Bloggeschichten: Kritik am Aufgebraucht-Wahnsinn

Ich habe heute ein etwas anderes Thema, ein Thema das mir in der letzten Zeit andauernd durch den Kopf geht und das möchte ich gerne mit euch diskutieren! Es geht um den Wahnsinn, der in der letzten Zeit auf Beautyblogs zu finden ist, der Wahnsinn um die Aufgebrauchtposts. Ich muss sagen, in der letzten Zeit meine Meinung dazu gewaltig geändert zu haben, weshalb ich auch gerne in diesem Post meine eigenen Gedanken sortieren möchte.
Meine aktuelle "Aufgebraucht Kiste"

Dabei geht es mir nicht um die Postings an sich, denn auch auf meinem Blog führe ich diese Rubrik und ich lese solche Posts sogar sehr gerne durch. Es ist eine gute Möglichkeit die Produkte zu zeigen, die man mochte, sie es aber doch nicht auf den Blog geschafft haben. Man kann dadurch kurze Reviews geben, noch etwas zur Ergiebigkeit erzählen, sagen, wie sich das Produkt nach der ersten Euphorie verhalten hat oder noch abschließend davor warnen. Das finde ich super und so etwas lese ich sehr gerne.
Erschreckend finde ich eher, wie viel manche Blogger leeren (können) und wie viel Produkt sie verwenden (nur um es leer zu bekommen?). Zwei Duschgel in einem Monat? Trinkt ihr das Zeug, denn ich kann mir nicht vorstellen, dass euer Körperumfang drei mal größer ist als meiner. Drei Packungen Wattepads im Monat? Baut ihr damit heimlich die Pyramide von Gizeh nach oder wohin verschwinden die denn bei euch?
Ich möchte mich nicht als Maßstab ansehen, wie viel man von welchem Produkt anwenden soll, aber natürlich vergleiche ich auch immer mit meinem eigenen Verbrauch. Ich persönlich verbrauche wenige Dinge, denn ich versuche die Produkte immer sehr sparsam anzuwenden. Ich möchte die Dinge nicht verschwenden und teste so auch lange die "minimale" Menge, die ich von einem Produkt brauche. Wieso sollte ich es verschwenden, wenn ich dafür hartverdientes Geld gezahlt habe?
Nach dem Berg an Müll, den manche Blogger monatlich (!) präsentieren sind die Kommentare noch die Krönung daran. "Herzlichen Glückwunsch, da hast du aber viel leer gemacht!". Bitte was? "Herzlichen Glückwunsch, du hast viel zu viel von dem Produkt in den Abfluss geschmissen!"?! Was soll das überhaupt, sich dafür zu beglückwünschen was man leer gemacht hat, als ob das eine Leistung wäre, die man erbracht hat.
Ich muss gestehen, auch ich habe lange Zeit auf solche Postings so kommentiert und erst in letzter Zeit ist mir erst aufgefallen die verrückt das ist. Was ist denn toll daran, wenn ein geliebtes Produkt leer ist? Das heißt doch, dass man es erneut kaufen muss, also man muss erneut losziehen und erneut dafür Geld ausgeben, das ist doch nicht toll? 
Ich verstehe die Freude, wenn ein Produkt schlecht oder nur mäßig war und man es endlich leer hat, weil das irgendwie eine Art Erleichterung ist. Das trifft aber nur auf die wenigsten Produkte zu.
Was ich ebenfalls nicht verstehen kann ist, wie man schlechte Produkte wegwerfen kann? Natürlich, wenn man ein Produkt nicht verträgt, dann soll man es nicht verwenden, aber vielleicht freut sich eine Freundin oder die Mutter? Oder man kann das Abschminkprodukt benutzen um die Swatches zu entfernen oder die Creme an einer anderen Körperstelle, oder, oder, oder. Wieso muss man es wegwerfen? Das ist doch schlicht Verschwendung.
Manchmal hilft es sich vor Augen zu führen, welche Perversität (pardon, aber anders kann man das doch nicht mehr nennen) wir hier betreiben. Während andere Menschen auf dieser Welt nicht einmal frisches Wasser zum waschen haben, schütten wir die Schönheitsprodukte in den Abfluss und sind auch noch stolz darauf.

Neben dem Wahn alles in möglichst kurzer Zeit leer zu machen, finde ich es erschreckend wie manche sich mit ihren unmöglich großen Sammlungen kokettieren. Da bezeichnet man sich selbst mit einem Augenzwinkern als "Duschgelmonster", anstatt aber die Notbremse zu ziehen und endlich das Zeug zu verschenken, es aufzubrauchen und so lange nichts neues mehr zu kaufen, findet man es ja irgendwie ganz witzig, dass man an keiner Balea LE vorbei gehen kann. Was soll das?! Welchen Mehrwert hat man davon, wenn man zehn verschiedene Duschgele im Bad stehen hat? 
Meine Back Up Kiste schließt nicht!

Ich kann natürlich nur für mich sprechen, aber auch ich habe eine große "Back Up" Sammlung an Duschgel zuhause, das sich durch Geschenke, Boxen etc schlicht angesammelt hat. Ich habe aber auch seit über einem Jahr kein neues Duschgel gekauft und werde es auch nicht tun, bis nicht alle aufgebraucht sind. Ich persönlich fühle mich unwohl mit so einer großen Sammlung und weiß, wie unnötig das ist. Besser wird das Zeug vom herumstehen auch nicht.

Man kann das "Duschgel Sammel Symptom" auch auf andere, dekorative Produkte erweitern. Wo ziehe ich für mich die Grenze zwischen unnötigem Horten und einer Sammelleidenschaft? Ich glaub der Unterschied ist für mich, dass mir verschiedene Farben an Lidschatten einen deutlichen Mehrwert verschaffen. Duschgel hingegen säubert mich, ob es dabei nach Zitrone, Himbeere oder Haselnuss riecht ist nebensächlich. Insgesamt finde ich ein kritisches Auge beim Einkaufen sehr wichtig. Ich frage mich bei jedem einzelnen Einkauf (nun gut, außer ich bin gefrustet, aber das kommt nicht so häufig vor) ob ich das Produkt brauche und ob ich so ein ähnliches nicht schon zuhause habe. Dabei geht es weniger um den Preis, auch ein Nagellack für 1.50€ nimmt Platz bei mir zuhause ein und wenn ich es nicht benutze war es schlicht ein unnötiger Kauf. Ich habe den Anspruch jeden Kauf vor mir selbst rechtfertigen zu können und so kann ich eben auch den 10. braunen Lidschatten vielleicht noch eher rechtfertigen als das 10. Duschgel.

Was ist denn nun mein Wunsch, mein Fazit aus diesem Post? Eigentlich ist mein größter Wunsch, dass wir alle (ich schließe mich davon gar nicht aus!) unseren Konsum etwas überdenken, unsere Sammlungen mal kritischer betrachten und nicht andauernd "ein Auge zudrücken" wenn die neuste LE draußen ist. Vielleicht auch mal zu überlegen, ob wirklich viel auch viel hilft, oder auch eine kleinere Menge ausreicht? Letztendlich schont es doch auch den Geldbeutel, wenn man nicht die dritte Packung Wattepads innerhalb eines Monats wegwerfen muss.

Wie seht ihr das? Über zahlreiche Kommentare und Meinungen freue ich mich besonders. Ich würde das sehr gern mit euch in den Kommentaren diskutieren!

Eure Elli

Kommentare

  1. Also ich habe anfangs auch gerne solche Posts gelesen, inzwischen aber nicht mehr. Zu viele Produkte die sich immer wieder wiederholen. Wenn ich selber eine solche Kategorie eröffnen würde könnte man dort monatlich Wattepads und Nagellackentferner sehen. Die einzigen Produkte bei denen ich wirklich Verbrauch habe. Für Duschgel brauche ich ewig. Zur Zeit besitze ich da auch nur 2. Shampoo dauert auch. Und Schminke und Nagellack brauche ich absolut nicht auf. Inziwschen lese ich viel lieber Top und Flop Posts. Wenn man eine Sammlung an Produkten sieht die einfach überzeugt haben oder halt auch nicht, ohne dass sie leer sind.
    Fazit: wenn ich Posts sehe mit einem Foto von 10 leeren Masken klicke ich schnell weiter

    Liebe Grüße :)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ohja, da geb ich dir recht. Ich mag solche Postings, die wirklich informativ sind und mir auch einen Mehrwert bieten. 5 Packungen Wattepads sind mir dabei genauso egal, wie 10 rollen leeres Kloopapier :D Wenn dann sollen es schon interessante Produkte sein, vielleicht welche die eben nicht so schnell leer gehen und eben auch nicht "monatlich" so zeigt!
      An dekorativen Produkten leere ich wirklich regelmäßig nur Mascara, Eyeliner, Foundation und Concealer. Da habe ich immer nur ein Exemplar in Benutzuung, wenns leer ist, dann kauf ich ein Neues :D Aber das sind auch die PRodukte, die ich jeden Tag verwende, das sieht ja bei Nagellack und Lidschaten ganz anders aus :) Bei Nagellack geht bei mir regelmäßig vor allem Überlack leer :)
      Aber ansich ja, wenn so ein Post eben nur langweilige, alltägliche Dinge beinhaltet wie Duschgel und Wattepads, dann langweilt es mich auch sehr!! Oder: Nur Pröbchen!!
      Liebe Grüße <3

      Löschen
  2. Hi liebe Elli,

    mir geht es da ähnlich wie dir! Ich sammel jetzt schon seit 2 Monaten, aber ich kriege nie im Leben soviel zusammen. Mein Shampoo benutze ich zb seit 3 Monaten und es ist immer noch was drin (es ist auch sehr ergiebig und ich wasche alle 2 Tage), gekauft habe ich schon seit 1 Jahr keins mehr. Duschgel brauch ich fast nie, da ich meistens handgesiedete Seifen. Zudem hätte ich ja gern mal ein All in One Abschminkprodukt, da ich die vielen Wattepads sparen möchte. Ich ärger mich auf jeden Fall immer über den Müll den ich produziere und versuche hier immer zu minimieren. Nicht mehr gewollte Produkte schmeiße ich nie weg, außer sie sind gekippt, sondern verkaufe oder verschenke. Freundinnen freuen sich hier immer und der 13-jährigen Schwester von einer Freundin habe ich letztens damit eine riesige Freude gemacht. Ich kaufe zwar auch viele Sachen, miste aber regelmäßig aus und habe von Pflegeartikeln auch nicht viel auf Vorrat (zb 1 Deo). Den Amu-Entferner den ich letztens so scheiße fand, benutze ich jetzt wirklich zum Abschminken von Swatches :). Letztendlich muss jeder für sich selbst entscheiden, wieviel Müll er produzieren möchte und ruhig schlafen damit können ;).

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Genau, den Müllaspekt habe ich mir noch aufgeschrieben, aber dann im Beitrag nicht mehr erwähnt! Es geht ja nicht nur um die Produkte an sich, sondern auch den Berg an Müll den wir damit produzieren. Deshalb finde ich eigentlich dieses Konzept von Lush so gut, nur die Dinge zu verpacken die man wirklich verpacken muss. Seife muss man nicht flüssig haben, genauso wenig wie Duschgel oder auch Shampoo. Die Idee dahinter finde ich so stark, aber auch ich lasse mich immer wieder von den tollriechenden seifen und duschgels blenden und bin da nie konsequent. Ich denke wichtig ist sich einfach bewusst zu machen, was man verbraucht und das eben versuchen zu minimieren, soo minimiert man ja auch mehr oder minder automatisch auch den müllberg :)

      Liebe Grüße

      Löschen
  3. Hey du! :)
    Mich haben diese Postings bisher eigentlich nicht wirklich interessiert. Ich habe sie nur bei xKarenina auf YT eine Zeit lang angesehen (aber zu der Zeit habe ich sie noch regelmäßig verfolgt und eh alle ihre Videos geguckt).
    Ich sehe das ähnlich wie du: An sich ist die Idee gut, einfach um mal einen Überblick zu geben was man so benutzt mit nem kurzen Review dazu. Aber einige Blogger übertreiben es und wollen dann möglichst viel leer bekommen und möglichst viel zeigen zu können - das finde ich schwachsinnig!

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ich glaube durch xKarenina bin ich auch erst darauf aufmerksam geworden, auch wenn ich damals Blogs gelesen habe und kannte, klar, hatte ich zu der Zeit eine Phase, in der ich eher YT Videos geschaut habe :)
      Ja genau, so kommt es mir manchmal auch vor, als "müsste" man jeden Monat einen solchen Beitrag veröffentlichen und einen Beitrag mit "nur einem duschgel und nagellackentferner" lohnt sich ja nich. Da wird dann extra tief ins Cremetiegelchen gegriffen :) Das find ich schade, ich finde es auch vollkommen okay, wenn so ein Posting nur einmal im halben Jahr kommt, wenn man eben so lange braucht ist das doch nichts schlimmes? :)
      Liebe Grüße

      Löschen
  4. Ich lese die Aufgebraucht-Posts mittlerweile sehr selten, weil ich sie zum Teil ehrlich gesagt etwas langweilig finde.
    Auf meinem Blog gibt es zwar auch ab und zu einen Post über meine Aufgebrauchten Produkte, aber ich beschränke mich da auch nur auf 3-4 Teile die ich nochmal im Blog erwähnen möchte.
    Erstens habe ich keine Lust den gesamten Müll irgendwo extra aufzubewahren und zweitens finde ich die Bilder die ich von den Produkten mache immer so grottig...sind ja auch schließlich alles benutze Sachen gewesen :D

    Ich finde es aber auch sehr merkwürdig, dass manche wirklich jede Tüte von Wattepads, Q-Tips etc. sammeln um diese letztendlich auf dem Blog zu zeigen- und das dann jeden Monat.
    Ich hoffe es kommt niemand auch noch auf die Idee die aufgebrauchten Klorollen vorzustellen, sind ja schlielich auch aufgebrauchte Produkte :D
    Genau der gleiche Gedanke wie dir schiesst mir dann auch noch durch den Kopf wenn ich mir die Massen an aufgebbrauchten Duschgels etc. ansehe.
    Selbst ich mit meiner Schwester haben zu 2 nicht so einen hohen Duschgel-verschleiß wie manch andere Bloggerin und es kommt mir schon fast so vor wie ein Wettrennen, wer mehr innerhalb eines Monats aufgebraucht hat :D

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ohja, Bilder von gebrauchten Produkten sehen einfach nie gut aus. Mir fällt da auch nie was ein, wie man die in "Szene" setzen kann. Aber wenn etwas tausendfach angegrabbelt wurde, ein halbes Jahr in der Dusche stand oder so sieht auch einfach nicht mehr ansprechend aus :D
      Dein Klopapiergedanke ist mir auch schon einmal gekommen, vielleicht werden demnächst auch Tampon Packungen gezeigt? na wer weiß, Waschmittel wird doch auch schon in die Kamera gehalten!
      Das mit dem Wettrennen ist ein guter Punkt. Aber warum ist es denn erstrebenswert möglichst so viele Produkte im Monat zu leeren?
      Liebe Grüße

      Löschen
  5. Super Post. Endlich. Du sprichst mir aus der Seele. Ich habe mir für meinen Blog vorgenommen nur das zu sammeln und zu zeigen, was wirklich eine Mini Review wert ist: Creme, Abschminkgedöns, klar auch Duschgel (aber da brauch ich ja ewig für) und so. Die Wahrscheinlichkeit etwas aus dem kosmetischen Bereich leer zu kriegen, ist ja eh gering. Das braucht ewig. Und mich kotzt diese ganze LE Scheiße so an. Standard Sortiment rockt doch auch! Ich habe mich dazu entschlossen vorerst kein LE oder Kosmetik generell zu kaufen. Aufbrauchen statt horten!

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Vielen Dank!
      Genau, das mach ich auch genau so, nur das sammeln was auch wirklich ein zwei Sätze wert ist. Wattepads können da von mir aus auch dabei sein, beispielsweise hatte ich mal ein besonders schlechtes Produkt! Aber eben nicht "und mal wieder sind meinegeliebten Wattepads wie ejde Woche leer gegangen" schnaaaaarch!!
      Aus dem kosmetischen Bereich bekomme ich auch nur wirklich das leer, was ich täglich verwende, sprich Foundation, Concealer, Eyeliner und Mascara. Bei dem Rest wechsle ich mich zu stark ab :) Aber ja, wenn ich teilweise sehe wieviel Leute bei LEs shoppen, holla. Da kommt es einem vor, als würde man ohne diesen einen LE Lidschatten sterben oder unglücklich sterben. Das ist doch Quatsch!!
      Dein Vorhaben finde ich super, ich bin gespannt wie du das durchhälst und wie es dir dabei geht und ob du dir nich doch das ein oder andere mal denkst "ach ich würd so gern". Halt mich auf dem Laufenden!
      Liebe Grüße

      Löschen
  6. Für mein noch recht junges Blögchen schreibe ich auch Aufgebraucht-Postings. Aber - nicht regelmäßig jeden Monat. Wenn nur alle halbe Jahre genügend Produkte leer sind, dann gibts eben nur jedes halbes Jahr so einen Post.

    Zum Wegwerfen vs. Verschenken: Nicht jeder hat ein Umfeld, dass sich drüber freut. Wenn die Sachen keiner haben will und man sie selbst nicht verwendet, kommen sie dann halt weg - teurere Dinge kann man evtl. noch verkaufen, aber für ein 1€-Balea-Shampoo wäre das Porto ja teurer als das Produkt.

    Bzgl. der verbrauchten Mengen: Manche Menschen haben nunmal andere Vorstellungen davon, welche Mengen Duschgel "nötig" sind zum Duschen - und wenn man ein Duschgel wegen des Geruchs kauft, möchte man beim Duschen wohl auch viel davon riechen. Mehr Duschgel riecht dann mehr ;)
    Ich neige nur dazu, extra viel von einem Produkt zu benutzen, wenn ich es leer bekommen möchte, weil es mir nicht sooo gut gefällt, aber auch nicht schlecht genug zum Wegwerfen ist :D

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Genau, diesen "Druck" einen Aufgebraucht Post jeden Monat abliefern "zu müssen" finde ich schwachsinnig. Ich habe Monate da geht einfach nichts leer und wiederum andere, na da neigt sich plötzlich alles dem Ende. Das kennt man sicher :D Aber ich würde niemals genügend Produkte beisammen, um jeden Monat so einen Post schreiben zu können!

      Naja, aber selbst das 1€ Balea Shampoo kann man im Zweifelsfall zum Pinselwaschen verwenden, sich damit duschen oder schlicht in den Hausflur stellen mit einem Schild "zu verschenken" (vielleicht ist das auch nur in Berlin üblich). Es geht mir eher darum, dass ich es unfassbar schade finde, wenn wir Dinge auch noch wegwerfen, nicht nur produzieren wir noch mehr unnötigen Müll, sondern werfen doch auch Geld aus dem Fenster. Keine Ahnung, ich hab mich an diesem Punkt aber auch ein wenig,.

      Klar, ich habe auch geschrieben, dass ich mich nicht als Maßstab sehe wie viel Produkt die optimale Menge ist oder so, aber doch sehe ich das kritisch wenn man "extra viel" nimmt. Vielleicht verwende ich Duschgel falsch (:D) aber mir bringt auch eine extra Portion Duschgel keine deutliche Duftsteigerung oder einen größeren Säuberungseffekt. Im zweifelsfall läuft es nur ungenutzt an meinem Körper herunter.
      Aber wie gesagt, ich möchte keinem vorschreiben wie viel er benutzen soll, sondern eher wünsche ich mir dass Leute morgens in der Dusche überlegen, ob auch die Hälfte der verwendeten Menge vielleicht reichen könnte.

      Liebe Grüße

      Löschen
  7. Ich habe mich schon sehr auf diesen Post gefreut, hatte es bei Der Evelyne in den Kommentaren gelesen.
    Ich kann dir da voll und ganz zustimmen. Ich versuche, meine Produkte so lange wie möglich zu benutzen. Duschgels brauche ich auch immer sehr langsam auf und ich bin auch nicht ein Duschgelmonster. Da könnte ich auch immer wieder den Kopf schütteln. Mit einem normalen Duschgel von Balea komme ich min 2 Monate oder länger aus. Selbst mit den kleinen Treaclemoon Flaschen komme ich min 4 Wochen wenn nicht sogar länger aus. Ich habe Gott sei dank nie wirklich Probleme mit Pflegeprodukten, so dass ich meistens immer alles leer machen kann.
    Allgemein versuche ich bei Pflegeprodukten immer alles auszuschöpfen. Bei Kosmetik bin ich etwas anderes. Aber auch hier versuche ich, manche Sachen, wie Mascara, mein Puder oder im Moment auch zwei Lidschatten aufzubrauchen. Ich habe meistens auch nur ein Puder und eine Foundation in Benutzung. Ich versteh nie, wie Leute 20 oder mehr verschiedenen Foundations haben können. Ich brauche ja schon Jahre, um eine aufzubrauchen. Ich werde bald mal einen Kosmetik Mord Post veröffentlichten, aber ich werde auch genau da zu schreiben, warum ich dieses Produkt aufbrauchen möchte. Und bei meinen Aufgebraucht Posts habe ich viele Proben drin und die Produkte habe ich auch alle immer ein paar Wochen schon in der Tüte liegen. Natürlich sieht das bei mir immer viel aus, aber es gibt nur immer ganz wenige Produkte, die ich nicht komplett aufgebraucht habe.
    Liebe Grüße <3

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Oh, das freut mich :)
      Du sprichst auch einen Punkt an, den ich immer wieder nicht verstehe. Weiso hat man 20 verschiedene Foundation offen, oder 20 Mascaras? Bei Foundation kann ich 2 offene voll nachvollziehen (Sommer und Winter, blah) aber gerade bei Mascaras? Da nisten sich doch Bakterien an, die sich munter vermehren und zudem trocknen diese Dinger schlicht aus. Wieso dann nicht eine öffnen und diese zuende verwenden? Zumal man Mascara ohnehin regelmäßig wechseln sollte. Verstehe ich nicht, einfach gar nicht!
      Auf dein Projekt freue ich mich auf jeden Fall schon! Gerade Kosmetik leer machen fällt mir immer schwer, ich merke wie ich einen Lippenstift von MAC immer seltener benutze, weil ich Angst habe er geht leer :D Genauso geht es mir auch bei einem Lidschatten :D
      Deshalb Hut ab, dass du wirklich auch dekorative Kosmetik mordenmöchtest :) ICh krieg das nur bei alltäglichen wie Foundation, Mascara, Eyeliner, Concealer übers Herz :D
      Liebe Grüße

      Löschen
  8. Ein gutes und kontroversielles Post.
    Auf der einen Seite lese ich sehr selten AufgebrauchtPosts und habe zumindest im Moment nicht den Plan dies zu tun, auf der anderen Seite haben wir Bloggerinnen dich alle mehr als genug Make Up für drei Leben zu Hause.
    Ich bin nicht dem Aufbrauchwahn verfallen und habe im Pflegebereich kein großes Depot. Ausgenommen Produkte, die ich nur im Ausland bekomme.
    Dennoch ertappe ich mich dabei, mehr Produkt als nötig zu benutzen. So nach dem Motto: mehr wirkt besser! Ich bemühe mich, genau diesen Punkt bewusst wahrzunehmen und zu reduzieren.
    Ich habe eher das Problem, geliebte Produkte nur selten zu nutzen, um sie möglichst lange zu besitzen.

    Lieben Gruß,
    ulli ks

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Vielen Dank :)
      Klar, Dinge an die man schwer herankommt, die bunkert man vielleicht noch eher. Allerdings bunkere ich da auch nur die Produkte, von denen ich weiß, ich werde sie auf jeden Fall verwenden und bald aufbrauchen :)
      Ich finde es super, dass du darauf achten möchtest bewusster mit den Produkten umzugehen! Das war auch mein hauptsächliches Ziel dieses Blogposts, dass wir einfach bewusster mit den PRodukten umgehen und vielleicht uns bewusst werden, dass auch die Hälfte der Menge ihren Job erledigt :)
      Ja! So geht es mir auch :) "Oh nein, diese Maske war so teuer und ist so super, wenn die leer geht, weine ich doch erstmal.. dann benutze ich lieber eine andere" total verrückt :D
      Liebe Grüße

      Löschen
  9. Ich lese solche Posts auch sehr gern und habe mir schon oft vorgenommen, auch mal einen solchen zu schreiben. Bisher ist es aber immer daran gescheitert, dass ich einfach nicht genügend Produkte zusammenbekommen würde, es sei denn, ich will ein halbes Jahr lang sammeln. Ich kann die angebrachte Kritik völlig verstehen und habe mir einige Fragen auch schon oft gestellt. Habe bei manchen Leuten auch schon kommentiert, warum sie ungeliebte Produkte wegwerfen und eigentlich nie eine Antwort bekommen... so etwas macht mich wirklich wütend. Klar, wenn es keiner will, gibt es keine andere Möglichkeit. Ich wurde in einer lokalen "Verschenke es" Gruppe immer alles los :)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Klar, ein halbes Jahr Müll sammeln ist auch vor allem Platzraubend, aber ich finde es muss nicht immer ein Berg an Kosmetik gezeigt werden, das überfordert mich zB eher! :)
      solche Facebook Gruppen sind auch eine super Idee! Oder auch eben ganz klassisch im Hausflur eine kleine Kiste mit "Zum verschenken" hinstellen, das klappt meist auch immer sehr gut. Dinge einfach wegzuwerfen, das werde ich wirklich niemals verstehen und finde es super, dass du es auch anders handhabst!
      Liebe Grüße

      Löschen
  10. Ich kann deine Sichtweise da total verstehen. Ich wundere mich immer, wieviele Produkte ein einzelner Mensch aufbrauchen kann, innerhalb so kurzer Zeit! Ich sammle seit etwa einem Monat meine aufgebrauchten Produkte, bisher hat sich genau ein Nagellackentferner und ein Duschgel gesammelt - wobei ich das Duschgel auch nicht alleine aufgebraucht habe ... und ich wasche mich auch. Ich verstehe deine Kritik da also vollkommen, wir leben einfach komplett im Überfluss. Ich versuche auch relativ gemäßigt zu kaufen, gerade bei Duschprodukten, sei es ein Waschgel, ein Shampoo oder eben ein Duschgel versuche ich auch wirklich nur so viel zu kaufen, wie ich auch wirklich brauche. Im Endeffekt bringt es mir nichts wenn 20 verschiedene Duschgels in meiner Dusche sind und weitere 30 im Regal verstauben ... Denn es ist ja nicht nur so, dass andere nicht mal genug zu essen haben, was bestimmt das Schlimmste ist. Wir sollten aber auch mal daran denken, wieviel Müll das alles produziert!! Mittlerweile ist ja gerade bei Pflegeprodukten der Großteil in Plastik verpackt, da sollte man doch auch mal an die Umweltkomponente denken, wenn man so viele Produkte im Überfluss verwendet oder alles samt Plastikverpackung wegschmeisst...
    Liebe Grüße, Sarah

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Eben, wo ist denn der Mehrwert von einer gigantischen Sammlung an Backups? Dass man sich jeden Morgen seine Sammlung in Ruhe bestaunen kann? Klar kann man auch das Duschen als Wellness Oase zelebrieren, aber dann reichen von mir aus auch 2 verschiedene Duschgele oder so aus und man brauch keine 30 Back Ups :)
      Den Müllaspekt wollte ich auch unbedingt noch ansprechen und habe es dann vergessen! Ich finde deshalb auch das System von Lush zB so gut, dass eben so wenig wie möglich Verpackungsmaterial verwendet wird. Man sollte sich mal vor Augen halten, was unser Müll der Umwelt antut. Vor allem, wenn wir damit auch noch so kopflos umgehen. Ein wirklich wichtiges Argument gegen den die Verschwendung von Produkt! Danke :)
      Liebe Grüße

      Löschen
  11. ein genialer post
    ich schreibe auch gerne aufgebraucht posts, eben weil man sozusagen ein end-fazit ziehen kann und sich ein Topprodukt eben doch zu einem Flop entwickelt hat.
    mich trifft jedes mal der schlag wieviel manche leute leer machen können. mir reicht ein shampoo für 2-3 monate und ich bin oft eher wenig sparsam- da kann ich nur den kopf schütteln

    liebe grüße anni h2o2
    Hydrogenperoxid Lifestyle Blog

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Vielen Dank :)
      Genau deshalb mag ich aufgebraucht posts auch sehr gerne, vielleicht hat sich ja ein Produkt doch zu einem Flop entwickelt, so kann man das noch abschließend loswerden :)
      Mir kommt es vor, als wäre es mittlerweile ein Zwang monatlich seine aufgebrauchten Produkte zu zeigen und das finde ich schade. Ich brauch eben so lange wie ich brauche für ein Produkt, da gibt es doch keinen Wettbewerb oder so?!
      Liebe Grüße :)

      Löschen
  12. ich finde es sehr gut, dass du dir das von der seele geschrieben hast. in vielen (fast allen) punkten stimme ich dir absolut zu! ich selbst lese und kommentiere aufgebraucht-posts von genau einer person - und da werden nicht drölfzig leere shampooflaschen gezeigt, sondern auch pflege, dekorative produkte usw.
    ich konnte mich von anfang an nicht damit anfreunden - wer will denn den müll von mir sehen? ist es wirklich nur ein wettbewerb, zu zeigen, wie verschwenderisch man ist?
    es ist immer unheimlich schade, wenn zum beispiel mein parfum leer geht. meine sammlung ist, ohne angeben zu wollen, recht hochpreisig & es tut mir einfach weh, wieder 50€ für einen duft auszugeben, egal wie gerne ich ihn getragen habe. nichts anderes bei kosmetik. foundation leer - traurige dine. ich kaufe zu 95% bewusst ein, nur ganz selten ist mal ein impulskauf dabei. meinen letzten lidschatten/lippenstift habe ich vor über einem halben jahr, wenn nicht gar eher gekauft. bei duschgel geht es mir wie dir, es ist schon ewig her, dass ich mir selbst eins gekauft habe.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ich lese auch viel lieber Aufgebrauchtposts, wo eben nicht nur das "Alltägliche" gezeigt wird, sondern auch Dinge, zu denen man wirklich was z sagen hat. Kommentare wie "wie jeden Monat habe ich xy aufgebraucht und wird selbstverständlich nachgekauft" langweilen mich gewaltig!
      Ich schaue mir sehr gerne Müll von anderen an, weil ich so auch weiß, was wirklich benutzt wird. Was bringt es mir, wenn ein PR Sample als das Beste angepriesen wird, es anschließend aber im Schrank verschimmelt. So gut kann es also nicht gewesen sein, odeR?
      Mir geht es da genauso wie dir! Ich finde es einfach schade, wenn geliebte Produkte leer sind. Das bedeutet doch ich muss neu losziehen und es neu kaufen, das ist für mich kein Grund zur Freude! Deshalb versuche ich gerade bei geliebten und teuren Produkten wirklich den letzten Rest noch herauszukratzen!
      Ich finde deine Einstellung zum Einkaufen super, wenn man sich wirklich jeden einzelnen Kauf genau überlegen würde und abwägen würde, ob man es WIRKLICH brauch, hätten wir alle viel weniger Mist zuhause rumliegen.
      Liebe Grüße

      Löschen
  13. Hey,

    generell bin ich deiner Meinung. Obwohl ich gestehen muss, dass ich meiner Meinung nach zu denen wohl gehöre, die Unmengen im Monat verbrauchen. Eigentlich brauchte ich für ein Duschgel immer Monate, aber das hat sich inzwischen geändert, was wohl aber eher eine Kopfsache ist, wie mir erst heute wieder beim Duschen durch den Kopf gegangen ist. Denn da ist mir das aufgefallen. Ich glaube, mit Zunahme meines Bauchumfanges, habe ich unbewusst mehr Produkt genommen. Sonst habe ich mich auch immer gefragt, wie viel andere benutzen, wenn sie meinten die Probe sei nicht zum Testen geeignet, weil sie nach zwei Anwendungen leer war, habe ich mich immer nur gewundert, weil bei mir hielt sie zwei Wochen! Dennoch freue ich mich, wenn ich ein Produkte leer bekomme, weil ich dann eben sehe, die Sachen werden auch benutzt und stehen nicht nur rum. Auch suche ich mir gezielt immer Produkte aus, um sie aufzubrauchen, einfach weil ich es schrecklich finde, ganz viele angefangene Sachen rumstehen zu haben.
    Dekorative Kosmetik kaufe ich eher immer nur so Phasenweise, wenn mich was interessiert. Außer bei Blushes habe ich mir vor Jahres eine Ausnahme gegönnt und gesagt, dort will ich eine richtige Sammlung aufbauen. Und dazu gehört eben, dass Zeug zu sammeln. ;)
    Ansonsten wundert es mich jeden Monat wieder, wieso ich mindestes ein Deo pro Monat verbrauche. Echt keine Ahnung!
    Also ich denke schon, dass ich viel verbrauche, aber eben auch viele Proben und ich halte nichts davon Sachen aufzubrauchen, um sie aufzubrauchen. Und wegwerfen geht ja mal gar nicht, außer ein Lipgloss oder Creme ist gekippt oder so...

    Liebe Grüße

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hey :)
      Ich kann dein Argument mit der Schwangerschaft aber sehr gut nachvollziehen. Natürlich ist das nur eine reine Kopfsache, aber wenn eben der Umfang wächst braucht man mehr :) Deshalb find ich das noch nicht einmal schlimm!
      Bei den Deos habe ich früher übrigens auch iwie immer schnell eins aufgebraucht, seit ich jedoch so einen Stick habe komme ich schon ewig damit aus. Aber das ist wirklcih sehr Geschmackssache :)
      Was ich aber auch nicht mag, ist es ganz viele Sachen angebrochen zu haben, letzendlich kippen doch die Produkte dann auch schneller und man verwendet sie nicht so häufig. Deshalb habe ich immer nur eine Mascara, eine Foundation und ein Duschgel in Benutzung, der Rest wartet bis es eben dran ist und dann der Solostar sein darf :) Ich möchte eben nicht, dass mir die Produkte kippen bevor ich sie überhaupt leeren kann!
      Aber klar, wenn eben ein Gloss kippt, dann muss er eben weg, den kann man natürlich auch nicht mehr verschenken :)
      Liebe Grüße

      Löschen
  14. Ich lese grundsätzlich nicht sooooo gerne Aufgebraucht Posts und ich schaff es auch nie meine leeren Produkte aufzuheben. Was alle ist, ist alle und was super ist und nachgekauft wird, schafft es auch irgendwann in eine Review, bei manchen Produkten dauert es eben ein wenig länger - was aber daran liegt, dass es mir schwerer fällt über ein Duschgel eine Review zu schreiben, als über einen schönen Lidschatten ;) Duschgele habe ich genau 3, davon ein so großes, dass ich allein damit lange Zeit noch auskommen werde. Für mich ist Duschen einfach Duschen. Klar möchte ich danach auch gut riechen, aber dafür habe ich ja eben diese 3 oder irgendwann dann nur noch das eine und wenn das leer ist gehe ich los und hole mir ein neues - fertig. Vielleicht liegt es daran, dass es für mich selbst super unspannend ist, dass mich das Thema an sich nicht so interessiert. Momentan habe ich mir selbst einen Kaufstopp auferlegt, ich habe jetzt zwar nicht die Mega Sammlung, aber irgendwann muss ja auch mal ein Punkt gemacht werden. Heute war ich bei dm und bin schnurstracks an der dekorativen Kosmetik vorbei gegangen. Ich bin jetzt an einem Punkt, an dem ich mir sage, dass es nicht immer neue und noch mehr neue Produkte sein müssen, sondern mit denen die da sind, kann man ausreichend anstellen und auch auf dem Blog zeigen (gut bei der Alluring Aquatic LE von MAC musste ich eine Ausnahme machen ;))).
    Ich denke aber, dass einige ja auch mehrere Duschgele im Monat leer machen, weil sie schon lange lange im Bad stehen und nun eben alle zur gleichen Zeit alle waren oder es gibt auch welche, die über 2-3Monate ansammeln und dann die aufgebrauchten Dinge zeigen, weil sich ein Aufgebraucht Post nicht lohnen würden im monatlichen Zyklus. Grundsätzlich bin ich so eingestellt, dass ich jedem das seine lasse. Der eine hat die Macke, der andere jene, Macken haben wir unterm Strich alle ;) Und was mich nicht interessiert, das blättere ich eben einfach unkommentiert weiter ;P

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ja, mir gehts da ganz ähnlich wie dir. Duschen ist eben Duschen, das macht mich sauber aber ob ich anschließend nach Erdbeeren, Melone oder Veilchen rieche, ist eben zweitrangig. Deshalb fällt es mir auch eher schwer über Duschgel z schreiben als über Lidschatten :D
      Dein Kaufstopp find ich super, ich würd mich freuen wenn du dazu auch schreiben würdest wie lange du das durchgehalten hast, ob du schwach geworden bist (MAC LE :D) und wie du dich damit gefühlt hast!! Fände ich super interessant! Ich lege mir solche Kaufstopps erst gar nicht auf, weil ich weiß, dass ich niemals kopflos einkaufe und mir ejden Kauf genau überlege, weshalb ich das unnötig finde. Impulskäufe tätige ich wirklich selten :)
      Ja klar, auf die Leute die nur alle 3 Monate einen solchen Post zeigen und dann eben 2 Duschgele dabei sind, um die ging es mir auch nicht :) Eher um die Leute, die jeden monat so einen beitrag veröffentlichen (müssen?) und dann aber immer unmengen an Duschgel geleert haben, jeden einzelnen Monat! Also einfach wenn man merkt, hier geht jemand wirklich etwas verschwenderisch mit Produkten um.
      Klar soll letztendlich jeder so machen, wie er es gern mag, aber ich finde es dennoch wichtig, dass wir alle uns bewusst werden was es heißt so viel Produkt zu verbrauchen. Auch der Umweltaspekt ist zu beachten, wenn wir jeden Monat zwei Packungen Duschgel aus der Plastikverpackung wegwerfen. Ich finde es schon wichtig, dass man eben nicht nur konsumiert, weil man es gerade kann, sondern sich auch etwas dabei denkt. Nur weil ich mir 30 Duschgel zuhause lagern kann, heißt es ja noch lange nicht, dass es notwendig oder gar nützlich ist :)
      Liebe Grüße

      Löschen
  15. Hallo,
    ich lese grundsätzlich auch gerne "Aufgebraucht-Posts". Allerdings habe ich mich auch schon oft gefragt, wie um himmels Willen manche Leute so viel leer bekommen.
    Ich horte weder Pflegeprodukte, noch Duschgele oder Shampoos.... Bei Lidschatten oder Nagellacken kann das mitunter anders aussehen O:-)
    Ich versuche ebenfalls bewusst einzukaufen und erst aufzubrauchen, bevor ich neu kaufe.
    LG
    Anke

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Das finde ich wirklich super, dass du bewusst einkaufst und auch erst aufbrauchst, bevor du was neues kaufst. Lidschatten und Nagellack ist bei mir auch so ein Thema, hust, aber auch da überlege ich mir eigentlich jeden Kauf genau und übrlege, ob ich nicht ähnliche Farben bereits zuhause habe.
      Liebe Grüße

      Löschen
  16. Toller Post und direkt auf den Punkt gebracht. Ich persönlich lese solche Post's überhaupt nicht bzw. wenn dann nur selten, weil sie mich nicht interessieren. Meistens sind die Reviews mir allgemein zu kurz und was manche an Produkte "angeblich" verbrauchen, ist wirklich übertrieben. :D
    Mir reicht ein Duschgel mehr als einen Monat und ich besitze dann auch nur eins für Zuhause und eins für den Sport.
    Ich habe früher auch immer Produkte gebunkert, das Problem dabei war allerdings, dass ich manche Produkte dann gewechselt habe und trotzdem noch den Bestand verbrauchen musste. Seitdem mache ich das nicht mehr. Ich möchte gerne andere Sachen ausprobieren. :>

    J.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Das heißt, du hättest gerne zu all den Produkten eine ausführlichere Review gehabt? Ich habe zB viele Produkte, die benutze ich regelmäßig und doch bin ich bislang nicht auf die Idee gekommen diese auf dem Blog zu präsentieren, weshalb ich es mag abschließend ein paar Worte darüber zu verlieren :) Natürlich ist das keine Review, aber eben ein paar Worte, die sonst vielleicht gar nicht gefallen wären! zB schreibe ich keine Review über Wattepads, aber wenn ich doch eben mal ein besonder schlechtes Exemplar habe, möchte ich es irgendwo loswerden :)
      Ohja, da nennst du auch nochmal einen guten Aspekt. Ich habe auch ein Waschgel fürs Gesicht im Backup gekauft, weil es gerade um 50% reduziert war und ich eigentlich sehr zufrieden damit war. Mittlerweile habe ich das Waschgel schon 1.5 Jahre in Benutzung und sehe mich schon nach Abwechslung. Auch wenn es immernoch gut ist, geht es mir langsam etwas auf den Keks :)
      Liebe Grüße

      Löschen
  17. Hey Elli,

    du sprichst mir wirklich aus der Seele. Ich lese solche Posts eigentlich ganz gerne, gerade weil sich einige ja die Mühe machen und auch ne Mini-Review (oder auch etwas ausführlicher) zu schreiben. Gerade weil ich bei einigen Sachen noch nicht unbedingt "mein" Produkte gefunden habe und deshalb gerne ein paar Meinungen lese, bevor ich eventuell recht viel Geld für etwas ausgebe.
    Allerdings scrolle ich inzwischen bei vielen Posts einfach nur drüber. Wenn es Posts mit x Duschgels oder y Shampoos sind, lese ichs meistens gar nicht durch, besonders wenn es Posts von einem Monat sind. Ich selber blogge fast überhaupt nicht über Beauty/Kosmetik, weshalb ich auch keine Aufgebraucht Posts mache. Außerdem hab ich persönlich zu wenig Platz, diesen Müll über längere Zeit zu horten.
    Was Mengen angeht: Ich habe mehrere (kleine) Flaschen Duschgel in der Dusche stehen, da ich einfach nicht jeden Tag den gleichen Duft mag. Allerdings komme ich mit diesen kleinen Flaschen auch ziemlich lange hin. Und auch wenn ich bei irgendetwas den Duft nicht mag, brauche ich es trotzdem auf, eben weil ich zu geizig bin sowas wegzuschmeißen. Außer es sind Sachen, die meine Haut nicht verträgt, aber selbst da sehe ich zu, dass ich die an jemand anderen gebe statt sie wegzuwerfen. Shampoo habe ich eins und einen Shampoobar von Lush in der Dusche, wobei ich das normale Shampoo im Moment fast nur benutze. Und diese eine Flasche reicht bei fast täglichem Haare waschen meistens auch einen Monat. Es ist mir ein echtes Rätsel, wie viel manche aufbrauchen. Denn selbst wenn ich den Duft nicht besonders mag, verwende ich nicht mehr als nötig...
    Ich werfe eigentlich nur etwas weg, wenn es umgekippt ist, für alles andere findet man noch irgendeine Verwendung!
    Ich finde dein Post ist eine gute Anregung, das eigene Konsumverhalten mal unter die Lupe zu nehmen.
    Viele liebe Grüße
    TaschenTigerin

    AntwortenLöschen
  18. Ein wirklich interessanter Gedanke von dir und ich kann es absolut nachvollziehen, dass du dich wunderst, wie man so viel Aufbrauchen kann! Bei mir ist es meist so, dass es Monate gibt, da leere ich gar nix, und dann geht alles auf einmal leer, irgendwie ein Phänomen ;) Ich muss aber auch sagen, dass ich Aufgebraucht Posts richtig gerne lese, vorausgesetzt aber sie haben spannende Produkte, die mich interessieren, und nicht das drölfte limitierte Duschgel. Wattepads sind mir da eigentlich auch egal, es geht ja eher um interessante Pflege, oder Empfehlungen von Dingen, die man lange getestet hat. Ich habe jetzt seit Dezember eine Kiste und sammle fleißig, aber auch nur wirklich das, was ich selbst als Leser auch interessant finden würde. Natürlich ist das alles subjektiv, aber es gibt ja auch wieder Leser, die zum Beispiel nagellooks langweilig finden, oder Duftreviews oder was auch immer. Man sollte immer nach dem eigenen Befinden gehen, so mache ich das,
    Was ich allerdings nicht gut heiße ist Produktverschwendung - ich kann mich nicht daran erinnern, dass ich irgendwas nur geleert oder weggeworfen habe, nur um etwas neues anzufangen oder es in einem Aufgebraucht Post zu zeigen. Ich bin auch der absolute Duschgel Horter, und habe sicher über 20 Flaschen hier, aber ich benutze auch wirklich alle - das geht sicher schon 2-3 Jahre so, und irgendwann kommt jeder mal an die Reihe ;) Dazu kommt ja noch, wie oft man duschen geht, wie oft man Haare wäscht usw... das ist ja bei jedem auch ganz anders. Ich habe aktuell einfach Spaß daran, Dinge zu benutzen und kaufe aktuell auch so wenig wie noch nie, einfach weil ich aus der "ich muss alles haben" Phase raus bin und eher kritisch neue Dinge betrachte. Ich mache gerne Dinge leer, um neuen Sachen Platz zu schaffen, und kaufe viel viel verstärkter auch teure Dinge, dafür aber in kleineren Menge, weil ich genau weiß, dass ich sie dann auch benutze. Streng genommen könnte ich gerade bei Billiglacken und Co. so viel aussortieren, weil es über einmal nutzen nie hinaus geht. Aber auch dann wandern die Lacke bei mir nicht in den Müll, sondern ich verschenke sie einfach. Denn etwas Grundlos wegzuwerfen, das ist einfach schade und auch irgendwie verschwenderisch. Muss aber natürlich jeder für sich entscheiden!
    Liebe Grüße <3

    AntwortenLöschen
  19. Elli, das ist ein richtig toller Post mit einem wichtigen Thema, danke dafür!
    Ich finde Aufgebraucht-Posts bocklangweilig und verstehe auch wirklich nicht, wie man so viel aufbrauchen bzw. überhaupt haben kann. Wenn ich mal schaue, was ich so verbrauche, denn lohnt sich dafür kein Post und eigentlich möchte ich auch den Verpackungsmüll nicht aufheben bis ich mal einen Post drüber machen kann.
    Was du ansprichst finde ich absolut wichtig und bin froh, dass wir da übereinstimmen. Manche übertrieben es halt gern, aber das liegt sicher auch am Angebot was einfach so übermächtig ist und diese ganzen LE's zielen ja genau darauf ab! Durch die Limitiertheit sagen sie dir, dass du es jetzt kaufen musst, auch wenn du es aktuell nicht brauchst, weil später gibt es das Produkt nicht mehr.
    Prinzipiell versuche ich auch aufzubrauchen und freue mich tatsächlich, wenn ich etwas aufgebraucht habe. Dann ist da aber nichts mehr drin! Da wurde das Produkt aufegschnitten und ausgekratzt, sonst wäre es wirklich Verschwendung und ich Geizhals kann das nicht ertragen :)

    AntwortenLöschen
  20. Ich bin eher zwiegespalten was den Post angeht. Ich finde es gut und richtig, seinen Verbrauch zu überdenken und du sagst ja auch, dass du deinen Verbrauch nicht als Maßstab nimmst. Auch finde ich es völlig schwachsinnig, ein Produkt so zu verschwenden nur um es dann mit einer Menge anderer Produkte auf den Blog zu bringen um zu zeigen, wie viel man doch aufgebraucht hat. Wozu? Bei vieln Bloggern handelt es sich ja oft bei Reinigungs- und Pflegeprodukte um höherpreisige Dinge und ehrlich gesagt kann ich es mir nicht leisten, bei dieser Preisspanne auch noch verschwenderisch zu sein nur um auf Teufel komm raus jeden Monat einen Aufgebraucht-Post schreiben zu können. Ich weiß nicht...vielleicht ist es auch so eine "Masche" um zu zeigen, was man sich doch alles leisten kann? Wie auch immer, da stimme ich mit dir vollkommen überein - mit aller Gewalt Produkte zu leeren ist schwachsinnig und verschwenderisch und hat überhaupt keinen Mehrwert für einen selbst, für den Blog oder die Leser.
    Ähnlich betrachten sollte man da aber auch Hauls. Ja, am Anfang meines Bloggerdaseins habe ich auch Hauls präsentiert aber was bringt es dem Leser? Ich konnte mir noch keine Meinung zum Produkt bilden, also keine Kaufempfehlung aussprechen. Ist im Prinzip also auch nur eine Form zu zeigen, was man sich doch alles leisten kann. Mittlerweile präsentiere ich meine Neuzugänge nur noch auf Instagram, das reich völlig aus um Followern zu zeigen was man sich so alles im Laufe des Monats anschafft. Handelt es sich um eine LE, kommt sie vielleicht schnell noch mit Swatches auf den Blog um anderen so bei der Kaufentscheidung (die ja bei LEs ziemlich schnell getroffen werden muss) zu helfen. Aber auch hier kam mir gerade erst wieder bei der MAC Playland LE der Gedanke, dass es doch absolut verrückt ist, den Sachen hinterherzujagen. Ja, MAC ist toll und die LEs sind eigentlich immer toll...trotzdem zielt diese ganze LE-Aktion ja nur darauf ab "Das MUSST du haben" obwohl man evtl. schon zig ähnliche Lippenstifte zu Hause hat. Mittlerweile habe ich mir ein Kaufverbot auferlegt bis ich wieder alles ausführlich getestet und darüber berichtet habe. Ich habe so viel gehortet und bin auch irgendwie einfach überfordert und absolut "gesättigt" was Kosmetik angeht. Ich dachte, es würde wesentlich länger dauern, schließlich blogge ich erst seit Herbst letzten Jahres.
    In Sachen Horten und einfach schnell Leeren gebe ich dir also vollkommen recht - das muss nicht sein und macht den Blogger dahinter nicht unbedingt sympathisch. Auch was das ganze Zeigen von Q-Tipps und Wattepadspackungen verstehe ich nicht...DAS hat ja absolut keinen Mehrwert für die Leser, ich persönlich kaufe da einfach gerade von der Marke die ich gerade beim Einkauf erwische und fahre doch nicht extra nochmal zu Müller wenn ich auch beim Wocheneinkauf die Sachen einpacken kann.
    Allerdings lese ich nach wie vor gerne Aufgebraucht Posts, weil ich sie schon als Hilfe empfinde. Wenn etwas aufgebraucht und evtl. sogar nachgekauft wird, zeigt mir das doch, dass der Blogger überzeugt von dem Produkt ist und ich fühle mich beim Kauf sicherer. Außerdem muss man bedenken, dass all die Produkte ja auch gar nicht in dem entsprechend Monat begonnen und geleert wurden sondern evtl. schon ewig in Benutzung sind....daher finde ich Angaben zur Ergiebigkeit schon wichtig. Blogger, bei denen ich weiß, dass sie sämtliche Wattepad- und Q-Tipp Verpackungen zeigen und sogar noch ein ausführliches Fazit schreiben..da lese ich einfach nicht mehr mit.
    Puh, das war jetzt jede Menge Text...ich hoffe, es ist für dich nicht alles absolutes Chaos ^^"
    Liebe Grüße :)

    AntwortenLöschen
  21. Ich denke mal das wichtigste ist gesagt. Ich sehe das ganze ähnlich wie du. Ich habe schon länger aufgehört mir Sachen von Balea und Co zu holen wovon ich noch tausend Sachen habe. Klappt ganz gut besonders wenn es zwei Personen im Haushalt gibt, die sie verwenden. Ich verschenke auch oft Sachen, die ich nicht mehr mag die aber noch gut sind. Dinge, die ich allerdings niemanden mehr zumuten würde, weil sie extrem scheiße sind oder wo ich denke das könnte für andere nicht gut sein, dann hau ich es weg. Man denke dabei an abgelaufene Sachen oder etwas was übelst stinkt oder wo die Inhaltsstoffe bedenklich sind, woran man da vorher nicht dran gedacht oder gewusst hat.

    Ich lese die Beiträge eigentlich gerne, aber selber würde ich nicht so einen Post schreiben. Ich bin immer froh und stolz wenn ich was aufgebraucht habe und will den Abfall nur noch los werden.^^

    AntwortenLöschen
  22. Ich finde diese Aufgebraucht-Posts auch absolut langweilig. Mich interessiert es einfach nicht, wieviele Packungen Wattepads oder Duschgel leer gemacht wurden.
    Wenn besondere Produkte gezeigt werden (Foundation, Creme etc.), zu denen man direkt eine kleine Review schreibt und seine Meinung kundtut, dann würde ich es mir durchlesen. Meistens ist das aber nicht der Fall.
    Außerdem wundere ich mich manchmal auch, wie oft manche Leute beispielsweise wohl duschen oder baden gehen, dass sie jeden Monat zwei bis drei leere Pullen auf dem Blog präsentieren können...
    Nun ja, ich gebe aber auch ehrlich zu, dass ich bestimmt mehr Schminke habe, als ich jemals aufbrauchen kann. Für mich ist es eine Sammlung, die ich aber auch oft ausmiste und umsortiere. Ausrangiertes findet dann meist bei Freunden und Bekannten ein neues Zuhause, Abgelaufenes wird weggeworfen. Mittlerweile kaufe ich auch bewusster ein und nehme nicht einfach wahllos alles aus einer LE mit.

    Meine Schwäche ist aber auch Duschgel.
    Ich habe eine ganze Schublade voll und könnte damit sicher eine ganze Weile unter die Dusche springen. Ich mag es einfach, immer eins nach dem anderen leer zu machen und zu wissen, dass da noch so einige tolle Schätze auf mich warten. Ich kaufe da nicht wahllos, sondern immer nur das, was mich wirklich anspricht. Ich genieße es, unter der Dusche zu relaxen und dabei immer einen guten Duft in der Nase zu haben. Für mich ist das eine schöne Vorbereitung für den Tag und da möchte ich auch nicht auf die limitierten Sachen verzichten, nur weil ich gerade vielleicht ein anderes Duschgel in Benutzung oder noch zwei andere rumliegen habe.

    AntwortenLöschen
  23. Super toller Post und ich schließe mich deiner Meinung an.
    Bei 5 Duschgelen und Shampoos frag ich mich immer ob die 3 mal am Tag duschen und bei riesen Töpfchen von Augencreme ist da wohl jemand der auch seine 15 Hühneraugen damit eincremt.
    Bei dekorativer Kosmetik find ich es dann am schlimmsten. Wie bekommt man denn jeden Monat 2 Mascaras, 5 Lidschatten und 3 Foundations leer?!
    Dass man mal einen Monat hat wo wirklich viel aufgebraucht wird weil alles gleichzeitig leer wird ist ja okay, aber jeden Monat?!
    Wird da bei Freunden mitgesammelt?

    Gut Wattepads brauch ich viel weil ich meine Nägel fast jeden Tag neu lackiere und zum ablackieren brauch ich 2-3 für ein Design kommen dann noch mal 1-2 dazu. Trotzdem reicht eine der großen Packungen von DM min. einen Monat.

    Als ich in mein neues Zimmer bezogen habe hatte ich ganze 12 Deos und 15 Duschgele weil mein altes Zimmer so klein war dass da gern was untergegangen ist und ich keinen separaten Platz dafür hatte, alles wahllos verteilt und dann nicht mehr gefunden. Nach fast einem Jahr im neuen Zimmer und nur 2 neuen Duschgelen und 2 neuen Deos hat es sich sichtlich dezimiert aber ich hab die Sachen nicht im Unverstand benutzt.
    Ich hab auch fast alle Duschgeltester platt gemacht oder verschenkt.

    Duschgel ist wirklich bei vielen eine "Sammelkrankheit" und ich finds furchtbar. 20 Flaschen rumstehen aber irgendwie nur eine in Benutzung weil man ja auch nicht alle anbrechen will. Ich hab immer noch 5 Duschschäume von Rituals und die halten bei mir min. 3 Monate. Bin also noch 1 Jahr versorgt

    Ich hab schon lang keinen solchen Post mehr gemacht und selbst wenn würde ich ihn wohl nur alle paar Monate über dekorative Kosmetik machen weil es da einfach am meisten zu sagen gibt.

    LG
    K-ro

    AntwortenLöschen
  24. Ich lese eigentlich gerne Aufgebraucht-Posts, frage mich aber auch öfter, welche Mengen manche Bloggerinnen beim Duschen/Haare Waschen verwenden, wenn sie pro Monat 400ml Duschgel (oder mehr) verwenden. Ich selber freue mich zugegebenermassen auch jedes Mal, wemm ich ein Duschgel oder eine Bodylotion aufgebraucht habe, da ich durch vu viele Käufe und Geschenke mittlerweile einen ziemlich grossen Vorrat habe. Jede aufgebrauchte Flasche bringt mir etwas mehr Platz im Vorratsschrank, und irgendwann "darf" ich mir dann auch wieder ein neues Duschgel oder eine Lotion kaufen (ich habe mir aufgrund von Überfluss einen Kaufstop auferlegt). Mit einem Produkt verschwenderisch umgehen, weil ich noch viel Vorrat habe, ist für mich dennoch keine Option, ebensowenig Wegwerfen, ausser ein Produkt ist wirklich so grottenschlecht, dass ich es auch nicht zweckentfremden oder mit gutem Gewissen verschenken könnte.

    AntwortenLöschen
  25. Ein toller Post - schön, dass du das mal angesprochen hast! Ich schreibe zwar auch immer über meine aufgebrauchten Sachen, aber ich würde deswegen niemals verschwenderisch mit den Produkten umgehen - weil es mir einfach ums Geld schad wäre und der Umwelt tu ich ja auch nix Gutes dabei! Klar, dass in manchen Monaten mehr Sachen anfallen als in anderen, aber für mich ist das kein Wettbewerb - ich persönlich finde Posts mit zu vielen Produkten nämlich sehr unübersichtlich... Außerdem finde ich es immer lustig zu sehen, wenn auch 1ml-Proben gepostet werden... :-D
    Ich überlege beim Einkaufen auch immer ganz genau, ob ich nicht schon was Ähnliches zu Hause herumstehen habe (außer es handelt sich um ein unbedingtes Must-Have, aber die sind mittlerweile bei mir sehr selten geworden ;-)) Duschgele hab ich auch schon eine halbe Ewigkeit nicht mehr gekauft, da ich aus den ganzen Boxen einfach noch so viele auf Vorrat habe - da juckt mich nicht mal eine besondere LE von Balea...

    AntwortenLöschen
  26. Also ich mag die Posts bei vielen. Zumindest bei denen, die sich die mühe machen und wenigstens kurz versuchen, noch was zu dem Produkt zu sagen und nicht einfach nur hinschreiben "war gut" oder "war schlecht".
    Ich selbst schreibe die posts auch - allerdings sammle ich meist über Monate, auch weil ich denke, ne Packung Shampoo und Spülung interessiert ja keinen Horst. Dine macht mich immer drauf aufmerksam, dass ich anscheinend Massen an Shampoo verbrauche - vielleicht ist das so, ich glaub, mit dem Shampoo könnte ich tatsächlich sparsamer sein. An Duschgel zB hab ich persönlich mind. 2 Monate würde ich schätzen... Und ich muss dazu sagen, ich sammle zwar Kosmetik ohne ende - aber Duschgel, Shampoo und Spülung hab ich immer nur je eine Flasche auf Reserve, weil das für mich irgendwie "nur mittel zum zweck" ist. Was soll ich mit 10 Packungen Duschgel?? Sowas versteh ich dann halt auch nicht mehr...
    Was mich auch ärgert: ich bekomme ständig zum Geburtstag oder Weihnachten von Verwandten dann bodylotion ohne Ende geschenkt - dieses parfümierte Zeug, das ich nicht vertrage. Das stapelt sich dann hier und verstaubt. Kürzlich hab ich es dann meinen Freundinnen hingestellt und was soll ich sagen - die kriegen die auch ständig geschenkt und wollten nichts haben!!! Und wegschmeißen find ich so sinnfrei

    AntwortenLöschen
  27. Endlich komme ich auch dazu meinen Senf zu diesem Thema abzugeben. Grundsätzlich, lese ich gerne Aufgebraucht Posts. Eben um zu sehen, welche Produkte es bei Bloggerin XY in die tägliche Routine geschafft haben, welche Produkte gut waren und nachgekauft werden, oder eben nicht. Auch ich habe kürzlich einen solchen Post verfasst. An meinem Post kann man aber denke ich sehen, dass ich eben nicht zig Duschgele und drölfzig Haarshampoos aufgebraucht habe. Es sind nur wenige Dinge zusammengekommen, und das über einen Zeitraum von über zwei Monaten. Angebrochen habe ich die Produkte aber teilweise schon lange vorher!
    Wenn ich manche Aufgebraucht Posts ansehe, wo mindestens zwei Duschgele im Monat verbraucht werden, kann ich nicht ganz verstehen wie das zustande kommt. Bin ich ein Ferkel und wasche mich zu selten / mit zu wenig Duschgel?? Ich glaube nicht, denn es ist bestimmt nicht gut für die Haut öfter als 1 x täglich zu duschen! ;)
    Zudem habe ich immer min. 2 Flaschen Duschgel angebrochen, eines zuhause in der Dusche und eines in meiner Sporttasche, daher dauert es nochmal länger bis eines leer ist.
    Verschwenden von Produkten kann ich auch gar nicht leiden und würde es niemals tun, schon gar nicht um ein paar Produkte mehr auf meinem Blog zeigen zu können! Erstens bringt es nichts für meine Haut, zweitens ist da ja auch noch der Umweltgedanke, den wir doch ein wenig öfter im Hinterkopf haben sollten. Plastik ist Gift für die Umwelt!
    Ich will jetzt nicht groß prädigen und behaupten, ich sei in dieser Hinsicht vorbildlich - das bin ich nämlich nicht. Auch ich habe viele Bodylotions, Duschgele und Badeprodukte zuhause, allerding das meiste durch Geschenke. Selbst gekauft ist das wenigste.
    Die Idee von Lush, wie du sie angesprochen hast, ist da wirklich top, ich werde mich bald mal auf den Weg machen und mir ein paar Sachen davon holen.
    Was ich bei Aufgebraucht Posts nicht leiden kann, sind leere Packungen von Wattepads oder ähnlichem. Das interessiert doch niemanden, oder?

    Generell werde ich meine Produkte so sparsam weiterverwenden wie bisher, und wenn erst in einem halben Jahr wieder ein Post zustande kommt - so sei es!
    Vielleicht fällt mir auch etwas ein, um diese Art von Posts anders zu gestalten, leider habe ich momentan aber keine wirklich gute Idee... mal sehen!

    Liebe Grüße & danke für deinen ehrlichen Post!
    Evelyne

    AntwortenLöschen
  28. Hallo Elli :))

    Sehr spannender Post, der stark zum Nachdenken anregt ;)) Ich lese und schreibe Aufgebraucht-Posts auch total gerne. Einfach weil man nochmal eine kurze Meinung zum Produkt loswerden bzw. lesen kann. Oftmals ändert sich ja auch die Meinung nach ein paar Anwendungen. Deshalb finde ich diese Art von Posts auch total hilfreich. Gut... über Wattepads und Co brauche ich jetzt auch nicht unbedingt was zu lesen und solche Sachen zeige ich auch nicht ;)
    Ich gehör aber auch zu denen, die sehr oft ganze Müllberge zeigen können... Das liegt aber vor allem daran, dass ich doch recht viele Dinge halbgeleert habe oder mir oft von heißgeliebten Produkten noch einen Rest aufhebe. Und so kommen dann doch viele Dinge zeitgleich zusammen. Ich schaffe sicherlich auch kein Shampoo oder Duschgel in einem Monat :D Außer Trockenshampoos. Da leere ich tatsächlich eines pro Monat... Ich muss aber sagen, dass ich auch jeden Monat, wenn ich meinen Post schreibe erschrocken bin wie viele Produkte leer geworden sind und ich kann jetzt nicht grade sagen, dass ich super verschwenderisch mit ihnen umgehe. Die Dinge die ich nicht so mag landen bei mir in der Dusche und da kann es schon vorkommen, dass ich mal einen schwupps mehr an Shampoo nehme als es vielleicht sein muss. Einfach, um es dann doch geleert zu bekommen. Und die Dinge die ich sehr mag, stehen neben der Badewanne und kommen dann zum Einsatz wenn ich mich entspannen möchte ;) Und mit denen gehe ich natürlich super sparsam um.
    Und ja, ich schmeiße auch mal das ein oder andere Produkt weg, was ich nicht vertragen habe oder das ich auf gar gar keinen Fall mehr an meine Haut lassen möchte. Ich frag dann zwar immer ganz brav meine Mama, aber die will es meistens dann auch nicht haben... Und bevor ich es dann in einem Jahr in die Tonne haue, wenn es umgekippt ist, kann ich es auch gleich entsorgen. Das sind aber die wenigsten Sachen. Meist versuche ich ja noch irgendeine Alternativverwendung zu finden... Oftmals sind es auch Proben aus diversen Boxen und ne Probe will dann ja auch keiner haben... Da lohnt sich ja das Porto nicht :D
    Man kann die Beglückwünschungen zu dem aufgebrauchten Müllberg aber auch etwas anders interpretieren ;)) Verschwendung ist es nämlich auch, wenn wir die vielen Produkte einfach zu Hause rumstehen haben ohne sie zu nutzen und so ist es doch schön, wenn man sagen kann, dass man das was man hat auch nutzt... denn so hat es sich ja auch wenigstens gelohnt :)

    Hab Dir übrigens getaggt und würde mich freuen, wenn Du mitmachst :)
    http://beautiful-inside82.blogspot.de/2014/05/tag-youtubeblogger-made-me-do-it.html

    Liebe Grüße und ein schönes Wochenende <3

    AntwortenLöschen
  29. Mit diesem Post hast du den Nagel auf den Kopf getroffen ;)
    Ich lese und schreibe solche "Aufgebraucht" Posts auch sehr gerne, bei mir dauert es aber allerdings immer einige Zeit, bis sich da genug angesammelt hat um einen Blogpost darüber zu veröffentlichen. Ich finde diese Konsum- und vorallem Wegwerfgesellschaft in der wir leben auch total schrecklich und muss mich oft zusammenreißen bei DM nicht noch einen Nagellack zu kaufen, der dann im Endeffekt eigentlich genauso aussieht wie einer der tausend, die ich schon zu Hause habe. Das Bloggen und die ganze Anfixerei machts natürlich nicht leichter ;) Gerade das "Duschgelphänomen" kenne ich zu gut - habe mir eine Zeit lang ständig neue Duschgels gekauft weil "die werden ja nicht schlecht" und jetzt sitz ich auf ungefähr 15 Duschgels und sie werden einfach nicht leer. Mittlerweile gehe ich am Duschgelregal in der Drogerie konsequent vorbei und kann mich da gut zurückhalten. Aber leider gibt es soviele andere Kosmetik-,Pflege- und Beautyprodukte die unser (Mädchen)Herz begehrt und trotz des Vorsatzes, gewisse Dinge wirklich erst nachzukaufen, wenn sie leer sind, werde ich manchmal einfach schwach ;)

    AntwortenLöschen
  30. Oh mein Gott, ich bin so mit dir! Eins unterscheidet sich, ich fands schon immer sinnlos, seinen Müll zu zeigen und zwar in regelmäßigen Abständen. Es ist echt kuhl, ab und an mal zum Beispiel zu erzählen, was man so nachkauft oder nicht oder Dinge zu vergleichen oder einfach mal zu zeigen, dass man seine Duschgelsammlung erfolgreich verkleinern konnte. Aber ich hab das Gefühl, dass das immer mehr in den Hintergrund tritt. Es ist nur noch wichtig, in regelmäßigen Abständen (wie Favoriten) viel aufzubrauchen und reviewen zu können. Ich finde das der Umwelt und Wirtschaft gegenüber fast schon grob fahrlässig, denn man sollte einfach meiner Meinung nach nicht einfach nur für einen Blogpost auf Teufel komm raus Dinge aufbrauchen wollen. Das ist nicht gut...man sollte verbrauchen, was man wirklich braucht und wenn dann nur einmal im Jahr ein Aufgebraucht-Post kommt oder niemals einer...dann ist es so.

    AntwortenLöschen
  31. Ich stimme dir voll und ganz bei jedem einzelnen Punkt zu und habe dem nichts hinzuzufügen! Schön, dass auch mal jemand einen kritischen Post zu diesem Thema schreibt!

    LG, OktoberKind :-)

    AntwortenLöschen
  32. Ich finde deinen kritischen Post auf jeden Fall gut, auch wenn ich ihn auch ein klein bisschen hart finde ^^
    Ich finde auch man sollte nicht auf Teufel komm raus aufbrauchen nur für den Blog. Ich selber habe auch eine Zeit lang solche Posts geschrieben, dann nur noch auf Instagram ab und an ein Bild gezeigt und hatte nun überlegt doch mal wieder einen Post zu machen (weil ich eben auch gerne noch meine Meinung zu einigen Dingen abgeben möchte). Ich persönlich gehe mit Seife und Duschgel z. B. auch immer recht sparsam um, aber ich freue mich wirklich wenn ich eins leer gemacht habe. Ich bin nicht traurig, weil ein tolles Produkt leer ist, sondern freue mich dann auch mal wieder eine andere Sorte zu verwenden, da mir Düfte bei sowas schon sehr wichtig sind.
    Ich selber habe eine große Sammlung, weiß auch dass sie zu groß ist, aber ich habe mein Kaufverhalten schon stark eingeschränkt. Bei mir sind es aber auch einfach immer viele PR-Samples die sich ansammeln, obwohl ich regelmäßig Dinge verschenke, die mich eben nicht ganz so sehr interessieren.

    Trotzdem sehe ich das ganze Thema nicht ganz so eng, denn ich kaufe gern neues und konsumiere diese Dinge auch gerne. Ich habe Spaß an der Verwendung und Spaß daran, danach auch wieder was anderes zu benutzen. ^^ Aber ich finde es super, dass du das Thema so kritisch zur Sprache bringst!

    AntwortenLöschen
  33. So ähnlich habe ich das Thema schon mal bei Godfrina von Kalter Kaffee beleuchtet gesehen und die Worte zu "ich will keine drei leeren Wattepads-Rollen sehen!" auch schon öfter ^.^ Irgendwie scheinen sich die Geister da mehr zu vereinigen, als dran zu scheiden.. :)
    Ich habe anfangs MÜLLBERGE-Postings auch immer kritisch gesehen. Ich hab den Sinn dahinter nicht ganz geschnallt und habe auch nie einen eigenen Berg zusammen gekriegt, weil ich immer das Gefühl hatte, anscheinend weniger als andere Menschen zu benutzen und zu verbrauchen - komisch, dabei müffele ich gar nicht und wasche mich auch regelmäßig :-D
    Da mein Blog aber auch mit dem Abbau eines überbordenden Badewannenrands began, hatte ich bald schon plötzlich doch Müll. Ich kaufte nämlich nix mehr nach und dezimierte sinnlose Vorräte. Seitdem bekomme ich alle 4-6 Wochen doch einen kleinen Haufen an Sachen zusammen, die ich dann einer gnadenlosen Leichenschau unterziehe, weil ich auch nach mehr als 1,5 Jahren am selbstauferlegten "Mach es endlich leer!" Projekt sitze. Ich versuche mich damit selbst zu erziehen.. klappt ganz gut.

    Shampoo bekomme ich nicht mehr als 500 ml pro Jahr alle. Das sind zwei Falschen. 2. 2!!
    Bei Spülung, Lippenpflege und Wattepads sieht es anders aus, weil ich die einfach wirklich ständig benutze. Aber gerade deswegen werden sie immer kurz erwähnt, weil ich es auch schön finde, bei anderen Produkte zu sehen, die wirklich konsistente Lieblinge sind. Das weckt in mir Vertrauen..
    und das Duschgel, tja. Ich habe zwei. Und ich krepele an denen mindestens 1 Jahr rum. Oder länger. Denn eigentlich duschöle ich nur.. aber damit gehöre ich zu einer unterrepräsentierten Rasse auf Beautyblogs. Denn wann schreibt mal einer "wieder mein Duschöl geleert!" oder "Ahh, die neueste Duschöl-LE von balea??"

    XD
    Ganz lieben Gruß

    AntwortenLöschen
  34. Hallo liebe Elli,
    erst einmal: Frohes Neues!
    Ich bin auch jemand der sehr gerne Aufgebraucht-Posts liest und diese Sparte auch selber auf meinem Blog führe. Und genau wie du frag ich mich bei solchen Massen an aufgebrauchten Produkten, wie man das schaffen kann? Zum Einen lese ich sie gerne, da ich daran sehen kann, ob das Produkt auf Dauer immer noch gut ist. Ich bin eher eine Spontankäuferin und teste mich lieber durch neue Geruchsrichtungen als permanent bei z. B. einem Duschgel oder Shampoo zu bleiben. Und zum Zweiten, machen mich manche Posts stutzig und ich frage mich ernsthaft, ob meine Leser denken ich wasch mich nicht, wenn ich für ein Duschgel 2 Monate brauche :D Ich bin bei dem Thema so wie du und gehe sparsam mit meinen Produkten um, ich meine es hat ja Geld gekostet und ich bin ganz klar dagegen mein "Geld" in den Abfluss zu kippen. Klar hab ich auch ne Menge Kram in meinen Schränken, aber das liegt entweder daran, dass momentan viele Produkte rauskommen, die ich unbedingt testen will oder Produkte zugeschickt bekomme. Dabei vermeide ich aber ganz klar doppelt kaufen. Anders als die Großverbraucher, die Unmengen im Monat leeren oder im Schrank stehen haben, bin ich aber jemand der nicht zu der Sparte je mehr desto besser gehört. Ich habe in der letzten Woche mal Beauty-Inventur gemacht und habe mich selbst erschrocken wie viel ich zuhause habe. Und dadurch bin ich jetzt zu dem Entschluss gekommen, dass es so nicht mehr weitergeht und ich mich weniger Anfixen lasse. Ich weiß momentan selber nicht, ob ich dieses Jahr überhaupt Pflegeprodukte kaufen muss. Auf jeden Fall nehme ich es dieses Jahr in Angriff und brauche lieber auf, statt neu zu kaufen.

    Liebe Grüße :)

    AntwortenLöschen

Powered by Blogger.
Back to Top