Bloggeschichten: Kritik am Aufgebraucht-Wahnsinn

Ich habe heute ein etwas anderes Thema, ein Thema das mir in der letzten Zeit andauernd durch den Kopf geht und das möchte ich gerne mit euch diskutieren! Es geht um den Wahnsinn, der in der letzten Zeit auf Beautyblogs zu finden ist, der Wahnsinn um die Aufgebrauchtposts. Ich muss sagen, in der letzten Zeit meine Meinung dazu gewaltig geändert zu haben, weshalb ich auch gerne in diesem Post meine eigenen Gedanken sortieren möchte.
Meine aktuelle "Aufgebraucht Kiste"

Dabei geht es mir nicht um die Postings an sich, denn auch auf meinem Blog führe ich diese Rubrik und ich lese solche Posts sogar sehr gerne durch. Es ist eine gute Möglichkeit die Produkte zu zeigen, die man mochte, sie es aber doch nicht auf den Blog geschafft haben. Man kann dadurch kurze Reviews geben, noch etwas zur Ergiebigkeit erzählen, sagen, wie sich das Produkt nach der ersten Euphorie verhalten hat oder noch abschließend davor warnen. Das finde ich super und so etwas lese ich sehr gerne.
Erschreckend finde ich eher, wie viel manche Blogger leeren (können) und wie viel Produkt sie verwenden (nur um es leer zu bekommen?). Zwei Duschgel in einem Monat? Trinkt ihr das Zeug, denn ich kann mir nicht vorstellen, dass euer Körperumfang drei mal größer ist als meiner. Drei Packungen Wattepads im Monat? Baut ihr damit heimlich die Pyramide von Gizeh nach oder wohin verschwinden die denn bei euch?
Ich möchte mich nicht als Maßstab ansehen, wie viel man von welchem Produkt anwenden soll, aber natürlich vergleiche ich auch immer mit meinem eigenen Verbrauch. Ich persönlich verbrauche wenige Dinge, denn ich versuche die Produkte immer sehr sparsam anzuwenden. Ich möchte die Dinge nicht verschwenden und teste so auch lange die "minimale" Menge, die ich von einem Produkt brauche. Wieso sollte ich es verschwenden, wenn ich dafür hartverdientes Geld gezahlt habe?
Nach dem Berg an Müll, den manche Blogger monatlich (!) präsentieren sind die Kommentare noch die Krönung daran. "Herzlichen Glückwunsch, da hast du aber viel leer gemacht!". Bitte was? "Herzlichen Glückwunsch, du hast viel zu viel von dem Produkt in den Abfluss geschmissen!"?! Was soll das überhaupt, sich dafür zu beglückwünschen was man leer gemacht hat, als ob das eine Leistung wäre, die man erbracht hat.
Ich muss gestehen, auch ich habe lange Zeit auf solche Postings so kommentiert und erst in letzter Zeit ist mir erst aufgefallen die verrückt das ist. Was ist denn toll daran, wenn ein geliebtes Produkt leer ist? Das heißt doch, dass man es erneut kaufen muss, also man muss erneut losziehen und erneut dafür Geld ausgeben, das ist doch nicht toll? 
Ich verstehe die Freude, wenn ein Produkt schlecht oder nur mäßig war und man es endlich leer hat, weil das irgendwie eine Art Erleichterung ist. Das trifft aber nur auf die wenigsten Produkte zu.
Was ich ebenfalls nicht verstehen kann ist, wie man schlechte Produkte wegwerfen kann? Natürlich, wenn man ein Produkt nicht verträgt, dann soll man es nicht verwenden, aber vielleicht freut sich eine Freundin oder die Mutter? Oder man kann das Abschminkprodukt benutzen um die Swatches zu entfernen oder die Creme an einer anderen Körperstelle, oder, oder, oder. Wieso muss man es wegwerfen? Das ist doch schlicht Verschwendung.
Manchmal hilft es sich vor Augen zu führen, welche Perversität (pardon, aber anders kann man das doch nicht mehr nennen) wir hier betreiben. Während andere Menschen auf dieser Welt nicht einmal frisches Wasser zum waschen haben, schütten wir die Schönheitsprodukte in den Abfluss und sind auch noch stolz darauf.

Neben dem Wahn alles in möglichst kurzer Zeit leer zu machen, finde ich es erschreckend wie manche sich mit ihren unmöglich großen Sammlungen kokettieren. Da bezeichnet man sich selbst mit einem Augenzwinkern als "Duschgelmonster", anstatt aber die Notbremse zu ziehen und endlich das Zeug zu verschenken, es aufzubrauchen und so lange nichts neues mehr zu kaufen, findet man es ja irgendwie ganz witzig, dass man an keiner Balea LE vorbei gehen kann. Was soll das?! Welchen Mehrwert hat man davon, wenn man zehn verschiedene Duschgele im Bad stehen hat? 
Meine Back Up Kiste schließt nicht!

Ich kann natürlich nur für mich sprechen, aber auch ich habe eine große "Back Up" Sammlung an Duschgel zuhause, das sich durch Geschenke, Boxen etc schlicht angesammelt hat. Ich habe aber auch seit über einem Jahr kein neues Duschgel gekauft und werde es auch nicht tun, bis nicht alle aufgebraucht sind. Ich persönlich fühle mich unwohl mit so einer großen Sammlung und weiß, wie unnötig das ist. Besser wird das Zeug vom herumstehen auch nicht.

Man kann das "Duschgel Sammel Symptom" auch auf andere, dekorative Produkte erweitern. Wo ziehe ich für mich die Grenze zwischen unnötigem Horten und einer Sammelleidenschaft? Ich glaub der Unterschied ist für mich, dass mir verschiedene Farben an Lidschatten einen deutlichen Mehrwert verschaffen. Duschgel hingegen säubert mich, ob es dabei nach Zitrone, Himbeere oder Haselnuss riecht ist nebensächlich. Insgesamt finde ich ein kritisches Auge beim Einkaufen sehr wichtig. Ich frage mich bei jedem einzelnen Einkauf (nun gut, außer ich bin gefrustet, aber das kommt nicht so häufig vor) ob ich das Produkt brauche und ob ich so ein ähnliches nicht schon zuhause habe. Dabei geht es weniger um den Preis, auch ein Nagellack für 1.50€ nimmt Platz bei mir zuhause ein und wenn ich es nicht benutze war es schlicht ein unnötiger Kauf. Ich habe den Anspruch jeden Kauf vor mir selbst rechtfertigen zu können und so kann ich eben auch den 10. braunen Lidschatten vielleicht noch eher rechtfertigen als das 10. Duschgel.

Was ist denn nun mein Wunsch, mein Fazit aus diesem Post? Eigentlich ist mein größter Wunsch, dass wir alle (ich schließe mich davon gar nicht aus!) unseren Konsum etwas überdenken, unsere Sammlungen mal kritischer betrachten und nicht andauernd "ein Auge zudrücken" wenn die neuste LE draußen ist. Vielleicht auch mal zu überlegen, ob wirklich viel auch viel hilft, oder auch eine kleinere Menge ausreicht? Letztendlich schont es doch auch den Geldbeutel, wenn man nicht die dritte Packung Wattepads innerhalb eines Monats wegwerfen muss.

Wie seht ihr das? Über zahlreiche Kommentare und Meinungen freue ich mich besonders. Ich würde das sehr gern mit euch in den Kommentaren diskutieren!

Eure Elli

Labels: