Als es gestern für mich zu einem Konzert der Band Red Fang ging, habe ich mich bei meinem Augen Make Up von einem Titel des aktuellen Albums inspirieren lassen mit dem wunderbaren Namen "Blood Like Cream". Mein Gedanke war bei Ziegelrot, leichtes Pastellrot und Weiß wie Eiscreme. Ich weiß nicht wieso, aber irgendwie waren das schon immer meine farblichen Assoziationen mit dem Lied. Deshalb habe ich einfach etwas in den Farbtopf gegriffen, was dabei herausgekommen ist habe ich in ein paar (vielen :D) Bildern festgehalten.





Leider kommt das rötliche gar nicht so gut auf den Bildern raus, aber er war da, der rötliche Touch! :D Irgendwie sind diese rosa und rötlichen Töne immer sehr schwer einzufangen oder ich habe noch nicht den Dreh raus, habt ihr vielleicht einen Tipp?
Mittlerweile trage ich immer zu Konzerten einen kleinen doppelten Eyelinerstrich im äußeren Winkel, wieso ich das immer so schminke weiß ich gar nicht, aber mittlerweile gehört es dazu und diese kleine Tradition möchte ich auch nicht brechen. Überhaupt bin ich mittlerweile weggekommen von den dunklen, fast schwarzen Augen Make Ups für Rock Konzerte, irgendwie war dieser dicke Kajalstrich mit noch dickerem Eyeliner und möglichst schwarze Augen auch nur mit 15 Jahren wirklich cool :D
Nun aber genug blah blah, ich erzähle was ich benutzt habe! Ich habe zunächst Strange aus der Naked 3 auf dem beweglichen Lid aufgetragen und im äußeren Drittel über das Weiß nochmal Nooner gegeben. In der Lidfalte habe ich Folie von MAC aufgetragen, was eine so schöne und unterschätzte Farbe aus dem Standardsortiment ist! Den Außenwinkel mit Blackheart aus der Naked 3 betont und anschließend Nooner, Folie und Blackheart noch am unteren Wimpernkranz aufgetragen. Den Lidstrich habe ich zunächst nur außen mit dem Eyeliner aus der Haute Future LE von Catrice gezogen und darüber einen normalen schwarzen Lidstrich. Kajal, Mascara und fertig waren meine Augen. Ich habe noch an falsche Wimpern gedacht, aber die hätten mich sicher im Laufe des Abends nur genervt.
Auf den Wangen trage ich das Blush Cakepop, that's hot! aus der aktuellen Cream and Cookie LE, der Nudelippenstift (auf dem Bild MAC Patisserie) wurde sehr bald durch einen einfachen Pflegestift ersetzt. 
Von dem limitierten Eyeliner von Catrice bin ich im übrigen wirklich enttäuscht. So toll das Fläschchen auch aussehen mag, auf dem Auge sieht man von diesem Farbspiel nichts mehr, meist wirkt er rosa und nur sehr selten leicht grünlich. Auch die Farbe ist sehr blass, weshalb ich ihn niemals Solo tragen würde. Über einem schwarzen Eyeliner als Akzent oder für solche Spielereien wie oben ist er okay, aber eine Kaufempfehlung bekommt der Eyeliner von mir nicht! 

Schminkt ihr euch besonders für Konzerte, oder schminkt ihr euch "wie immer"?

Eure Elli

Ich liebe diese Einblicke in fremde Schlafzimmer und schaue mir gern den Schminkplatz von anderen Menschen an. Daraus beziehe ich immer Inspiration, wie ich gerne meinen Schminkplatz organisieren würde oder träume einfach auch von einem eigenen Schminktisch, der bei mir noch in so weiter Ferne ist. Deshalb zeige ich heute meinen Ort des Geschehens, der Platz an dem ich mich Schminke und wie ich meine Schminksachen aufbewahre. 
Eins vorweg, ich bin ein einfacher Student und lebe nicht in einem kleinen Palast, so musste ich auf einen Schminktisch verzichten und so gut es geht auf sehr kleinem Raum meine Schminke organisieren. Irgendwann hätte ich auch gern ein eigenes kleines Schminkzimmer und tolle Schubladen, wo ich alles unterbringen kann, aber das ist leider momentan eben nicht drin.

Mein Schminkplatz ist eine Malm Kommode, worauf ich meine wichtigsten täglichen Helfer wie Pinsel Foundation, Mascara, Concealer, Eyeliner und wie sie nicht alle heißen platziere. Zwar steht diese Kommode direkt neben einem Fenster, da jedoch in unsere Innenhofwohung kaum Sonne scheint, bin ich vor allem an bewölkten Tagen auf meine kleine Lampe am Schminkplatz angewiesen. Ebenfalls steht auf meinem Schminktisch immer mein Schminkkörbchen, damit ich die Produkte für diese Woche direkt griffbereit an meinem Platz habe. Morgens habe ich recht wenig Lust mich durch meine Schminksammlung zu suchen, weshalb mir diese Lösung sehr gut gefällt. An dem Vogelkäfig an der Seite hängen ein paar meiner Ketten, so dass ich nach dem Schminken auch direkt mich noch mit schönen Accessoires schmücken kann :D



Ich weiß, manchen wird mein Schminkplatz zu voll sein, weil ich neben meinen täglichen Helfern auch etwas Deko platzieren musste und auch das ein oder andere besonders hübsche Schätzchen auf den Schminkplatz einziehen musste, wie das Benefit Blush, aber so lebe ich eben, gern mal etwas zu viel :D
Meine Schminke habe ich nicht in dem Malm, denn dieser wird für andere Dinge benutzt. Ich musste mich an einem Regal ausbreiten, weshalb meine gesamte Schminke so quasi zur Schau gestellt wird.
Das Regal passt leider nicht zum weißen Malm, aber in welcher Studentenwohnung passt schon alles farblich zueinander? :)
Ich habe versucht meine Schminke in Körbchen und kleinen Behältern aufzubewahren, wobei ich mittlerweile an meine Grenzen stoße, genau weiß ich nicht wie ich das Platzproblem weiter lösen werde, aber da fällt mir gewiss noch etwas ein!
In den Douglas Boxen oben bewahre ich meinen Nagellack auf, was ich mit kleinen Labels beschriftet habe, um so die "Schublade" mit der richtigen Farbe direkt zu finden. Diese muss ich dringend in einem kreativen Moment etwas verschönern, bislang hatte ich dafür aber noch keinen Nerv.

Auf diesem Regal habe ich in einem schwarzen, runden Behälter alle meine Cremelidschatten und Geleyeliner untergebacht, direkt daneben einen Teil meiner Lippenstifte, wobei ich mir hier dringend ein größeres Gefäß suchen muss, denn da passt kein einziger neuer Lippenstift mehr hinein. Daneben isr eines meiner geliebten kleinen Körbchen, dass bis oben hin gefüllt ist mit Blushes.
Das Regal darunter beherbert meine Lidschatten in dem gleichen Körbchen wie meine Blushes, einen weiteren Teil meiner Lippenstifte und alle möglichen Eyeliner und Kajalstifte sind in einem weiteren Gefäß untergebracht. Daneben sind alle meine Paletten zu finden.

Links von meinem Schminkplatz, dem Malm Regal, habe ich einen alten Kalender aufgehangen, den ich vor Jahren aus einem chinesischen Restaurant mitgenommen habe. Diesen habe ich umgedreht und durch die einzelnen Lamellen meine Ohrringe durchgesteckt, so habe ich sie, wie meine Ketten, direkt vor Augen und kann mir in Ruhe meinen passenden Ohrschmuck aussuchen. 

Hundertprozentig bin ich nicht zufrieden, leider lässt mein super kleines Schlafzimmer keinen Schminktisch zu, weshalb ich mich mit dieser Lösung zufrieden geben muss. In welche Richtung ich expandieren werde, wenn die Sammlung noch größer wird, weiß ich noch nicht. Wobei wahrscheinlich das vernünftigste wäre die Sammlung einfach zu reduzieren und gnadenlos auszusortieren :)

Wie organisiert ihr eure Schminke und wie sieht eurer Schminkplatz aus? Habt ihr den Luxus eines Schminktisches, oder müsst ihr darauf verzichten?

Eure Elli

In der letzten Zeit sind von Catrice gleich zwei LE's mit holografischen Lacken erschienen, im Rahmen der Luxury Lacquers vier verschiedene Lacke und in der aktuellen Haute Future LE von Catrice, die momentan in den Drogerien einzieht und auch schon gesichtet wurde. Nachdem jahrelang richtige holografische Lacke nicht in deutschen Drogerien zu finden waren, werden wir momentan mit dem Finish nahezu überrollt. 
Als ich gestern die aktuelle Haute Future LE in meinem DM Markt des Vertrauens gefunden habe, habe auch ich mir natürlich die Nagellacke nochmal genauer angeschaut und unter anderem einen Nagellack mit dem Namen "Gem Into The Future" mitgenommen. Zuhause angekommen, ist mir eine starke Ähnlichkeit zu einem anderen Lack aufgefallen, nämlich Holo Manolo von Catrice aus der vergangenen Luxury Lacquers LE. Ob die beiden Dupes sind, dem wollte ich heute nachgehen.



Der Grundton der beiden Lacke ist fast gleich, denn bei beiden Lacken handelt es sich um einen hellen silbrigen Ton. Man erkennt ganz leicht die kleinen Flakies , welche in Gem Into The Future enthalten sind und letzendlich für mich Kaufentscheidend waren. Von diesen Flakies gemeinsam mit dem holografischen Effekt habe ich ein tolles Ergebnis erwartet. Diese Flakies besitzt Holo Manolo nicht und ist ein reiner silbriger Hololack.
Die Pinsel der beiden Lacke sind okay, wobei der aktuelle Gem Into The Future eine komische Ecke im Pinsel hat, mit der ich nicht sehr sauber lackieren kann. Ich weiß jedoch nicht ob das nur bei meinem Pinsel so ist, oder bei allen, weshalb ich das nicht als negativ bewerten möchte. Ansonsten komme ich damit ganz gut klar, sie fächern gut auf und verteilen den Nagellack gut. Ich weiß aber, dass einige mit den Catrice Pinseln weniger gut klar kommen, ich denke, dass hat auch viel mit persönlichem Geschmack zu tun.
Die Trocknungszeit ist bei beiden Lacken sehr gering, ich glaube das ist eine Eigenart der Hololacke, dass sie recht schnell durchtrocknen. Nach wenigen Minuten konnte ich meinem Alltag weiter nachgehen und das ganz ohne schnelltrocknendm Top Coat. Auf diesen habe ich verzichtet, denn er soll den Holoeffekt mildern.
Lackiert habe ich ingesamt zwei Schichten, wobei ich bei Gem Into The Future noch eine dritte Schicht lackieren würde, denn ganz blickdicht ist er nach zwei (recht dünnen) Schichten nicht geworden (erkennt man auch an den Bildern am Ringfinger etwas).
Wie komme ich denn nun auf diese Idee, diese beiden offensichtlich verschiedenen Lacke zu vergleichen? Nun, schauen wir uns doch mal die Tragebilder an. Diese sind leider unter meiner Tageslichtlampe entstanden, Sonnenlicht ist in Berlin gerade einfach nicht drin. Deshalb ist der Holoeffekt nicht so deutlich, aber man erkennt was ich zeigen möchte :)






Na, seht ihr auch nur einen kleinen Unterschied? Nein? Ich auch nicht.  Die Lacke sehen komplett identisch aus, denn die Flakies lassen sich nicht erkennen auf dem Lack. Man muss schon wie ein Detektiv mit einer Lupe den Lack betrachten und auf gute Lichverhältnisse hoffen, um einen Flakie zu Gesicht zu bekommen. Der holografische Effekt ist bei beiden Lacken gleich stark, einen Unterschied konnte ich hier nicht erkennen. (Zur Auflösung: Daumen, Mittelfinger und der kleine Finger sind mit Holo Manolo lackiert, Zeige- und Ringfinger mit Gem into the Future)
Nun, was ist mein Fazit aus dem Vergleich? Ich bereue den Kauf von Gem Into The Future, denn ich erhalte das exakt gleiche Farbergebnis auf den Nägeln, wie bei Holomania und benötige dafür sogar noch eine Schicht mehr. So interessant der Nagellack im Fläschchen aussieht, auf den Nägeln ist er doch letztendlich nur ein normaler Hololack.
Wer also Holo Manolo in der vergangenen LE nicht bekommen konnte, den Farbton aber sehr mag, kann hier nochmal auf die Jagt gehen und versuchen sich Gem Into The Future zu sichern. Wer jedoch Holomania bereits zuhause hat, kann die 3,49€ viel besser in zB iROSEdescent investieren, den rosé goldener Hololack aus der Haute Future LE.

Habt ihr euch einen der Lacke gekauft, oder gar Beide? Wie findet ihr die aktuelle Catrice LE?

Eure Elli

An Schokoladeneis mit Streuseln habe ich gedacht, nachdem ich diese Mani lackiert habe. 


Ihr seht hier den Icy Top 02 von flormar, ein Topcoat, der auch schon viel zu lange unbenutzt in meiner Nagellackkiste gewartet hat. Er ist dem Confetti Topper von l’Oréal und den beiden Effektlacken aus der Black & White Collection von Astor ähnlich. Im Klarlack schwimmen sechseckige und stäbchenförmige weiße Partikel und kleine schwarze Pünktchen. Man muss ein bisschen in die richtige Richtung rühren, um genug Flitter auf den Pinsel zu bekommen. Ich habe eine Schicht aufgetragen und bin zufrieden mit der Menge.



Für die Basis habe ich eine dezentere Farbe ausgesucht, ebenfalls ein Lack, den ich noch nie getragen habe. Es ist ein schokoladeneisfarbenes Braun von youstar, leider steht weder eine Nummer noch der Name der Farbe auf dem Fläschchen. Ich habe ihn als Probe bei Douglas bekommen. Wenn ich den Lack jetzt so toll finde, dass ich ihn mir kaufen möchte, weiß ich ja gar nicht, wonach ich suchen muss. Ziemlich doof, nichts draufzuschreiben, aber die Qualität der Marke überzeugt mich sowieso nicht. Der Pinsel ist sehr schmal und die Haltbarkeit eher schlecht, gedeckt hat der Nagellack in zwei Schichten. 


Icy Top gefällt mir wirklich gut. Ebenfalls so ein Lack, der viel öfter getragen werden muss! Sicher sieht er auch zu knalligen Farben toll aus. 

Was ist euer Lieblingseis? :)

Eure Anna



Powered by Blogger.
Back to Top