur eine Farbnuance erhältlich ist, denn der Augenbrauenstift ist nicht nur sehr warm, sondern auch dunkelbraun. Ich sah rot für meine Augenbrauen, denn normalerweise nehme ich die hellste Nuance bei den Augenbrauenstiften und trage diese noch etwas vorsichtiger auf, damit ich bloß keine starken Balken bekomme. Der Highlighter hingegen ist schön hell und lässt sich aufgrund seiner cremigen Konsistenz gut mit dem Finger verblenden. Die Haltbarkeit beider Produkte ist gut, mit einem Augenbrauengel hat der Augenbrauenstift den ganzen Tag durchgehalten und ließ sich am Abend einfach abschminken! Wer also auf der Suche nach einem schönen, festen Augenbrauenstift in einem warmen dunklen Braun ist, kann sich diesen für 2,95€ ruhig ansehen!



Ebenfalls in Stiftform kommen die Lippenprodukte der LE daher. Diese sind in drei verschiedenen Farben erhältlich, wobei ich das nude/pinke Duo 030 dance bekommen habe. Das hat mich sehr gefreut, denn diese Farbe wollte ich mir im Laden ohnehin genauer ansehen, der beerig-pinke Ton sah auf den Pressebildern umwerfend aus!
Hier wird zum ersten Mal das "Daytime vs Nightlife" Konzept deutlich, die helle Seite in Nude ist für den Tag und die pinke Farbe soll den Abendton darstellen. 
Die Besonderheit hier ist, dass der Ton für den Tag fast matt ist und keinerlei Schimmer oder Glitzerpartikel enthält und der für den Abend vollgepackt ist mit Schimmer und Glitzer. 
Auch das Finish ist anders, der hellere Ton ist cremig und besitzt ein Satin Finish, der dunklere Ton hingegen ist eher glossy und nicht ganz so deckend.
Ich finde, das Konzept wurde hier schön umgesetzt, durch die Stiftform ist der Auftrag sehr einfach und auch die Haltbarkeit ist mit zwei Stunden im Rahmen. Ein gutes Produkt, das sich sicher gut in der Handtasche macht um eine kleinere Auswahl an verschiedenen Farben bei sich zu haben. 3,75€ wird es kosten.



Gleich zwei der insgesamt drei erhältlichen Duo Lidschatten habe ich erhalten, 010 be a thrill  (das graue Duo) und 030 enjoying life (das lila Duo). Auch hier stellt der hellere Lidschatten jeweils die Farbe für den Tag dar und der dunklere die für den Abend. Wie auch bei dem Lippenprodukt ist die Farbe für den Tag matt und für den Abend mit feinem Schimmer. 
Farblich finde ich beide Duos gelungen, wobei ich mir das lila Duo, enyojing life, etwas kräftiger gewünscht hätte.
Der Swatch hat mich zunächst enttäuscht und anschließend überrascht. Der helle Ton aus dem enjoying life Duo (ganz rechts) besitzt zwar eine schöne, buttrige Konsistenz, deckt nur leider sehr schlecht. Man kann es auf dem Swatch kaum erahnen, auch wenn ich stark geschichtet habe. Die dunklere Farbe besitzt aber einen schönen silbrigen Schimmer und hat auch eine tolle Farbabgabe.
Das graue Duo, be a thrill, hingegen hat mich direkt überzeugt. Beide Farben sind schöne, qualitativ hochwertige Lidschatten mit einer tollen Konsistenz und einer super Farbabgabe. Definitiv einen Blick wert, für 2,95€ erhält man hier wirklich gute Lidschatten!


Mein Highlight bei LEs sind fast immer die Blushes und das ist auch bei dieser LE keine Ausnahme. Als ich die Pressemitteilung überflogen habe, ist mir gar nicht bewusst geworden, dass es sich bei diesem Duo um ein Cremerouge und ein Puderruge in einem handelt, umso größer war die Überraschung beim Auspacken! Erhalten habe ich die Farbe 020 party on, es ist jedoch noch ein peachy Blush 010 just dance in der LE vertreten.
Party on ist ein recht dunkles, rötlichliches Blush mit einem Hauch von Braun, das absolut mein Beuteschema ist. Auch wenn es sich hier um ein kombiniertes Produkt handelt, sind beide Teile groß genug um problemlos mit einem Pinsel die Konsistenzen getrennt von einander aufzunehmen. 

Das cremige Blush ist matt und komplett frei von Schimmer und Glitzer. Es besitzt diese berühmte "Cream to Powder" Konsistenz und ist wirklich leicht im Auftrag. Es wird nicht fleckig und lässt sich leicht verteilen, ein gutes Creamblush, an dem ich nichts auszusetzen habe! Dieses Blush stellt übrigens die perfekte Farbe für den Tag dar :)
Am Abend darf es dann etwas doller zugehen, denn das Puderrouge ist voll gepackt mit grobem multicolor Glitzer. Diese sind auf den Wangen nicht mehr so präsent wie in der Verpackung, aber man erkennt sie doch. Das ist gewiss Geschmackssache! Dennoch besitzt das Blush eine sehr gute Farbabgabe und man muss fast ein wenig beim Auftrag aufpassen nicht zu viel zu erwischen.
Beide Blushes besitzen eine gute Haltbarkeit auf der Haut, bis zum Abend war es deutlich auf den Wangen erkennbar!
Meiner Meinung nach ein tolles Blush, solange man den groben Glitzer mag. Für 3.95€ aber definitiv einen Blick wert!


Auch die Nagellacke sind auf die beiden Tageszeiten abgestimmt, für den Tag helle pastellige Töne und am Abend metallische dunkle Farben. Die Farben sind aufeinander abgestimmt, was ich sehr schön finde. Ich habe 300 pleasant afternoon und 301 exciting midnight erhalten, einmal ein leichter heller Fliederton und ein dunkles, metallisches Lila. 
Die Fläschchen beinhalten nur 5ml Lack, wodurch entsprechend auch der Pinsel kleiner ist. Dieser ist gerade abgeschnitten und fächert gut auf, weshalb ich trotz kleinem Pinsel beim Lackieren keinerlei Probleme hatte. 1,95€ finde ich jedoch im Hinblick auf den Inhalt schon fast etwas viel!

Pleasant afternoon ist aufgetragen sehr milchig und von dem schönen Fliederton erkenne ich auf meinen Nägeln kaum mehr etwas. Auch die Deckkraft ist enttäuschend, auf den Bildern trage ich zwei Schichten und der Lack ist noch immer streifig, fleckig und auch die Nagelspitzen sieht man deutlich. Durch die dickere Konsistenz (fast wie von Jelly Lacken) ist der Auftrag  nicht ganz einfach! Die Trockungszeit ohne TopCoat war durchschnittlich bei rund 10-15 Minuten.

Exciting midnight hingegen war ein kleiner Traum im Auftrag, in zwei sehr dünnen Schichten deckend, rasche Trocknungszeit und auch die Farbe überzeugt mich. Ein wirklich schöner Lack, der die 1.95€ definitiv wert ist!



Zum aufpeppen der Looks für den Abend sind in der LE noch selbstklebende Steinchen in schwarz und silber enthalten, kleine schwarze Sterne und samtige Eyeliner zum aufkleben. Die Steinchen finde ich schön, die wollte ich mir ohnehin zulegen, den Eyelinerstrich ziehe ich allerdings lieber selbst :) Für 3.45€ eine nette Spielerei, wenn man seine AMUs etwas extravaganter gestalten möchte.

Wer es bis hierhin ausgehalten hat, wird nun mit insgesamt vier Looks belohnt, jeweils zwei Looks für den Tag und zwei für die Nacht. Ich habe fast ausschließlich die p2 Produkte benutzt, nur die Foundation habe ich nicht aufgetragen. Ich wollte die Produkte auf ihre "Daytime vs Nighlife" Qualitäten testen und habe jeweils die entsprechenden Daytime Farben benutzt für einen Tageslook und die Nighlife Farben für den Look am Abend. 



Mit enjoying life habe ich zunächst einen Look für den Tag geschminkt, die helle Farbe auf dem ganzen Lid verteilt und mit dem dunklen Ton nur leicht die Lidfalte betont. Ausschließlich den hellen Ton zu benutzen, wäre für mich etwas langweilig! Auf dem Auge hat mich der hellere Ton doch überrascht, war der Swatch sehr schwach, so lässt er sich am Auge doch deutlich aufbauen!
Auch die Augenbrauen habe ich mit pretty shape nachgezeichnet und sehr stark ausgebürstet. So finde ich ihn okay und durchaus passend, jedoch bevorzuge ich doch etwas hellere Stifte! Im Innenwinkel und auch unter der Augenbraue habe ich den Highlighter benutzt. 
Auf den Wangen trage ich das Creamblush, das habe ich nicht stark aufgetragen, es lässt sich jedoch durchaus noch weiter aufbauen. Und auf den Lippen natürlich den hellen Ton aus dem Lippenduo. Ich kann mich mit dem Farbton an meinen Lippen nicht wirklich anfreunden, aber ich mag auch fast matte und deckende Nudefarben an mir nicht. Mein erster Gedanke war leider bei Leberwurst :(

Für den Abendlook habe ich den dunkleren Ton des Duos auf dem gesamten Lid und in der Lidfalte aufgetragen, im Innenwinkel habe ich mit dem helleren Ton einen leichten Farbübergang gestaltet. Hier zeigte sich für mich, dass ich dieses Duo einfach nicht so passend für den Abend finde. Der Look ist in meinen Augen durchaus auch am Tag tragbar, selbst wenn man sich normalerweise nicht so auffällig schminkt. Die Farben sind sehr dezent, da hätte ich mir eine größere Farbexplosion gewünscht!
Auf den Wangen habe ich das pudrige Blush aufgetragen. Den Glitzer konnte ich nicht einfangen, aber er ist dezent da.
Die dunklere, schimmernde Lippenfarbe finde ich hier viel schöner. Sie ist noch recht dezent durch das glossy Finish und ist nur durch den vielen Schimmer auffällig.

Das selbe Spiel dann noch einmal mit dem grauen Duo, be a thrill. Für den Tag wieder die helle Farbe auf dem beweglichen Lid verteilt und mit der dunkleren etwas die Lidfalte betont. Die Qualität überzeugt mich auch beim Schminken, keine Krümel bilden sich, die Textur ist ein Traum und auch die Deckkraft ist wundervoll.
Durchaus würde ich dieses AMU als normalen Tageslook auch genauso wählen, denn er ist schnell geschminkt und macht doch einiges her. 
Die Lippen und Wangen sind genauso wie bei dem Tageslook zuvor.



Und auch den Abendlook habe ich genauso gestaltet wie mit dem enjoying life Duo auch schon, die dunkle Farbe auf dem beweglichen Lid bis hin zur Lidfalte aufgetragen und mit dem helleren Lidschatten im Innenwinkel einen Farbübergang geschaffen. Zusätzlich habe ich hier ein paar der schwarzen Steinchen aufgeklebt, diese lassen sich wirklich spielend leicht anbringen und haften sehr gut! 
Dieser Look ist für mich durchaus schon für den Abend geeignet, denn es insgesamt wesentlich dunkler und betont die Augen ganz schön.
Von dem Duo be a thrill bin ich sehr begeistert, die Qualität ist klasse und man kann wirklich sowohl Looks für den Tag als auch für den Abend schminken, das Motto ist also voll erfüllt.


Ich ziehe meinen Hut vor denjenigen, die es bis hier hin ausgehalten haben :) 
Ich hoffe meine Übersicht mit Swatches und Tragebildern kann euch bei der Entscheidung helfen, welche Produkte auf die "LE-Jagd-Liste" gehören und welche nicht. Mein Favorit ist das Blush, das be a thrill Duo und der exciting midnight Nagellack, dafür spreche ich eine deutliche Kaufempfehlung aus. Der Rest ist sicher einen Blick wert, wenn einem die Farben zusagen. 
Ab dem 21.08 sind die Produkte in jedem DM Markt erhältlich!

Welche Produkte werdet ihr euch aus der LE anschauen? Was findet ihr besonders interessant?

Eure Elli



Powered by Blogger.
Back to Top