Friyay. Finale meiner kleinen Subculture Woche. Könnt ihr die Palette noch sehen oder reicht es langsam euch jeden Tag mit der Palette zu zu spammen? Nun, ich habe kein Erbarmen mit euch, denn morgen folgt meine Review und nächste Woche startet auch schon die Subculture Blogparade mit einigen anderen lieben Damen! So schnell werdet ihr die Platte also nicht los.
Nun aber zu meinem letzten Look dieser Themenwoche. Ich habe mich von einem der ersten Looks, den ich mit der Palette gesehen habe, inspirieren lassen (aka fast 1:1 kopiert) und zwar von GinsMakeUp der "Cool Tones" Look 
Ich wollte in meinem finalen Look mit dem Look noch einmal die Performance von Axis großflächig zeigen, mit dem so einige scheinbar ihre Probleme haben aber auch den zweiten Topper ausprobieren, den die Palette zu bieten hat - der Look von Gins war also perfekt dafür!










Verwendete Produkte:

  • Make Up For Ever Hydrating Primer
  • Too Faced Born this way Foundation in Snow
  • Make Up For Ever Ultra HD Concealer in Y21
  • RCMA No Colour Powder
  • Urban Decay Primer Potion
  • Anastasia Beverly Hills Subculture Palette
    • Roxy (Lidfalte)
    • All Star (Lidfalte)
    • Axis (bewegliches Lid)
    • Electric (Wimpernkranz)
  • L'Oreal Miss Baby Roll Mascara
  • Anastasia Beverly Hills Dip Brow Pomade in Blonde
  • Nars Blush in Unlawful
  • Lime Crime Hi-Lite in Pink
  • Colourpop Ultra Satin Lip in Baracuda
Ich liebe den Effekt von Electric auf Axis und auch den Farbübergang von dem Rot zum Teal. Etwas schade finde ich nur, dass die Glitterpartikel von Electric etwas lose sind und sich so auf dem Auge verteilen (wie auch in der Nahaufnahme zu sehen), ein Glitterglue könnte da abhilfe schaffen, allerdings war ich zu faul meinen herauszuholen (würde das überhaupt mit dem von Lit funktionieren?!). Dennoch ist dieser Look mein absolut liebster der gesamten Woche und so freue ich mich mit meinem persönlichen Highlight diese Themenwoche zu beenden!

Morgen folgt dann endlich meine Review mit allen gesammelten Erfahrungen der Woche (und weiteren Looks) und ich hoffe sehr, dass euch diese Woche etwas geholfen hat die Palette besser kennenzulernen!

Eure Elli

Schon Donnerstag, diese Woche geht viel zu schnell vorbei, dafür wie viel Arbeit diese Looks waren, aber ich hoffe ihr seid noch genauso munter dabei wie ich :)
Heute gibt ein kleines Experiment mit der Farbe Cube, dem einem der beiden duochrome Topper, wie sie von ABH beworben werden. Ich wollte gucken wie er die Farbe auf dem Auge verändern kann und was ich mit der resultierenden Farbe für einen Effekt erzeugen kann. Ist der Effekt des Toppers nur in einem bestimmten Winkel erkennbar oder ändert er das Aussehen des Lidschattens nachhaltig?











Verwendete Produkte:
  • Too Faced Hangover RX Primer
  • Maybelline Fit Me Luminous and Smooth in 110
  • Nars Radiant Creamy Concealer in Chantilly
  • Urban Decay Primer Potion
  • Anastasia Beverly Hills Subculture Palette
    • Dawn (Lidfalte)
    • Mercury (Lidfalte)
    • Axis (Lidfalte)
    • Rowdy (äußeres V)
    • Roxy (inneres bewegliches Lid)
    • Cube (bewegliches Lid)
  • Anastasia Beverly Hills Dipbrow Pomade in Blonde
  • Urban Decay Razor Sharp Liner in Bump
  • Glitter Elixir Glitter in Netherwoven
  • MAC Fluidline in Blacktrack
  • L'Oreal Miss Baby Roll Mascara
  • House of Lashes Pixie Luxe Lashes
  • Nars Sin Blush
  • Tarte Exposed Highlighter
  • Colourpop Ultra Satin Lip in Femme
Ich habe Cube über die dunkelste Farbe Rowdy gepackt (ge-p-a-c-k-t. Nix da aufgetupft oder aufgetragen..) und ich war mit dem Ergebnis sehr zufrieden. Die super dunkle Rowdy Farbe wurde zu einem lila/pink auf meinem Auge und sah auch aus jedem Winkel so aus, der pinke Schimmer variierte nur vom Blickwinkel. Sehr angetan von dem Effekt, sehr schön! Das gibt der ganzen Palette noch zahlreiche weitere Kombinationsmöglichkeiten - ich liebe es! Welche Sicherung danach bei mir geflogen ist, die mich zu dem Glitter und dem weißen Eyeliner bewegt hat... nun.. ich weiß es auch nicht, es war plötzlich auf dem Auge!

Morgen ist schon das Finale.. Wie findet ihr bislang die Woche? Gab es einen Look den ihr überhaupt nicht mochtet?

Eure Elli


Tag drei.. Halbzeit! Nachdem ich gestern mich an einer Cutcrease probiert habe, wollte ich heute mal etwas schminken, was mein "ich bin faul aber sehe dennoch aus als hätte ich mir Mühe gegeben" Standardlook ist. Dazu ein kleiner Twist, indem ich mich am negative Space Liner probiert habe aaaand... here we go, Look Nr. 3 ist fertig :)









Verwendete Produkte:
  • Too Faced Hangover RX Primer
  • Maybeline Luminous and Smooth Foundation in 110
  • Tarte Shape Tape in Fair
  • Urban Decay Primer Potion
  • Anastasia Beverly Hills Subculture Palette
    • Dawn (Lidfalte)
    • Edge (Lidfalte)
    • New Wave (Lidfalte)
    • Fudge (bewegliches Lid)
  • L'Oreal Miss Baby Roll Mascara
  • Clinique Ginger Pop Blush
  • L'Oreal Highlighter in Rosy Glow
  • Lime Crime Velvetine in Trouble
Diese grungige Art ein AMU zu schminken mit dem wesentlich dunkleren beweglichen Lid und heller in der Lidfalte ist mittlerweile mein absoluter Go-To Look geworden. Kaum etwas schminke ich schneller und sehe danach dennoch aus wie nach einer Stunde im Bad, deshalb musste ich einen solchen Look hier integrieren! Die matschigen Gelb und Braunen Farben laden dazu ein das ganze noch etwas schmutziger aussehen zu lassen und.. ich steh drauf! Trouble dazu ist etwas fleckig geworden (war der schon immer so? Ich hab ihn schon lange nicht mehr getragen..), aber naja. Ich wollte die Bilder nicht komplett neu machen, nur weil die Lippe fleckig ist :)

Zwei Looks gibt es noch in dieser Woche zu sehen und ich hoffe, ihr freut euch schon genauso darauf wie ich :)

Eure Elli

Es geht weiter in der munteren Subculture Woche, in der ich euch jeden Tag einen Look mit der Subculture Palette zeige. Die Review gibt es am Ende der Woche, ebenso wie mein Fazit. 
Heute wollte ich eine dunkle Cut Crease schminken. Meist werden Cut Creases mit einem höheren Kontrast geschminkt, helles Lid und dunkle Crease oder dunkles Lid, dunkle Crease und helles Glitter, dass diese trennt. Ich hab mich mal dazu entschieden alles dunkel zu halten und weiß bis heute nicht so genau, was ich von der Kombination halten soll.. Aber dafür machen wir das ganze ja. Um verschiedene Kombis und Techniken auszuprobieren und so gemeinsam die Möglichkeiten und Grenzen der Palette zu erforschen (uhhh, wie das klingt.)










Verwendete Produkte:

  • Too Faced Hangover RX
  • Rainforest of the Sea Foundation in Fair Neutral
  • Urban Decay Naked Skin Corrector in Pink
  • Essence Colour Corrector in grün
  • Urban Decay Naked Skin Concealer in Fair Neutral
  • RCMA NO Colour Powder
  • MAC Fix+
  • Urban Decay Primer Potion
  • Anastasia Beverly Hills Subculture Palette
    • New Wave (Lidfalte)
    • Untamed (Lidfalte)
    • Axis (Lidfalte)
    • Mercury (bewegliches Lid)
    • All Star (unteres Lid)
    • Roxy (unteres Lid)
  • Lit Cosmetics Glitter
    • Goth Size 3 
  • Tarte Shape Tape Concealer in Fair für die Cut Crease
  • Too Faced Neutral Eyes Palette
    • Heaven (weiß zum setten des Concealers und der UDPP)
  • L'Oreal Miss Baby Roll Mascara
  • Anastasia Beverly Hills Dip Brow Pomade in Blonde 
  • Benefit Blush
    • Rockateur
  • Black Moon Cosmetics 
    • Grim
Es war mein erster Versuch mit einer echten, richtigen Cut Crease, die nicht irgendwo in der Mitte des Lids endet und dann sich im Außenwinkel wieder mit alle anderen vermischt und ich muss sagen das war eine echt aufwendige Angelegenheit nicht nur die Cut Crease gerade hin zu bekommen, sondern danach vor allem den blöden Glitter in die (gefühlte) miiini wiiiini kleine leere Stelle Concealer die ich zwischen dem grauen Mercury und Untamed/Axis gelassen habe. Meine Fingerspitzen haben selten so aufmerksam gearbeitet und geatmet wurde im Grunde auch für 10 Minuten einfach nicht. 
Wie schnell ich sowas wieder mache weiß ich noch nicht, aber immerhin weiß ich nun wie es geht :D

Heute gibt es übrigens auch einen Look mit der Subculture Palette bei Sandri von Blushaholic, wenn ihr also mein Gesicht jetzt schon satt habt, guckt unbedingt mal vorbei! :)

Morgen geht es hier weiter mit einem weiteren Look und einer weiteren lustigen Kombination von Farben auf meinem Auge! Übrigens lasst mich gerne wissen was ich von so einer Themenwoche haltet!

Eure Elli

Hallo, Hallo. Herzlich Willkommen zu dieser lustigen, bunten Woche in der ich euch jeden Tag einen Look zeigen werde. Jeden Tag einen Look, jop ihr habt schon ganz richtig gelesen. Allerdings nicht aus Jux und Tollerei, sondern weil ich euch so eine ganz bestimmte Palette näher bringen will, die all umstrittene Subculture Palette von Anastasia Beverly Hills. Ich möchte euch in 5 Looks nicht nur verschiedene Kombinationen zeigen, sondern auch die Eigenschaften und Blendbarkeiten der Palette näher bringen, was man mit ihr machen kann und wie das dann aussehen wird. Nach den 5 Looks gibt es dann eine abschließende Review mit Swatches, Rants und meinem Fazit zur Palette. Und weil ich nur ich bin, eine Person mit einer Meinung, wird es im Anschluss an diese bunte Woche noch eine weitere Woche geben, denn nächste Woche am Montag beginnt eine Blogparade rund um die Subculture Palette mit fünf anderen Damen, die euch alle ihren Standpunkt zur Palette zeigen werden. So seid ihr hoffentlich nach zwei Wochen all umfassend informiert ob diese Palette was für euch ist und ob das ganze Drama um die Palette nötig war oder eben nicht. 
So. Lets begin!













Verwendete Produkte:

  • Too Faced Hangover RX
  • Tarte Rainforest of the Sea Foundation in Fair Neutral
  • Essence Colour Corrector in Grün
  • Urban Decay Naked Skin Corrector in Pink
  • Nars Radiant Creamy Concealer in Chantilly
  • Urban Decay Primer Potion
  • Anastasia Beverly Hills Subculture Palette
    • Dawn (Lidfalte)
    • Rody (Lidfalte)
    • All-Star (Lidfalte)
    • Fudge (äußeres V)
    • Edge (bewegliches Lid)
    • Cube (innerer Winkel)
  • MAC Fluidline in Blacktrack
  • Anastasia Beverly Hills Dip Brow Pomade in Blonde
  • L'Oreal Miss Baby Roll Mascara
  • House of Lashes in Feline (+ Duo Kleber)
  • Benefit Blushes
    • Dandelion
    • Bella Bamba
  • Becca Prismatic Amethyst
Ja, die Kombination ist ein alter Hut aber ist sie deshalb weniger schön? Nö. Das AMU ist sehr herbstlich geworden, wobei die gesamte Palette eher herbstlich angehaucht ist und einem eben nicht sommerlich buntes Konfetti ins Gesicht wirft beim Öffnen (diese Vorstellung.) und genau deshalb liebe ich das Farbkonzept. Ich L-E-B-E für grungy Looks und diese Farben sind dafür gemacht. Gelb und Rot in der Palette zu kombinieren ist naheliegend und deshalb hab ich das gemacht - einfallsreich wie ich eben bin. 
Morgen wird es dann einen weiteren Look geben mit der Palette. 

Seid ehrlich. Könnt ihr die Palette überhaupt noch sehen oder hat euch das ganze Drama herum die Palette eh schon madig gemacht?

Eure Elli


Powered by Blogger.
Back to Top