Getestet: Agent Provocateur Maitresse

Ich versuche mich nun an etwas, was es auf diesem Blog bisher noch nicht gab, eine Review zu einem Parfum!
Vor einiger Zeit wurde ich von der lieben Jaqueline von easycosmetic.de angeschrieben, ob ich nicht das Parfum Agent Provocateur Maitresse testen möchte. Da ich zwar nicht viel Parfum habe, aber sehr gerne welches trage, sagte ich freudig zu.
Agent Provocateur ist mir als große Marke für Unterwäsche bekannt, dass sie auch Parfum machen, war mir bis dahin jedoch bewusst. Umso gespannter war ich, wie ein Parfum dieser Firma riechen soll, so steht die Unterwäsche durchweg im Zeichen der Sinnlichkeit und Verführung. Auch Maitresse trägt diese verruchte Verführung bereits im Namen, so wissen wir welche Rolle den Mätressen des 17. und 18. Jahrhundert zugesprochen wurde.
Meine Erwartungen waren recht hoch an dieses Parfum, zudem der Preis mich zunächst schlucken ließ. 25 ml dieses Eau de Parfum Sprays kosten fast 45€ bei easycosmetics, für diesen Preis erwarte ich vor allem eine überragende Haltbarkeit und ein perfekt abgestimmtes Parfum.



Das Parfum kommt in einer wirklich großen Verpackung her, welche in den Farben des Parfum Flakons gehalten sind. Gold und Rot soweit das Auge reicht, das wirkt auf den ersten Blick sehr hochwertig und edel, ich war ganz begeistert! Wobei ich auch dazu sagen muss, dass ich diese Größe der Pappverpackung etwas übertrieben finde, man könnte sich einiges an Verpackungsmaterial sparen. Aber nun gut, Mätressen lebten doch auch gern etwas übertrieben, nicht wahr?






Auch als ich das Parfum auspackte, hielt meine Begeisterung an. Der Flakon liegt in einer samtähnlichen Kunststoffschale, die das Parfum während des Transportes gut schützt. Der Flakon selbst ist einfach eine Augenweide. Eine solche Form habe ich bislang noch nicht gesehen, weshalb es auf mich sehr ungewöhnlich und edel wirkt. Es besteht aus rotem Glas, das mit goldener Farbe lackiert wurde. Nicht nur der Name und der Hersteller sind auf dem Flakon zu finden, sondern auch eine Dame in Strümpfen und langen Handschuhen. Die Darstellung ist recht eindeutig und in meinen Augen irgendwie "zuviel". Ich finde sie wendet das wirklich hübsche, edle Design in billig um.
Knapp unter dem Sprühkopf ist eine kleine Kunststoffschleife angebracht, die sich toll einfügt und der Flasche das gewisse Etwas verleiht. 
Aufgrund der besonderen Tropfenform der Flasche, lässt sie sich nur liegend lagern. Damit sie dennoch nicht vom Badschrank herunterrollt und womöglich das teure Wässerchen auch noch zerbricht, ist die Rückseite geebnet. Hier finden sich auch noch ein paar Informationen zum Parfum, die bereits auf dem Karton zu finden waren.

Mein besonderes kleines Highlight ist die Kette, die unter dem Sprühkopf angebracht ist. Da dieses Parfum zum Mitnehmen konzipiert wurde und in der Handtasche transportiert werden soll, wäre es ja schade wenn sich das Parfum verselbstständigt und die Handtasche vollsprüht. Dafür ist dieses Kettchen angebracht. Nicht nur sieht es einfach toll aus, es blockiert auch den Sprühkopf. Eine tolle Lösung!
Um in der Handtasche das tolle Fläschchen nicht zu zerkratzen, hat auch hier Agent Provocateur eine schöne Lösung beigelegt. Ein rotes Samttäschchen, das die Flasche auch in der Tasche schützt und zudem sehr toll aussieht.
Ihr merkt, vom Aussehen bin ich begeistert. So ein wunderschönes Parfum habe ich bislang noch nicht gehabt, auch wenn ich auf die Dame auf der Flasche verzichten könnte.
Niemand aber kauft sich ein Parfum, nur um es anzusehen, sondern um möglichst gut zu duften. Deshalb kommen wir nun zu den inneren Werten des Parfums. 
Zunächst kurz zu den Komponenten des Parfums. In der Kopfnote sind Lotus und Ylang-Ylang enthalten, in der Herznote Osmanthus, Irisknospe, Jasmin-Sambac, Rosenabsolue und Veilchenblatt und in der Basisnote Amber, Iso- E-Super (was ist denn das?! Klingt wie Benzin), Wildleder und Moschus. (Quelle)
Als ich es das erste mal auf meine Haut sprühte ist mir ein leichter "Bah!" entglitten, denn im ersten Moment riecht es schlicht nach diesen "Alte Damen" Parfums. Schwer, abgestanden und ja, fast irgendwie billig. Sinnlichkeit und Verführung habe ich nicht gerochen. Ob das der Lotus und Ylang.Ylang ist, ich weiß es nicht. In meiner Nase riecht es zunächst auch sehr gewöhnlich, so ein Alte Damen Parfum habe ich schon hundert mal gerochen und haut mich nicht aus den Socken. 
Auch nach einigen Minuten, selbst nach ein, zwei Stunden hält dieser Geruch an, wobei nach und nach vor allem die Veilchen durch kommen. Auch wenn dieser irgendwie muffige Duft noch lange vorhanden ist, entwickelt sich eine gewisse Vielschichtigkeit. Verrucht und irgendwie ungewöhnlich riecht es auf jeden Fall!

Erst nach mehreren Stunden, wenn die Basisnoten herauskommen, bin ich diesem Duft verfallen. Er entwickelt trotz der schwere etwas frisches und etwas herbes, was mir sehr gefällt. Ich denke das vor allem das Wildleder und der Moschus rauskommen, was ich auch sonst in Parfums sehr gerne rieche. 
Auch wenn erst nach mehreren Stunden ich dem Duft wirklich verfallen bin, muss ich sagen, dass mich dieses Parfum fasziniert. Es entwickelt sich von "Ihgitt", zu "irgendwie interessant" bishin zu sehr gut, weshalb ich irgendwie meine Finger auch nicht von diesem Parfum lassen kann. Auch wenn niemand ein Parfum auftragen würde, um erst nach einigen Stunden wirklich gut zu riechen, hat es irgendwie seinen Reiz. Es ist wirklich kaum zu beschreiben, aber er zieht einen auf eine gewisse Art an. Ich merke, wie ich doch immer wieder zu dem Parfum greife, auch wenn ich einige Stunden den Geruch nicht mag. Es klingt seltsam und das ist es definitiv auch.
Normalerweise würde ich euch raten, egal welchen Duft, natürlich erst auszuprobieren, ihn aufzutragen und zu sehen wie er euch gefällt und wie er sich auf eurer Haut verhält. Leider glaube ich aber, dass die Agent Provocateur Düfte in den gängigen Offline Parfumerien nicht zu finden ist, weshalb das Ausprobieren etwas schwerer ist. 
Gerade bei Parfum kann ich keine Empfehlung oder Entfehlung aussprechen, so sind nirgends Geschmäcker so verschieden wie hier! Auch entwickeln sich verschiedene Duftstoffe an jedem Menschen anders, weshalb es eine sehr individuelle Sache ist. Wenn ihr jedoch Parfums mögt, die sich in eine ganz unterwartete Richtung entwickeln, oder eben sehr schwere Parfums gern tragt, so solltet ihr unbedingt daran schnuppern.

In meinem Päckchen von easycosmetic waren noch neun Proben von verschiedenen Creed Parfums dabei. 

Es waren vier Damendüfte, drei Herrendüfte sowie zwei Unisex Parfums enthalten. Von den vier Damendüften, Fleurs de Gardenia, Love in White, Spring Flower und Virgin Island Water gefällt mir das blumige Sping Flower und leicht herbe Virgin Island Water am Besten. Fleurs de Gardenia ist mir zu blumig und süß im Geruch und auch Love in White spricht mich einfach überhaupt nicht an.
Bei den Herrendüften Himalaya, Original Vetiver und Aventus gefallen mir alle drei sehr gut, obwohl ich Himalaya selbst kaufen und verschenken würde. Es riecht frisch und vielschichtig, sehr interessant, Aventus hingegen eher süßlich.
Besonders gespannt war ich auf die beiden Unisex Parfums Mountain Water und Royal Oud. Mountain Water riecht für mich eher unspannend und wie ein ganz typisches Herrenparfum, nur Royal Oud kann ich mir sowohl als Parfum für Herren als auch für Damen vorstellen. Riecht da unbedingt daran, das ist toll!! 
Alle Creed Düfte sind sehr teuer, für 75 ml zahlt ihr etwa 130€, weshalb ich hier auf jeden Fall die Parfums ausgiebig testen würde vor einem Kauf. Diese Marke habe ich jedoch in sämlichen Offline Parfumerien gesehen, weshalb hier das Testen sich leicht gestalten sollte :)
Ich danke easycosmetic dafür, dass ich diese Vielzahl an verschiedenen Parfums so testen konnte und vielleicht auch das ein oder andere mir näher ansehen werde :)

Zum Abschluss möchte ich noch einmal betonen, dass Parfum einfach eine sehr individuelle Sache ist, weshalb es sehr schwer ist dazu Reviews zu schreiben. Nicht nur reagiert die Haut eines jeden Menschen verschieden, auch die verschiedene Nasen mögen eben nicht alles :) Insgesamt kann ich euch jedoch den Online Shop von easycosmetic ans Herz legen, hier gibt es wirklich schöne Düfte für einen sehr günstigen Preis. Wenn ihr also schon wisst, welches Parfum euch zusagt, könnt ihr es hier vielleicht etwas günstiger bekommen. Auch der Versand war super, mein Päckchen kam gut verpackt an. Diesbezüglich kann ich auf jeden Fall eine Empfehlung aussprechen :)

Wie gefällt euch so eine Parfum Review? Wie steht ihr zu diesen schweren, sehr damenhaften Düften?

Eure Elli



Kommentare

  1. Liebe Elli, danke für diese ausführliche und detaillierte Review! Nachdem du den Duft beschrieben hast, musste ich mir meinen Miniflakon direkt mal zur Brust nehmen und aufsprühen, tatsächlich ist der erste Gedanke (nach dem Lesen deines Posts): "Uh, alte Dame!", aber insgesamt verfliegt dieser bereits nach einigen Gedanken. Ich finde den Duft insgesamt sehr erwachsen und präsent.
    Da ich eine liebe Freundin habe, die bei Agent Provocatuer arbeitet, bin ich immer mit den Düften versorgt, würde aber spontan zu einem leichteren tendieren, da ich diese einfach mehr an mir mag. Du hast absolut recht, Düfte sind extrem subjektiv und individuell!

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Danke liebe Stef :)
      Ich find es immer wieder interessant, dass solche Düfte auf jeden irgendwie anders wirken!
      präsent ist der Duft auf alle Fälle, das stimmt und auch als erwachsen würde ich ihn bezeichnen :) Frisch und leicht ist definitiv etwas anderes als dieser Duft :)
      Ich muss aber auch sagen, dass ich solche schweren Parfums eher nicht im Alltag trage. Vielleicht abends mal, aber insgesamt trage ich viel lieber fruchtige und frischere Parfums :)

      Liebe Grüße

      Löschen
  2. Hut ab dass du dich an eine Parfumreview gewagt hast! So etwas ist immer sehr schwer, finde ich. Gerade für mich, ich bin nicht besonders im Beschreiben von Düften.
    Zu dem vorgestellten Duft: Ich kenne bislang keine Parfums von Agent Provocateur. Solche schweren Düfte mag ich eigentlich gar nicht, ich bekomme so leicht Kopfschmerzen von den meisten. Es gibt natürlich immer Ausnahmen, mit Chanel No. 5 komme ich erstaunlicherweise wieder gut klar, obwohl dieser ja auch relativ schwer ist!
    Neugierig gemacht hast du mich auf jeden Fall mit dem Duft, werde ich wohl mal probeschnüffeln müssen wenn sich die Gelegenheit bietet!
    Liebe Grüße,
    Evelyne

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Dankeschön! Ich hab mich auch etwas darum gedrückt zunächst, weil es auch mir sehr schwer fällt so etwas zu beschreiben!
      Das ist ja lustig, Chanel No.5 mag ich zB gar nicht, nicht dass ich Kopfschmerzen bekomme (die bekomme ich eher von zu süßen Düften!), aber ich find der riecht nach klo :D Ich kann mir nicht helfen, aber für mich riecht der so nach Klo, da muss ich mich immer zruück halten, wenn den meine Mutter trägt ^^ Aber da ist auch wieder die Sache, Nasen sind SO unterschiedlich!
      Schnüffel da mal dran, wenn du die Möglichkeit hast und trag ihn am Besten etwas probe, ich finde ihn irgendwie interessant, obwohl ich sonst eher frische, herbe oder fruchtige Parfums trage :)

      Liebe Grüße

      Löschen
  3. tolle erste parfum review :) du hast sehr ansprechende fotos gemacht! mir persönlich gefällt das design sehr gut. allerdings stehe ich eher auf frische blumige düfte

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Vielen lieben Dank :) Ich muss gestehen, das Parfum ist auch wirklich sehr fotogen, da musste ich einfach ein paar mehr Bilder machen :D
      Das Design finde ich auch sehr schön, eine Augenweide ist dieses Fläschchen auf jeden Fall! Ich mag allerdings auch eher frische, fruchtige oder herbe Düfte, weshalb dieser Kandidat eher am Abend mal getragen wird :)
      Liebe Grüße

      Löschen

Powered by Blogger.
Back to Top