Besucht: Benefit Brow Bar

Meine Augenbrauen und ich haben eine sehr schwierige Beziehung. 22 Jahre meines Lebens habe ich sie gar nicht beachtet, eine friedliche Koexistenz mit ihnen geführt. Erst mit dem Eröffnen des Blogs ist mir aufgefallen, dass meine Brauen besonders auf Bildern einfach nicht ins Bild passen. Man sah sie kaum und in der Nahaufnahme sahen sie einfach unaufgeräumt aus. So lies ich sie das erste Mal an der Brow Bar von Benefit richten, das war vor ziemlich genau einem Jahr. Seit dem widme ich auch meinen Augenbrauen wesentlich mehr Aufmerksamkeit, zeichne sie brav nach und finde die Wirkung von schönen Augenbrauen im Gesicht total faszinierend! 
Die Form habe ich anschließend versucht selbst nachzupfen, bis ich im August wieder sehr unglücklich mit meinen Augenbrauen wurde und sie wachsen lies. Seit August habe ich also vor wieder zur Brow Bar zu gehen, doch kam mir einfach immer irgendwas dazwischen. Ich muss zugeben, wohl habe ich mich nicht gefühlt. Während ich es im Alltag noch gar nicht so schlimm fand, sprang mir auf jedem Foto meines AMUs mein buschiger Freund entgegen und ich hatte schon Angst vor bösen Kommentaren :D


Weil ich mit meinem Naturwuchs im Gesicht nicht mehr weiter rumlaufen wollte, lies ich mir einen Termin geben und war gestern endlich bei der Brow Bar! 
Ich habe mich für die Boutique im Karstadt am Kudamm in Berlin entschieden, nicht nur weil das meine nächste Anlaufstelle war, sondern auch weil ich die Boutique allgemein sehr schön finde. Sie ist im Vergleich zu den kleineren Countern sehr weitläufig gestaltet und liegt direkt neben dem Haupteingang von Karstadt. Die Ecke der Browbar ist hinter den Verkaufszeilen an der Wand, so ist man immerhin ein wenig geschützt vor neugierigen Blicken und fühlt sich nicht wie auf dem Präsentierteller! Das hat mich damals bei meinem Besuch im KaDeWe in Berlin etwas gestört, besonders wenn man Mittags oder Abends kommt. 
Außerdem ist es einer von nur zwei Boutiquen in ganz Deutschland, welche erst im vergangenen Jahr neu eröffnet hat. Man kann sich da nicht nur die Brauen und kleinere Gesichtsbehaarung wie an der Oberlippe wachsen lassen, sondern auch ungeliebte Haare am gesamten Körper entfernen lassen oder auch sich mit einem Spraytanning etwas Bräune herbei mogeln. 



Die beiden seperaten Räume haben mir sehr gut gefallen, denn trotz ihrer süßen Einrichtung, wirken sie sehr steril und sauber. Ein absolutes Muss! Auch wenn ich zugeben muss, dass ein Waxing am Körper für mich nicht in Frage kommen würde, überlege ich hin und wieder mir mal für einen besonderen Anlass die Hautfarbe ein wenig gebräunter wirken zu lassen. Kalkig weiße Haut in einem Abendkleid? How about no?



Doch kommen wir wieder zurück zu meinem Grund für meinen Besuch - meinen Augenbrauen!
Ich persönlich sehe in meinen Augenbrauen kaum eine wirkliche Form und immer wenn ich versucht habe sie mir zu zupfen, waren sie zu kurz, zu dünn oder einfach nicht gleich. Viele Frauen kriegen das locker allein zuhause hin, aber ich gehöre einfach nicht dazu. Mir fehlt dafür der sensible Blick für meinen kümmerlichen Rest an Gesichtsbehaarung. Deshalb gebe ich meine Augenbrauen lieber in professionelle Hände und gebe dafür auch sehr gerne 21€ (Nur wachsen) bzw 31€ (wachsen und färben) aus. 
Ich habe also die schöne und sehr großzügige Boutique am Kudamm betreten und mich nach einigen Bildern auf den Stuhl gesetzt. Wie oben schon erwähnt, finde ich es toll, dass man hier etwas versteckt sitzt, zwar können Neugierige immer noch schauen, doch laufen sie nicht direkt vor der Nase an einem vorbei! 

Ich hatte einen Termin bei der lieben Steffi, die mich auch gleich über alle Risiken aufgeklärt hat und auch gecheckt hat ob überhaupt das Wachsen möglich ist. Das klingt jetzt dramatischer als es ist, doch sind es rein rechtliche Dinge, die man natürlich erstmal klären muss, schließlich kann doch mal was passieren.
Außerdem ist es wichtig, dass ihr in den letzten 24h kein Peeling (auch BHA und AHA Peeling!) angewendet habt und auch keinen Selbstbräuner. Das Ganze wird unterschieben auf einem kleinen Kärtchen, das in eurer Filiale bleibt für den nächsten Besuch.

Kurz vor der Behandlung habe ich noch einmal meine Augenbrauen fotografiert, ein Abschiedsfoto quasi. Hier sind sie komplett nackig und so wie sie von Natur aus wachsen. Sie sind sehr hell, ohne Nachzeichnen sieht man sie nicht einmal wirklich im Gesicht (von wegen "Rahmen für das Gesicht"),und eine wirkliche Form haben sie auch nicht. Kein Weltuntergang aber das geht viel schöner!
Steffi riet mir dazu meine Augenbrauen zu färben, damit sie immerhin etwas sichtbarer werden und auch das Schminken anschließend wesentlich leichter fällt. Außerdem kommen so Härchen zum Vorschein, von dessen Existenz man zuvor gar nichts wirklich wusste.


Die Farbe wird für jeden Kunden individuell angemischt und nur kurz auf den Augenbrauen gelassen. Schick sieht das ganze aus, nicht wahr? :D
Nach dem ersten Farbgang war das Ergebnis noch nicht so intensiv, weshalb mir noch zu einem weiteren Durchgang geraten wurde. Gesagt - Getan, doch das Foto danach vergessen :)
Die Farbe soll zwischen zwei und vier Wochen halten, je nach dem wie aggressiv die Reiniger im Gesicht sind und natürlich auch von den eigenen Haaren abhängig. In etwa wie bei einer Tönung im Haar, so genau kann man es schließlich da auch nie sagen :)


Dann gings ans Eingemachte. das Wachsen! 
Doch bevor das warme Wachs auf die Haut kommt, wurde die perfekte Form der Augenbraue ermittelt und angezeichnet mit einem sog. "Mapping Tool". Das Tool funktioniert im Grunde nach den bekannten Regeln mit der Orientierung an Nase und Auge, doch hilft es den Benebabes bei der Arbeit natürlich enorm!
Das warme Wachs wird dann mit einem Holzspachtel aufgetragen und ein dünnes Papier rangedrückt, was dann mit einer raschen Bewegung abgezogen wird, im Grunde wie das Warmwachs an den Beinen auch funktioniert (doch denkt nicht ein mal daran dieses Wachs auch an den Augenbrauen aufzutragen! Die Haut um die Augen ist so fein und empfindlich, grr, ich will mir das gar nicht ausmalen!). Bevor ich das erste mal die Brow Bar besucht habe, konnte ich mir nicht vorstellen, dass man mit Wachs so präzise und fein arbeiten kann, doch ich wurde eines Besseren belehrt!
Was mir besonders dabei gefällt, ist dass wirklich alle Härchen erfasst werden, auch die fast unsichtbaren kleinen, die man mit der Pinzette selbst fast nie entfernen würde (zumindest ich nicht :D). Bleibt allerdings doch noch was stehen, werden die Härchen kurzerhand mit der Pinzette rausgezogen. 
Lange Härchen werden auch noch mit einer Schere gestutzt, was bei mir beim ersten Besuch gemacht wurde, doch diesmal wurde darauf verzichtet. Das Schneiden sorgt dafür, dass sich besonders widerspenstige Haare viel besser der Form anpassen und nicht kreuz und quer abstehen.

Nach dem Entfernen der überschüssigen Haare ist die Haut natürlich gereizt und rot, zur Beruhigung wird dann ein Cooling Gel aufgetragen, das echt gut tut.
Hier seht ihr auch die Farbe nach dem zweiten Färben und natürlich die fertige Form. Ich muss sagen meine fertige Augenbraue gefällt mir wirklich unheimlich gut. Ich hatte zuvor immer Angst mit ganz dünnen Augenbrauen den Laden zu verlassen, doch das ist wirklich noch nie passiert. Auch wurde mir bislang nicht versucht eine ganz extreme Form in die Augenbrauen zu bringen, sondern es wurde sich an meiner natürlichen Form orientiert und diese einfach verbessert. So passt es schließlich auch zum Gesicht am Besten!
Noch habe ich nichts über die Schmerzen geschrieben und fast hätte ich es auch vergessen. Natürlich ist es nicht angenehm, schließlich werden Haare aus der Haut gezogen und dazu auch noch ein paar auf einmal. Aber es ist wesentlich angenehmer als eine Pinzette! Während ich beim zupfen manchmal auch schon ein kleines Tränchen im Auge hatte, war das Wachsen im Vergleich ein Spaziergang.
Weil man mit einem so wundervollen roten Rahmen um die Augenbrauen natürlich nicht auf die Straße gehen will, bekommt man anschließend ein kurzes Touch up des Make Ups, nicht nur die Rötungen werden kaschiert, sondern auch die Augenbrauen nochmal betont.
Steffi allerdings hat hier in die Vollen gegriffen und mein (minimalistisches) Make Up rundum erneuert. Ich konnte ihr alle meine Fragen stellen und sie hat mir nicht nur Rede und Antwort gestanden, sondern auch alle Produkte die mich interessierten gezeigt. Kein Blogger ist eine so gute Anfixerin wie ein Benebabe, wirklich! Mein Einkaufszettel hat sich ins Unermessliche verlängert!
Meine Augenbrauen hat sie mit Gimme Brow und Highbrow betont, von dem ich eigentlich ein totales Trauma hatte. An dem Counter von KaDeWe wurde mir das Brauengel so dick und balkig aufgetragen, dass ich richtig unnatürliche Streifen im Gesicht hatte, doch hat es mir jetzt so leicht aufgetragen sehr gut gefallen. Die Farbe find ich schön und auch die Haltbarkeit ist klasse von dem Gel!
Der Lidschatten ist übrigens It's Complicated und der Lidstrich wurde natürlcih mit dem Push-Up Liner gezogen. Auch hier wurde mir noch mal genau erkärt wie ich den schönen Wing mit dem Eyeliner hinbekomm, denn bislang sind alle meine Versuche kläglich gescheitert.
Auch die Stay don't Stray Base hat sie mir als Base und Concealer vorgestellt, die ich als Concealer gar nicht auf dem Schirm hatte.

Auch wie man Benetint aufträgt und die Kombination mit Majorette hat sie mir gezeigt. 
Womit sie mich aber direkt am allermeisten angefixt hat war eine Kombination aus zwei Primern, dem POREfessional und That Gal, welche ich kurzerhand beide auch mitgenommen habe. Ich teste sie noch ein wenig und der Beitrag wird sicher bald folgen. Vom ersten Eindruck war ich echt sehr begeistert!

Auch mein zweiter Besuch bei der Brow Bar hat mich wirklich überzeugt. Die Form ist sehr natürlich und doch schön definiert. Die Farbe gibt mir auch im ungeschminkten Zustand einen schönen Rahmen im Gesicht und lässt sie nicht komplett verschwinden. Nach dem ersten Besuch hat die Form sehr lange gehalten, schätzungsweise zwei Monate, einzelne Querschläger habe ich allerdings weggezupft. Wie lange das bei jedem Individuell hält, ist natürlich unterschiedlich.
Ich werde auf jeden Fall immer wieder zur Brow Bar gehen, immer dann wenn ich mit meiner Form nicht mehr zufrieden bin. 21 bzw 31€ sind mir schöne Augenbrauen definitiv wert, vor allem weil ich es selbst so niemals hinbekommen würde!
Von meiner Seite aus kann ich nur eine dicke Empfehlung aussprechen, für all diejenigen die ebenso wie ich selbstständig keine schöne Form in die Augenbrauen bekommen oder auch für alle die selbst keine Zeit oder auch keine Lust für intensive Brauenpflege haben. Und eigentlich auch für alle anderen, ich kann mir nicht vorstellen, dass man nach einem Besuch an der Brow Bar die Pinzette dem warmen Wachs jemals nochmal vorziehen wird :D

Habt ihr der Brow Bar schon einen Besuch abgestattet? Seid ihr auch Fans der Brow Bar oder lasst ihr keinen anderen an eure Augenbrauen heran?

Eure Elli

Labels: ,