Mein Tipp gegen müde Augen mit Liz Earle und FAB

Ihr werdet sicher gemerkt haben, dass es in den letzten Tagen hier ruhiger war als sonst. Meiner Meinung nach zu ruhig, so ruhig wie ich es eigentlich nicht wollte aber naja, dass ich Uni, Freunde und andere Hobbies habe, könnt ihr euch ja auch so sicher denken, oder? Manchmal da wird das Leben außerhalb von Internet und Blog doch mal stressig und dann leidet auch mal nicht nur das Hobby (der Blog!), sondern auch die kostbare Schlafenszeit muss drastisch gekürzt werden. Und genau das war in den letzten Tagen der Fall, Nächte mit wenigen Stunden Schlaf waren an der Tagesordnung und normalerweise reagiere ich immer direkt mit dicken Augenringen, geschwollenen und einfach müden Augen auf diesen Schlafentzung. Normalerweise. Ich war ganz erstaunt, dass ich in den letzten Tagen von keinem Einzigen gehört habe "huch, du siehst aber müde aus!", denn das kommt aus meinem ehrlichen Umfeld sonst immer sehr schnell. Das schiebe ich zwei Produkten zu, die ich in den letzten Wochen für mich entdeckt habe und euch so gern vorstellen möchte!


Das sind die beiden Produkte, welche ich beide im Rahmen des QVC Events in Düsseldorf kennengelernt habe, einmal die Liz Earle Eyebright Smoothing Eye Lotion und der Detox Eye Roller von FAB (First Aid Beauty). Beide Firmen legen besonderen Wert auf gute Inhaltsstoffe, möglichst reizfreie Formulierungen, welche für sensible Haut sehr gut geeigent sein soll und mich damit voll überzeugt haben. Denn gerade die Partie um die Augen ist bei mir besonders empfindlich und reagiert schnell mit brennen und verträgt scharfe Formulierungen gar nicht. Mit beiden Produkten hatte ich aber gar keine Probleme mit der Verträglichkeit, somit ein großer Pluspunkt von mir!




Wie wende ich die Produkte nun an? Morgens, nicht nur nach einer Nacht mit zu wenig Schlaf, beginne ich den Tag immer mit der Reinigung meines Gesichtes. Nachdem ich mich so schon etwas erfrischt habe (kühles Wasser!!), beginne ich mit der Smoothing Eye Lotion von Liz Earle, die ich auf zwei Wattepads gebe und anschließend auf meine geschlossenen Augen lege und etwas einwirken lasse. Das kühlt ganz wunderbar, ich merke wie es die Haut mit Feuchtigkeit versorgt und einen wirklich wach macht am Morgen. Anschließend streiche ich damit noch um die gesamte Augenpartie, entferne nebenbei noch eventuelle Make Up Reste. An diesem Punkt fühlt sich schon die gesamte Partie frisch an, ich habe kein Problem mehr meine Augen offen zu halten (morgens seh ich immer aus wie ein Maulwurf und bestreite meine ersten Minuten des Tages blind und auf Autopilot!).



Anschließend gebe ich den Detox Eye Roller von First Aid Beauty auf meine Augenpartie. Diesen leichten Rollern stand ich immer skeptisch gegebenüber, denn die Pflegewirkung habe ich immer als Minimal eingestuft. Tatsächlich ist die Pflegewirkung eher leicht und sicher nichts für eine extrem trockene Augenpartie, doch morgens finde ich es ganz optimal!
Die Edelstahlkugel gemeinsam mit dem flüssigen Gel kühlt beim Auftrag ganz toll, es weckt wirklich auf und erfrischt so schön. Außerdem sind Mica Partikel enthalten, die vor dem Auftrag leicht aufgestüttelt werden müssen und so für eine leichte optische Aufhellung der Augenpartie sorgen. Den Effekt finde ich gar nicht so gering, an guten Tagen habe ich sogar komplett auf Concealer verzichtet und nur noch ein leicht lichtreflektierendes Produkt unter den Augen verwendet.
Wenn man unter extremen Schwellungen leidet, kann man hier natürlich keine Wunder erwarten, doch meine leichten Schwellungen am Morgen, besonders wenn ich doch auf die ein oder andere Stunde Schlaf verzichten musste, hat es gut im Griff und ich sehe kein müdes Etwas mehr im Spiegel.

Übrigens ist es mir gerade morgens sehr wichtig, dass ein Pflegeprodukt schnell einzieht, damit ich mich schnell schminken kann. Innerhalb weniger Minuten ist das Produkt eingezogen und man kann sich wie gewohnt schminken!


Ich muss sagen, ich bin begeistert! Ich benutze die Produkte schon seit einigen Wochen, aber erst in den letzten Tagen habe ich sie richtig lieben gelernt. Dass zwei Produkte so gut wirken und bei mir wirklich gegen müde, geschwollene Augen helfen, hätte ich nicht gedacht. Sie hinerlassen ein wirklich tolles Gefühl, das einen munter macht und auf den Tag vorbereitet und ehrlich, ich möchte darauf nicht mehr verzichten! So dachte ich, dass ich meine beiden neugewonnenen Lieblinge schnell mit euch teile!
Übrigens gibt es alle beiden Produkte bei QVC, die Liz Earle Smoothing Eye Lotion für knapp 14€ und der Detox Roller von FAB für 22€.

Kennt ihr eines der Produkten? Welches sind eure Tipps gegen müde Augen?

Eure Elli




Kommentare

  1. Das mit kühlend klingt ja echt klasse! Ich hab zum Glück weniger Probleme mit geschwollenen Augen, eher trockene Haut unter den Augen. Da "reicht" mir eine normale Augencreme im Moment. Vor allem *schluck* bei den Preisen (meine Augencreme ist von Balea XD).
    Aber! Wenn die Produkte halten, was sie versprechen und bei Dir einen guten Effekt bringen, ist der Preis auch wieder relativ ^^.

    AntwortenLöschen
  2. Die Smoothing Eyelotion hatte ich mir damals in London gekauft und war letzten Endes nicht so begeistert, weil sie für mich kaum bis keinen Effekt hatte, außer dass sie sehr angenehm auf der Haut war. Die Augencreme klingt aber sehr spannend, die werde ich mal im Hinterkopf behalten. Momentan benutze ich das Gel von Alcina und bin damit sehr zufrieden.
    Liebe Grüße

    AntwortenLöschen

Powered by Blogger.
Back to Top