Ein Jahr Obstgartentorte - Ein großes Dankeschön!

Am 17.11.13 ging nicht nur der Blog hier online, sondern auch der erste wirkliche Beitrag wurde geschrieben. Ein Jahr ist das nun her, wow. Wo ist das Jahr nur hin? Ein Jahr, das ist ja fast schon lang, doch fühle ich mich immer noch wie ein absoluter Anfänger und kleiner Fisch in diesem Blogger(Haifisch)Becken :)
Ein Jahr - Der Wahnsinn, wann habe ich das letzte mal ein Hobby wirklich ein Jahr lang betrieben und es nicht bald aufgegeben? Ich muss es noch mal sagen, ein Jahr! Wenn ich es nun noch fünf bis sechs mal schreiben werde, werde ich es vielleicht sogar mal glauben.

Ich weiß noch genau, am 17.11.13 saß ich am Computer und drückte mich vor meinen Uniaufgaben, die ich mal wieder auf den Sonntag geschoben habe. Ich weiß gar nicht wieso und warum, aber genau an diesem Tag packte mich wohl der Mut und ich drückte auf "Blog erstellen". Ich lese Blogs seit 2009 und seit 2010 möchte ich unbedingt selbst einen Blog schreiben. Kosmetik machte mir Spaß und ich hatte Freude daran neue Dinge auszuprobieren und darüber zu reden, aber ich dachte, dass man einen Blog nur schreiben kann, wenn man ein "wirklicher Pro ist" :D Deshalb hat mir lange der Mut gefehlt, total dämlich im nachhinein. Wieso packte mich der Mut nicht schon viel früher?

Ich setzte mich an diesem Tag auch spontan an die ersten Bilder und fotografierte mein neues Blush von MAC. Wenn ich diese Bilder jetzt sehe, möchte ich mich unter der Bettdecke verstecken. Auch wenn mir gute Bilder vom ersten Tag wichtig waren, muss ich zugeben einfach keine Ahnung davon gehabt zu haben. Weißabgleich? Softboxen? Tageslichtlampen? Bitte reden Sie kein Mondsprech! 
Ich bin oft noch immer nicht zufrieden mit meinen Bildern, aber ich habe so unfassbar viel gelernt und richtig Freude daran gefunden. Wie man mit verschiedenen Perspektiven, Licht oder auch nur einem anderen Dekoelement die Stimmung komplett verändern kann, das fasziniert mich mittlerweile. Und ich möchte noch so viel mehr dazu lernen! Dass mir Fotografie irgendwann so Spaß machen wird, hätte ich nicht gedacht.

Auch das Schreiben der Texte selbst war Neuland für mich. Also klar - Deutschaufsätze konnte ich schreiben, ich wusste wie eine Gedichtsinterpretation aufgebaut ist, aber Blogbeiträge? Und überhaupt, wie beschreibt man diese Farbe, die aussieht wie ein Gemisch aus Grün, etwas Gelb und mit bläulichem metallischen Schimmer? Was ist das für ein Finish, also wie heißt (!) es? Hat diese Art von Döschen einen bestimmten Namen? Mein Wortschatz hat sich nach einem Jahr Bloggen erweitert, nicht nur bezogen auf Beautysachen! Das sind Kleinigkeiten, aber etwas was mir auch im Alltag in ganz anderen Bereichen positiv auffällt!

Früher habe ich schon immer Komplimente bekommen, dass meine Augen besonders hübsch geschminkt sind. Schaue ich mir heute meine AMUs von früher an, finde ich sie immer noch gut, aber ich würde mittlerweile so viel anders machen! Ich habe so unheimlich viel dazu gelernt in diesem Jahr. Wie man Primer benutzt und wozu dieser auf dem Gesicht überhaupt ist, den Blush passend nach de Lippenstift auszuwählen (auch wenn mir das immer noch nicht immer gelingt :D), den Lidstrich zu variieren oder auch falsche Wimpern anzukleben. Davon hatte ich früher nicht wirklich Ahnung. Ich schminkte mich halt, mal mehr mal weniger aufwendig, aber die großen Experimente blieben aus. Wozu denn auch? So rausgehen konnte ich damals nicht. Jetzt habe ich meinen Blog und euch, Menschen denen ich meine kreativen Ausflüge zeigen kann und Feedback bekomme. Das spornt natürlich an neue Dinge auszuprobieren!

Niemals hätte ich mir träumen lassen, dass mein Geschreibsel irgendjemand lesen wird, zumindest nicht mehr als vielleicht 10 Leute. Dass mittlerweile über 3315 Kommentare veröffentlicht wurden, über 350 Leser sich über GFC, Bloglovin und BlogConnect hier eingefuden haben, ist für mich so großartig, ich kann es kaum in Worte fassen. 
Mit vielen von euch kommuniziere ich auch außerhalb des Blogs in div. Facebook Gruppen, über Twitter und Instagram. Mittlerweile fühle ich mich als ein Teil dieser Community und finde es so fabelhaft. Es macht Spaß mit euch zu reden, nicht nur über Schminke und so Kram, sondern auch über alltägliche Dinge. Bitte lasst uns niemals damit aufhören, denn das ist eine wahre Bereicherung für meinen Alltag!

Jetzt kommt dann wohl der Klischeeteil, den ich als Blogneuling niemals glauben wollte wenn ich sowas gelesen habe. Doch es stimmt, ich habe durch das Bloggen so wundervolle Menschen kennenlernen dürfen und das ist mit Sicherheit der absolut beste Teil am Bloggen und meine bisher schönste Erfahrung mit dem Blog. Ich habe in diesem Jahr Bloggerinnen getroffen, deren Blogs ich seit Jahren schon lese und durchlebte Fan Girl Momente, als diese Bloggerinnen dann vor mir standen. Dass wir dann auf einer Augenhöhe kommunizieren und uns einfach gut verstehen, auch außerhalb unserer Blogs, das ist nicht in Worte zu fassen, einfach wunderschön!

Was möchte ich euch überhaupt mit diesem monströsen Monolog eigentlich sagen? Ich möchte mich einfach bei euch bedanken. Danke dass ihr hier seid, dass ihr immer wieder auf meinen Blog klickt, mich zu Tags taggt (die ich unbedingt bald ab arbeiten muss, ich bin soo ein verplanter Mensch :D), an mich denkt, euch die Zeit nehmt und Kommentare schreibt, dass ihr sogar meinen Blog abonniert und mir so in fassbaren Zahlen zeigt, dass ihr hier seid. Danke euch allen. Ohne meine Leser, hätte ich garantiert den Spaß und die Freude an meinem Blog schon lange verloren, doch das positive Feedback ist immer wieder aufs neue Motivation und auch Bestätigung. Danke, Danke, Danke! 

Ich freue mich auf das nächste Jahr mit obstgartentorte.de und natürlich mit euch. Ich freue mich, diese kleine, spannende Reise durch das Internet weiter fortzusetzen und bin gespannt, welche Erfahrungen ich im kommenden Jahr sammeln werde.

Eure hochemotionale Elli <3



Labels: