Nachdem ich gestern die Nagellacke aus der neuen Viva Brasil LE von Essence gezeigt habe, möchte ich heute mit den Mascaras und dem Blush fortfahren.
Wenn ihr den Bericht zu den Nagellacken nicht entdeckt habt, dann schaut doch hier vorbei :)
Beim öffnen des kleinen Täschchens, war ich sehr erfreut die beiden bunten Mascaras zu erblicken. Ich weiß zwar, dass es sie in tollen Farben bereits im Standardsortiment gibt, aber bislang hat es keine davon in meine Sammlung geschafft. Deshalb hat es mich umso mehr gefreut diese beiden bunten Exemplare testen zu dürfen!


Ich habe die pinke und lila Mascara erhalten, wobei noch eine Grüne in der LE enthalten ist. Beide Mascaras enthalten den Farbstoff Karmin, wodurch diese Mascaras nicht vegan sind. Gut finde ich jedoch, dass es direkt und klar deklariert ist, so kann jeder für sich entscheiden, ob man das Produkt dennoch kauft oder eben nicht! 
Alle Mascaras sind für die Haare und für die Wimpern gedacht. Ich muss sagen, dass ich sie nur an den Augen verwendet habe, denn kleine bunte Strähnen in den Haaren mag ich an mir eher weniger. 
Die Bürstchen sind recht dick und und aus normalen Borsten, man hat es hier also nicht mit einem Silikonbürstchen zutun. Es erinnert mich an die Mascarabürsten, die ich früher in meiner Jugend verwendet habe, ohne besonderen Schnick Schnack, eine ganz einfache Spiralbürste. Auch mal schön, so ganz Basic :)
Die Mascaramasse ansich ist bei beiden Farben sehr trocken, sie neigt schnell zu Krümeln und lässt sich nur schwer gleichmäßig auftragen. 

Hier habe ich zwei Sichten von Ka-Ka-Karnival aufgetragen (nach einer Schicht konnte man nur einen Farbhauch erahnen) und man kann erkennen, dass diese Mascara die Wimpern tendenziell verklebt und sie nicht so schön aufgefächert sind, wie ich es sonst gewohnt bin. Auch der Auftrag war durch die trockene Textur etwas schwierig und ich habe für das Ergebnis wirklich recht lange gebraucht. Immer wieder verfangen sich größere Brösel von der Mascara in den Wimpern, die ich dann mit den Fingern entfernen musste. Eine eher zeitraubende Angelegenheit. Zudem konnte mich Ka-Ka-Karnival farblich nicht ganz überzeugen. Ich habe mir ein wesentlich strahlenderes lila gewünscht. Ich habe das Lila auch zu einem AMU nur am unteren Wimpernkranz getragen (leider davon jedoch kein Foto gemacht :( ) und man hat einen lediglich einen leichten Farbhauch erkennen können, jedoch keine wirklich stark gefärbten Wimpern. Schade, da hätte ich mir mehr Farbe gewünscht!

Mit der Farbe I ♥ Brasil hatte ich im Auftrag die gleichen Probleme. Die Mascara ist zu trocken, bildet deshalb gern Krümel und verklebt die Wimpern. Auch hier habe ich lange an dem Ergebnis herumdoktern müssen, damit es einigermaßen aussieht. Sonst hatte ich immer drei oder vier dicke Spinnenbeinchen im Außenwinkel und einige Krümel in den Spitzen hängen, also eher unschön.
Bei I♥Brasil finde ich die Farbe hingegen wirklich schön. Hier ist sie schön auffällig und knallig, so wie ich es mir auch gewünscht habe. Ob jedoch pink/rosa so eine gute Idee für den unteren Wimpernkranz ist, oder man damit schnell krank aussieht?
Hier habe ich versucht I♥Brasil in ein AMU einfließen zu lassen, wobei ich im nachhinein es gar nicht mehr so passend finde :)  Jedoch lässt sich die bunte Mascara sehr gut erkennen und auch in die Spitzen der oberen Wimpern habe ich etwas von der Mascara gegeben. Hier färbt sie wirklich gut ab und setzt einen knalligen Akzent. Ka-Ka-Karnival hingegen konnte man im selben AMU kaum erahnen, weshalb es auch kein Bild davon gibt.

Nun zum Herzstück der LE und vermutlich dem Produkt, das am schnellsten ausverkauft sein wird, das Blush!



In der Kollektion sind zwei Farben enthalten, ein rotes Blush und dieses Pinke mit dem Namen I♥Brasil. Auch dieses Blush enthält den Farbstoff Karmin und ist somit nicht vegan. 
Es hat eine wirklich schöne Prägung, die auch nach mehrmaligem Benutzen kaum zerstört wird. Die Verpackung mit der großen, durchsichtigen Verpackung gefällt mir sehr gut, es wirkt hochwertig verarbeitet. 
Die Farbe ist im Pfännchen ein schönes Rosa/Pink, das fast etwas knallig ist. So eine Farbe habe ich bislang nicht in meiner Sammlung, da ich eher die gedeckteren Farben ansprechen.

Das Blush ist schimmerfrei, wobei lichtreflektierende Partikel enthalten sind. Diese sind nicht einzeln zu erkennen, sie sorgen aber für einen tollen Glow auf den Wangen!
Für den Swatch musste ich etwas schichten, weshalb ich zunächst von einer nur mäßigen Farbabgabe ausgegangen bin. Mit dem Pinsel hingegen muss ich das Blush nur ein paar mal mit den Spitzen berühren, um ausreichend Farbe auf dem Pinsel zu haben. Die Farbe ist zwar wunderschön und macht einen frischen und gesunden Teint, leicht zuviel sieht an mir jedoch aus wie 40 Grad Fieber. Deshalb bin ich mit der Farbe lieber etwas vorsichtiger.
Um die Farbe aber gut erkennen zu können, habe ich bewusst etwas mehr aufgetragen, die Kamera schluckt nur zu gern mein Blush -.-
Auch die Haltbarkeit hat mich hier überzeugt, zwar ist die Farbe im Laufe des Tages etwas verblasst, jedoch war eine deutliche Tönung der Wangen auch am Abend noch zu sehen. 
Einfach ein wirklich tolles Blush!



Hier kann man dann neben dem Blush auch noch die Mascara im Gesamtbild sehen. Die Farbe von dem Blush ist schön frisch und stahlt einem förmlich entgegen.

Von den Mascaras bin ich etwas enttäuscht. Die Textur ist einfach nicht so toll, so dass sich gute Ergebnisse nur mit wirklich viel Mühe erzielen lassen. Auch die Farbabgabe von Ka-Ka-Karnival fand ich eher schlecht und hätte mir ein strahlenderes Ergebnis gewünscht, I♥Brasil hingegen hat mich von der Deckkraft viel mehr überzeugt. Wie und wo ich jedoch pinke Wimpern tragen werde, wird sich noch zeigen. Die Mascaras sind für 2,99€ erhältlich.
Das Blush hingegen überzeugt mich total und hier muss ich eine klare Kaufempfehlung aussprechen! Sobald ich die LE zu Gesicht bekomme, werde ich mir das rote Blush auch noch näher ansehen. Qualitativ und farblich ein tolles Blush, das für den Preis von 2,49€ ein kleines Schnäppchen ist. 

Das war meine kleine Vorstellung der neuen Viva Brasil Kollektion von Essence.  Ich bedanke mich nochmals bei dem Team von Cosnova für das Bereitstsellen der Produkte!

Wie findet ihr die Viva Brasil LE? Würdet ihr aus ihr etwas kaufen?

Eure Elli


Ich habe ein kleines Testpaket von Cosnova zugeschickt bekommen, mit einigen Produkten aus der Viva Brasil LE von Essence, vielen Dank an dieser Stelle! Da ich bereits gelesen habe, dass die LE vereinzelt schon gesichtet und auch schon geplündert wurde, wollte ich mich mit diesen Beiträgen etwas beeilen. Ich habe natürlich in der kurzen Zeit nicht alle Produkte auf Herz und Nieren testen können, hoffe euch aber einen guten Überblick schaffen zu können, welche Produkte das Jagen wert sind und welche eben, in meinen Augen, nicht.

Ich habe insgesamt sechs Produkte und ein Kosmetiktäschen zugeschickt bekommen und möchte heute euch die Nagellacke vorstellen und ein paar Worte zum Täschchen verlieren und morgen dann die bunten Mascaras und das Blush zeigen. 
Ein paar Worte zum Thema der Viva Brasil LE. Die Anlehnung an die Fußballweltmeisterschaft ist natürlich direkt klar, doch muss ich sagen, ich hätte mir etwas Abwechslung gewünscht. Ich sehe gerade überall "brasilianisch" angehauchte Artikel, egal ob Joghurt, Kosmetik oder Rasierer und bin ehrlich schon fast etwas übersättigt, obwohl die WM noch nicht einmal begonnen hat! Abgesehen von dem Rummel um die WM muss ich aber sagen, dass ich das Farbkonzept dieser LE wirklich schön finde! Knallige Farben in Grün, Pink, Lila, Blau und Gelb machen schlicht gute Laune und versüßen die Zeit bis zu den wirklich warmen Temperaturen. 
Nun aber zu den Hauptaktueren dieses Postings, den Nagellacken!

Ich habe drei knallige Farben zugeschickt bekommen, die mich am Aufsteller wohl am wenigsten interessiert hätten. Barbierosa, Sonnengelb und Pistaziengrün gehören nicht zu meinen liebsten Farben auf den Nägeln, da hätte ich mich über den blauen oder lila Nagellack aus der LE mehr gefreut :) Dennoch wollte ich den Farben eine Chance geben, denn dass sie sommerlich sind und gute Laune versprühen, kann ich nicht leugnen!
Die Lacke aus dieser LE haben keine besondere Verpackung, wie man es von anderen LEs von Essence vielleicht kennt. Das Fläschchen und der Pinsel der Lacke sind die Selben, wie im Standardsortiment und beinhaltet ebenfalls 8 ml. Lediglich der Aufdruck "Viva Brasil" weißt auf die LE hin. 
Nach der kurzen "Schrecksekunde" habe ich angefangen meine Nägel zu bepinseln und war überrascht, dass mir der ein oder andere Lack sogar ganz gut gefallen hat :)



Die Farbe Yeah, Copacabana! ist ein Sonnengelb ohne Glitzer oder Schimmer, das gewiss Geschmackssache ist. Einige lieben diese knalligen und etwas außergewöhnlichen Farben im Sommer, ich hingegen finde sie etwas seltsam auf allen Nägeln, zumindest an mir. Gut vorstellen kann ich mir die Farbe zu sommerlichen Nageldesigns, kombiniert mit anderen Farben und verwendet in einem großen Bild. Da werde ich im Sommer mal meine Kreativität versuchen auf den Nägeln auszuleben, mal sehen was dabei herauskommt :)
Die Qualität von Yeah, Copacabana! finde ich mittelmäßig. Er hat eine etwas wässrige Konsistenz, weshalb es leicht zu Patzern kommen kann und auch die erste Schicht sehr unregelmäßig wird! Auf dem Bild trage ich zwei Schichten, hier ist das Ergebnis schon sehr regelmäßig geworden, aber man kann leicht die Nagelspitze erkennen. Ich finde das bei so hellen Lacken nicht so schlimm, ist jedoch ein deckendes Ergebnis erwünscht, benötigt man hier noch eine weitere Schicht.
Die Trocknungszeit ist gut, ich habe keinen schnelltrocknenden Überlack verwendet und konnte bald ohne größere Probleme mich frei bewegen.
Ich würde sagen, es ist ein solider Nagellack und wenn einem die Farbe gefällt, kann man hier zuschlagen!



Brasil ist ein Barbie Rosa wie es im Bilderbuch steht, zumindest für mich. Wie Yeah, Copacabana! enthält I ♥ Brasil keinen Schimmer oder Glitzer, sondern hat ein Creme Finish. Auch diese Farbe hätte ich mir niemals mitgenommen. Ein strahlendes Rosa? Uff, das ist nicht ganz meine Baustelle. Aufgetragen war ich jedoch überrascht, dass ich die Farbe wirklich sehr hübsch auf meinen Nägeln fand! Barbie schreit die Farbe zwar immer noch, aber es ist auch sehr fröhlich und etwas Anderes zu den Lacken die ich sonst bevorzugt auf meinen Nägeln trage. Eine schöne Alternative im Sommer.
Dieser Lack ist Qualitativ wirklich gut, er deckt in zwei Schichten tadellos und besitzt eine angenehme Konsistenz, mit der es sich leicht lackieren lässt. Auch die Trockenzeit war ohne TopCoat im Rahmen und ich konnte bald mit den Bildern für die Review anfangen. 
An diesem Lack habe ich wirklich nichts auszusetzen, ein toller Lack mit einer überraschend schönen Farbe.



Everybody Salsa hat mich im ersten Augenblick am meisten angesprochen. Dieses Pistaziengrün konnte ich mir noch am ehesten an meinen Nägeln vorstellen und fand ihn auch augetragen am schönsten an mir. Die Farbe ist nicht so hell wie Pistazieneis (außer man hat es mit der Lebensmittelfarbe etwas übertrieben), sondern schon sehr strahlend und deutlich grün. Vielleicht kann man es auch als Grasgrün bezeichnen.
Auch dieser Lack hat weder Schimmer noch Glitzer, was ich an der gesamten LE sehr begrüße! 
Der Auftrag ist hier wie bei I ♥ Brasil unproblematisch und auch die Trocknungszeit ohne TopCoat ist im grünen Bereich. 
Da ich diesen Lack als Einzigen wirklich im Alltag getragen habe, kann ich hier auch etwas zur Haltbarkeit schreiben, die beiden anderen sind nach den Bildern von den Nägeln verschwunden, um Platz für die anderen Lacke zu machen. Ich wollte die Haltbarkeit von dem Lack allein wissen und habe so bewusst auf den TopCoat verzichtet. Nach knapp 24 Stunden zeigen sich schon erste Absplitterungen an den Zeigefingen, weshalb ich wahrscheinlich heute Abend wieder neu lackieren muss. Die Haltbarkeit ohne TopCoat ist mittelmäßig (nun, andere Lacke splittern ohne TopCoat nach einigen Stunden bei mir bereits..), welche jedoch gewiss mit einem entsprechenden Überlack deutlich (!) verlängert werden kann.
Die Haltbarkeit der anderen Lacke werde ich nachtragen :)

Außerdem möchte ich noch ein paar wenige Worte zu dem Kosetiktäschchen der LE verlieren.



In vielen der Essence LEs sind kleine Gimicks enthalten und ich habe diese Tasche erhalten. Das Design ist angelehnt an das Farbkonzept der LE und mit seinen knalligen Farben gewiss ein Hingucker in der Handtasche. Der Stoff fühlt sich etwas nach weichem Kunststoff an, was den Vorteil besitzt, dass wenn Flüssigkeiten in der Tasche auslaufen, sie sich nicht in der gesamten Handtasche oder im Koffer verteilen. Leider führt dieser Kunststoff auch zu einem fürchterlichen Gestank, der jetzt nach einigen Tagen etwas abnimmt, aber immernoch wahrnehmbar ist. Als ich das Päckchen erhalten habe, hat man den Geruch (oder Gestank?) durch den Luftpolsterumschlag wahrgenommen. Urgs! Wenn ihr euch dieses Täschchen kaufen wollt, würde ich es unbedingt auf dem Balkon oder am Fenster ausdünsten lassen, bis kein Geruch mehr wahrzunehmen ist!
Bis auf den wirklich unangenehmen Geruch, finde ich die Tasche gelungen. Sie hat eine gute Größe für kürzere Reisen und wirkt nicht so langweilig wie manch andere Kosmetiktäschchen. 

Abschließend muss ich sagen, dass mich gerade der rosane und grüne Nagellack wirklich überrascht haben in ihrer Farbe und auch im Auftrag. Beide Lacke kann ich guten Gewissens empfehlen. Wie und ob ich Yeah, Copacabana! verwenden werde, weiß ich noch nicht genau. Gelb an allen Nägeln zu tragen gefällt mir persönlich eher weniger. Es ist eine LE, in der man sich trauen muss Farbe auf den Nägeln zu tragen. Die Nagellacke kosten 1,59€.
Das Täschen ist neben dem wirklich fürchterlichen Gestank ganz nett, wenn man auf der Suche nach einem hübschen Kosmetiktäschchen ist kann man es sich durchaus ansehen. Mit 3,29€ ist es zudem auch noch erschwinglich, jedoch nur wenn ihr eine Müller Filiale in der Nähe habt. Leider ist dieses Produkt "Müller Exklusive"

Das ist nun mein erster Teil der Review, morgen folgt dann das Blush (auf das ihr doch sehnsüchtig wartet :D) und die Mascaras.

Wie steht ihr zu gelbem Nagellack? Wären die Farben dieser LE etwas für euch?

Eure Elli


Heute möchte ich über mein neues Abschminkprodukt schreiben, der gehypten Cleansing Butter von The Body Shop (TBS). Ich habe sie noch nicht lange und wollte euch heute meine ersten Eindrücke nach einigen Tagen beschreiben, nach einigen Wochen würde ich gerne ein weiteres Fazit (vielleicht gesammelt mit anderen Produkten) dazu schreiben. Die Meinung zu Gesichtsprodukten ändert sich während der Benutzung doch irgendwie, weshalb ich euch gern alle "Phasen" der Meinungsbildung zeigen möchte :) 
Bei Gesichtsprodukten finde ich es immer schwer eine Review zu schreiben, denn jede Haut ist anders. Deshalb beschreibe ich kurz wieder meine Haut: Ich habe recht normale Haut, tendenziell eher zur Trockenheit neigend. An den Augen habe ich etwas empfindliche Haut. Wenn ich mich mit Wattepads abschminke, fängt schon nach kurzer Zeit an meine Haut zu schmerzen und brennt, vor allem in den Außenwinkeln. Ich versuche immer mit möglichst wenig Druck über das Auge zu wischen, aber dennoch mögen meine Augen den Anschminkprozess eher weniger. 
Ein weiteres Problem welches ich beim Abschminken häufig habe ist, dass nicht alles runterkommt. Zwar schminke ich mich teilweise gute 5 Minuten ab, benutze bis zu sieben Wattepads und doch habe ich am nächsten Morgen schwarze Ränder unter den Augen! Gerne verfängt sich die Schminke in meinen recht langen unteren Wimpern, weshalb ich da nochmal extra ein Wattestäbchen zum reinigen benutze.

Aufgrund meiner Probleme mit dem Abschminken wollte ich die Cleansing Butter von TBS probieren, gerade die schonende Variante das Produkt mit den Händen aufzutragen fand ich sehr ansprechend. Natürlich war ich auch den vielen positiven Reviews irgendwie erlegen. Ich habe das Produkt nur für die Augen gekauft, da ich für das Gesicht bereits ein tolles Produkt gefunden habe!
Als ich dann zufälligerweise zwei Gutscheine hatte, die kurz vor dem Verfallsdatum standen, habe ich diese Butter mitgenommen. Die regulären 12€ für ein Abschminkprodukt finde ich schon sehr, sehr viel. Ich wäre jedoch bereit den Preis regelmäßig zu zahlen, wenn die Ergiebigkeit stimmt. 



Die Butter ist in einer Aluminium Dose enthalten, in die 90g des Produktes passen. Die Dose muss aufgeschaubt werden, was mit feuchten oder nassen Händen immer etwas schwierig für mich ist, denn der Deckel schließt auch recht fest. Dafür lässt sie sich wunderbar mit auf Reisen nehmen, denn hier kann weder etwas auslaufen, noch die Dose in der Tasche zerbrechen! 
Der Verpackung lässt sich entnehmen, dass auch diese Kamillen Butter nicht an Tieren getestet wurde, wie alle TBS Produkte und auch für alle Gesichtstypen geeignet ist.

Die Butter selbst ist sehr fest und milchig Weiß. Der Geruch ist sehr dezent, leicht blumig frisch, meiner Meinung nach könnte auch Weichspüler so riechen :) 
Die Butter schmilzt beim Kontakt mit der warmen Hand (das klappt auch bei kalten Fingern :D) und wird dann nicht ganz flüssig. Die Konsistenz ist etwas schwer zu beschreiben, es fühlt sich an wie ein Öl auf der Haut, aber es tropft nicht munter vom Finger herunter. Wie cremiges Öl? Ohje, meine Beschreibung versteht doch mal wieder Keiner :D Ihr könnt aber diese Butter in jedem The Body Shop einmal zur Probe riechen und eure Finger in das Produkt stecken, so könnt ihr zuvor die Konsistenz testen.

Diese Menge brauche ich etwa für meine beiden Augen. Die Dosierung ist etwas tricky, vielleicht kriege ich da den Dreh nach einiger Zeit heraus. Dafür ist dann auch das zweite, folgende Fazit! Man muss mit etwas Durck das Produkt aus der Dose streichen, so dass eben an den Fingern etwas haften bleibt. Bloßes drüber streichen reicht bei mir nicht aus, da ich schlicht zu wenig Produkt entnehme. 
Diese gezeigte Menge erwärme ich dann zwischen den Fingern, so dass es sich verflüssigt und trage es anschließend auf die Augen in kreisenden Bewegungen auf. Lidschatten schmilzt direkt dahin, nur bei der Wimperntusche muss ich mit den Fingern einige Male drüber streichen. Manchmal drehe ich auch meine Wimpern leicht und schonend zwischen den Fingern, so dass auch wirklich alles sich löst! Anschließend öffne ich meine Augen und streiche noch über die unteren Wimpern. Erschreckt euch nicht beim Öffnen der Augen, euer gesamtes Make Up ist um die Augen herum verteilt, hallo Pandagesicht :)
Den Prozess habe ich mal am Unterarm demonsiert:
Eyeliner, Mascara, wasserfester Kajal


Nach kurzer Zeit

Nach dem etwas weiter das Produkt einmassiert wurde

Das Öl kriecht im gesamten Abschminkprozess nicht in die Augen und es brennt auch nichts, auch nicht wenn ihr die Augen öffnet! Meine Erfahrung war bislang, dass ölhaltige Abschminkprodukte für einen Film auf den Augen sorgen und ich nur noch etwas verschwommen sehen konnte. Dieses kann ich für dieses Produkt nicht sagen, es legt sich kein unangenehmer Film auf das Auge, das ist ein großer Pluspunkt!
Wenn ich glaube, dass ich wirklich alles gelöst habe, meist massiere ich es etwa eine Minute ein, wasche ich mein Gesicht sorgfältig mit warmem Wasser ab. Laut TBS reicht dieser Vorgang vollkommen, jedoch habe ich immer noch ein paar Reste der Butter am Auge und vor allem am unteren Wimpernkranz verfängt sich bei mir immer noch etwas Produkt. So streiche ich doch noch wenige Male mit einem Wattepad über das Auge, um so wirklich alles von den Augen herunter zu nehmen. Ganz kann ich also nicht auf Wattepads verzichten, aber dieser sehr kurze Einsatz von Wattepads reizt meine Augen nicht, weshalb das für mich in Ordnung ist.
Anschließend habe ich wirklich das Gefühl, dass meine Augen restlos von Make Up befreit sind und auch am nächsten Morgen habe ich keine Make Up reste am unteren Augenlid kleben. Das Wichtigste ist jedoch, meine Augen sind nicht gereizt, das Abschminken ist wirklich sehr schonend und es brennt anschließend nichts! Auch wasserfeste Produkte löst die Butter zuverlässig und ohne viel schrubben.

Nach einigen Tagen der Benutzung bin ich wirklich zufrieden mit dem Produkt. Was ich noch nicht beurteilen kann und will, ist wie die Pflegewirkung der Butter ist, dazu dann in einem späteren Posting. Auch die Dosierung finde ich noch etwas ungewohnt und ich bin mir nie sicher, ob die entnommene Menge nun ausreicht, oder schon zuviel ist. Aufgrund meiner Schwierigkeiten mit der Dosierung, kann ich auch die Ergiebigkeit nicht beurteilen. 
Sobald ich die Ergiebigkeit beurteilen kann, kann ich euch auch sagen, ob ich die Butter ein zweites Mal für den vollen Preis von 12€ kaufen würde. Momentan bin ich wirklich begeistert von der Wirkung des Produktes!

Wie findet ihr eine zweigeteilte Review? Habt ihr Erfahrung mit dem Produkt gemacht?

Eure Elli



Powered by Blogger.
Back to Top