Reloaded || Mein ersten Look nachgeschminkt

8 Kommentare ♥ Kommentar schreiben


Könnt ihr euch noch an euren ersten Look erinnern, den ihr auf dem Blog hochgeladen habt? Oder schaut ihr euch manchmal die ersten Looks eurer Lieblingsblogger an?! Ich muss ja zugeben, ich hoffe eigentlich sehr, dass es bei mir niemand tut, denn ich finde meinen ganz schrecklich. Deshalb habe ich mir gedacht, ich mach da mal eine Neuauflage davon und schminke mich selbst nach. Nur.. besser. Hoffentlich.
Die Idee dazu stammt nicht von mir, sondern eigentlich von einer Blogparade die Anfang des Jahres stattfand. Bei Sandri, Jen oder Kitty könnt ihr wundervolle neu aufgelegte Looks sehen und die gesamte Liste aller teilnehmenden Blogs :)

Ich zeige dann erst mal das Ungetüm, das ihr übrigens hier direkt auch so finden könnt mit einer ganz traumhaften Beschreibung dazu. Es wurde im November 2013 veröffentlicht, ist also schon fast 3 Jahre alt.



Ich muss zugeben, ich weiß nicht was ich mir bei diesem Look gedacht habe! Dieser uuuulta dünne grünliche Schimmer auf dem Lid habe ich als "bunt" bezeichnet? Als "Farbklecks der den Look auflockert"?! Wat.
Von den Fotoskillzzz will ich gar nicht anfangen zu reden. Es waren meine ersten Fotos für den Blog. Ich hatte keine Ahnung von nichts und habe einfach Fotos an meinem Fenster bei Tageslicht gemacht mit meiner ollen Digicam. Ich möchte doch schwer hoffen, dass sich die Investition in eine DSLR, Fotohintergrund und Beleuchtung und allen vor ran Erfahrung aus etlichen fotografierten Looks sich auch in den Bildern niederspiegelt. Allerdings wieso zeige ich das Make Up nur mit geschlossenem Auge?! Die ominöse grüne Farbe auf dem unteren Wimpernkranz kann man ja so niemals erahnen (ich halte es mittlerweile für ein Gerücht dass es sie überhaupt gibt).
Okay wo mach ich weiter. Meine Augenbrauen sind null, gar nicht, nicht im Geringsten auch nur ansatzweise betont. Sie sind einfach nicht da. Okay. Die Lippenfarbe ist zu dem sehr dezenten Make Up NOCH dezeneter (na ich wollte es wohl nicht ZU bunt treiben, was). Es könnte auch als "No Make Up Make up mit grünem Schimmelstreifen" durchgehen. Aber neiiin, es ist ja "erfrischend bunt und eine Abwechslung zum Grauen Alltag". Is klar, ne?








Verwendete Produkte
  • La Girl Pro Conceal in Porcelain
  • Urban Decay Primer Potion
  • Kosmetik Kosmo Lidschatten
    • Zaubernuss
  • Urban Decay Naked 2 Basics
    • Frisk
    • Undone
  • Jeffree Star Velours Liquid Lipstick
    • Drug Lord
    • Dirty Money
    • Mistletoe
  • Alva Matt Collection Baked Powder in light*
  • Zoeva Graphic Eyes + in Black to Earth
  • L'Oreal Miss Manga punky Mascara*
  • MAC Blush in Babyblush
  • Sleek Solstice Highlighter
  • Colourpop Matt Lipstick in Kapow
Zugegeben, diese Kombination aus grau und hellem grün ist mir schwer gefallen. Das ist irgendwie eine echt seltsame Kombination, die nicht ausreichend Kontrast bietet um aufregend zu sein. Ich finde jedoch diese Idee mit diesem schimmeligen Streifen aus Lidschatten so daneben, dass ich mich kurzerhand dazu entschiede hab einen Eyeliner Wing in grün zu ziehen. Es ist immer noch grün, es ist ein Streifen, es sieht nur wesentlich besser aus, zumindest meiner Meinung nach. Dazu endlich mal die Augenbrauen betont, obere UND untere Wimpern getuscht und die Lippen betont und nicht halb versteckt. Gefällt mir persönlich sehr viel besser so :)

Was denkt ihr wenn ihr Looks von vor drei Jahren wieder seht. Kriegt ihr da wie ich die volle Kriese oder seid ihr damit zufrieden? 

Eure Elli

Geschminktes: Glitzernde Fedora

11 Kommentare ♥ Kommentar schreiben


Mir ist in letzter Zeit, dem Trend entsprechend, nach roten, warmen AMUs und ich hoffe ihr verzeiht mir, dass ich damit auch den Blog ein wenig flute. Gestern saß ich also wieder über meiner Modern Renaissance Palette, kombinierte sie mit einigen meiner MAC Lidschatten und toppte das ganze mit einem Glitter und war überraschenderweise sehr angetan von der Kombi, so dass ich sie euch heute zeigen wollte. Auch wenn es wieder rot und warm und modern renaissance und bisschen 0815 und so ist.









Verwendete Produkte:
  • LA Girl Pro Conceal in Porcelain
  • Alva Matt Collection Baked Powder in light*
  • Urban Decay Primer Potion
  • Anastasia Beverly Hills Modern Renaissance Palette
    • Tempera (gesamtes Lid)
    • Red Ochre (Lidfalte)
    • Venetian Red (Lidfalte)
  • MAC Cosmetics Lidschatten
    • Haux (Lidfalte)
    • Star Violet (bewegliches Lid)
    • Sketch (äußeres V)
  • MAC Fluidline in Blacktrack
  • Lit Cosmetics Glitter in Theodora #2 (+Base)
  • L'Oreal Miss Manga Punky Mascara*
  • NYX Blush in Taupe
    • Benefit Blush
      • Dandelion
      • Bella Bamba
    • Sleek Solstice Palette in Hemisphere
    • MAC Lippenstift in Hot Gossip
    Habt ihr den Glitter Theodora von Lit ausreichend bewundert und ausreichend Ohhs und Aahhs abgelassen? Nein? Dann scrollt noch mal hoch. 
    Was bin ich verliebt in diesen Glitter den ich bei meiner letzten Bestellung spontan mitgenommen habe, obwohl ich kaum Swatches gefunden habe und habe es nie bereut. Er hat eine blass-magenta Base, die in türkis, grünlich und allen Meerjungfrauen Farben reflektiert, ist jedoch zusätzlich gespickt mit kleinen goldenen Partikeln, die diesem Glitter das gewisse Etwas geben. Ich könnt ihn mir stundenlang ansehen!

    So, jetzt gebt mir mal ne Minute allein mit dem Glitter. Ich nehme mir auch ein Zimmer - versprochen!

    Habt ihr schon die Nase voll von warmen AMUs? Und sagt mir bitte, dass ihr Theodora auch so wunderschön findet!

    Eure Elli

    Copycat: O Scorpio..

    17 Kommentare ♥ Kommentar schreiben



    Der Gedanke an diese kleine neue Rubrik hatte ich schon länger und eigentlich ist es kein Aufwand diese umzusetzen aber ihr wisst ja wie das immer so läuft, nech? Es soll in Copycat darum gehen, dass ich versuche Looks nachzuschminken die ich in diesem großen Internet gefunden habe und mich inspiriert haben. Dabei geht es nicht immer um besonders ausgefallene oder schrille Make Ups, sondern alles was ich einfach schlicht kopiert und adaptiert habe. Ich finde das ist keine Schande, man muss auch bei Make Up nicht jedes Mal das Rad neu erfinden und ich finde es ist durchaus eine Herausforderung einen Look mit ähnlichen Produkten oder an komplett anderen Gesichtszügen nachzuschminken.
    Deshalb hoffe ich jetzt einfach mal, dass ihr die Idee nicht komplett doof findet und wir starten mit einem sehr dezenten Look von der YouTuberin Duyen dem Cool Toned Halo Eyes Make Up :)









    Verwendete Produkte:
    • Revlon Colourstay Makeup in Buff
    • LA Girl Pro Conceal in Porcelain
    • Urban Decay Primer Potion
    • Mophe Brushes 35o Palette
    • NYX Jumbo Eye Pencil in Milk
    • Shiro Cosmetics Baker's Boy
    • MAC Fluidline in Blacktrack
    • L'Oreal Miss Manga Punky Mascara*
    • Ardell Demi Wispies
    • NYX Blush in Taupe
    • Benefit Blush in Dallas
    • Sleek Solstice in Equinox
    • Jeffree Star Velours Liquid Lipstick in Scorpio
    Ein bisschen sehr viel dezenter ist mein Look geworden, aber ich besitze einfach keinen so metallischen Lidschatten und ich habe es schlicht nicht dunkel genug gemacht. Ich habe mir mit dem wunderschönen Baker's Boy von Shiro Cosmetics ausgeholfen für die Lidmitte, der dem Look einen schönen Schimmer verliehen hat aber es ist eben weit weg von dem metallischen Traum den Duyen auf den Augen hatte!
    Ich musste einen dünnen Lidstrich ziehen, weil ich es nicht mag False Lashes ohne Lidstrich aufzutragen. Ich finde das sieht auch bei ihr nicht ganz rund aus :D
    Mein persönlicher Star ist aber ohnehin der Lippenstift und dazu finde ich das AMU wirklich sehr passend. Gerade bei so einem Grau/lila/bisschen tot (credits gehen an Anna) Farbton finde ich es sonst schwierig ein AMU zu schminken das kühl genug ist. 
    Ansonsten mag ich den Look sehr gerne (obviously, sonst hätte ich ihn ja nicht nachgeschminkt) auch wenn er etwas simpel ist und ich mit meiner Umsetzung nicht ganz zufrieden bin. Wieso habe ich es nicht in den Winkeln dunkler gemacht? Wieso nicht? Wiesooo....

    Erzählt mir doch mal was ihr von meiner kleinen Rubrik haltet, oder sie komplett überflüssig ist?

    Eure Elli

    Elli, wieso liest du keine Blogs mehr?

    40 Kommentare ♥ Kommentar schreiben

    ... weil sie mich langweilen.


    Das Thema "Sind Blogs noch in oder schon lange out?" ist ja gerade so aktuell wie einst Unboxing Beiträge der Glossybox und auch mir kitzelt es in den Fingern etwas dazu zu schreiben. Ich habe etwas in diese Richtung schon im November kurz angerissen und geschrieben wieso ich vor allem auf meinem Blog so unzufrieden war, aber auch was mir bei anderen Blogs aufgefallen ist und mich stört. Heute möchte ich das noch einmal etwas ausführlicher tun. 
    (Disclaimer: Ich übertreibe durchaus bewusst in diesem Text und selbstverständlich gibt es ganz wundervolle Gegenbeispiele in der deutschen Blogwelt)

    Deutsches Sortiment = Langweilig?


    Seit ich meinen Blog im November 2013 gestartet habe, hat sich mein Beautyhorizont stark verändert und weiterentwickelt. Früher noch Drogerie LEs nachjagend, dachte ich das wäre das non plus ultra sich mal was in der Parfümerie zu gönnen und kleinere Marken hatte ich gar nich auf dem Schirm. Woher denn auch? Schon damals bestand die deutsche Blogosphäre fast (!) ausschließlich aus Drogerie und deutscher Parfümerie, hin und wieder Marken wie Revlon, die man über deutsche Onlineshops beziehen kann. Je tiefer ich jedoch für mich selbst in diese Make Up Blase eintauchte, umso mehr merkte ich was ich alles verpasse, wenn ich mich nur auf den deutschen Markt beschränke und wie langweilig vergleichsweise unsere Produkte hier sind. Als Beispiel: Liquid Lipsticks ziehen erst jetzt so langsam in die Sortimente ein, obwohl der Trend in den Social Media Kanälen schon am abebben ist.
    Ich würde lügen, wenn ich nicht auch in der deutschen Blogosphäre einen Umschwung in die Richtung sehen würde. Einige beziehen ihre Kosmetik aus dem Ausland und stellen eben diese auch vor, das sind dann auch die Beiträge die ich anklicke und lese. Allerdings ist mein Dashboard eben auch mehr als voll mit Beiträgen zur nächsten essence Sortimentsumstellung und der aktuellen Catrice LE, Beiträge die ich nicht einmal anklicke, weil die mich einfach gar nicht interessieren. 

    Braune Smoky Eyes, Natürliches Make Up und Alltagslooks.


    So kam es, dass ich immer mehr "self-taught MUAs" auf Instagram (da, hier ist es das böse Medium) folgte, die nicht nur mit den Produkten schminkten die mich interessieren, sondern auch dabei eine Kreativität entfalten die mich sabbern lässt. Öffne ich hingehen meinen Blogfeed strahlen mir 10 Alltagslooks, Smoky Eyes in Braun und ein Look mit den essence Neuheiten entgegen, die meine Begeisterung eher in die feuchteste und dunkelste Ecke des Kellergewölbes sinken lassen. Ich folge Blogs weil ich Inspiration sehen will, neues lernen will und  mich begeistern lassen will, dabei ist es mir egal ob es die Produkte so schon lange nicht mehr zu kaufen gibt oder top aktuell sind. Das ist der Hauptgrund wieso ich viele Blogs mittlerweile langweilig finde, denn sie geben mir keinen neuen, kreativen Input. Am Besten gefällt mir da noch der Satz (den ich ungelogen 1:1 auf einem BEAUTYBLOG gelesen habe) "Ja also ich habe heute ein AMU von euch. Es ist nicht so gut, aber ihr wisst ja schminken kann ich nicht so gut" WHAT?! Wieso schreibst du dann einen Beautyblog?!

    Favoriten, Eventbericht, Aufgebraucht - super der Blogmonat ist schon verplant.


    Zwischen all den braunen Smoky Eyes gesellen sich dann meine persönlichen Endgegner, die einen Blog zum absoluten Einheitsbrei verkommen lassen: Favoriten, Eventberichte, Aufgebraucht Beiträge. Jeder veröffentlicht sie in sehr regelmäßigen Abständen und am Besten auch noch alle zur gleichen Zeit. Nichts gegen Favoriten Posts oder eine gewisse Struktur in seinem Blogablauf, jedoch wirkt es häufig gezwungen ("oh es ist der Erste des Monats, schnell mal zusammensuchen was ich so mag") und auch irgendwie faul. Zwischen all den Sonntagsreihen und "fest geplanten" Beiträgen findet sich nur noch wenig Platz für eigenen Input und eigene Gedanken, was mir gerade in letzter Zeit sehr fehlt. Mir fehlt der interessante Twist in vielen Beiträgen, eine gewisse Originalität und etwas was sich abhebt von der breiten Masse. Bei mir gewinnt man keinen Blumentopf mehr mit dem schnöden zeigen von 5 Produkten am Ende des Monats.

    Die Dauerwerbesendung Blog


    Nein, es geht nicht darum ob man Geld mit seinem Hobby verdient oder PR-Samples böse sind. Es ist das ganze Konstrukt an Blog den ich für mich nicht mehr mag. Ich möchte nicht dauernd zum Kauf animiert werden, ich möchte nicht immer gesagt bekommen "holt euch Lidschatten XY, er ist so so so so super". Ich bin 25 und kann durchaus selbst entscheiden ob ich den Lidschatten nach eurer Review kaufen will oder es lieber doch lasse - danke. Wenn ich wissen will was ich unbedingt kaufen muss, weil es unerlässlich ist für mein Leben, dann schalte ich QVC oder HSE24 ein. Für mich sind Blogs mit ihren tausend Reviews und co einfach zu einer Werbeplattform geworden, die mich so wie sie ist anwidert. Es geht dabei nicht um die Reviews an sich, sondern eher um das Gleichgewicht an Leidenschaft für die Materie und kreativen Input und eben das bloße anpreisen von Produkten. Den schnöden Konsum, das kaufen, kaufen, kaufen ödet mich auf vielen Blogs an, weshalb diese Beiträge von mir eben keinen Klick mehr bekommen.

    You do you.


    So viel ich jetzt auch über Blogs geschimpft habe und so viele ich sicher auch verärgert habe mit meinem Beitrag (lästert doch danach auf Twitter und FB drüber, wieso ich mir das als kleine Bloggerin rausnehme), ist das Wichtigste immer noch dass ihr für euren Blog machen sollt was ihr wollt. Ihr mögt braune Smoky Eyes? Dann schminkt sie! Ihr mögt tausend werbende Reviews? Dann schreibt sie! Ich persönlich möchte mehr wirkliche Innovation lesen, mehr Kreativität sehen, mehr abheben von der Masse, mehr Authentizität, mehr Schreiben wie einem der Schnabel wächst und mehr Leidenschaft, aber wenn ihr damit wunderbar fahrt, dann macht so weiter wie bis her. Wundert euch nur eben nicht, wieso ich persönlich (!!!) nicht mehr darauf klicke. 


    Ich würde mich freuen, wenn wir alle mit mehr Leidenschaft dabei wären, wenn wir uns mehr trauen, einen Feuchten auf Firmen und "Leserwünsche" geben, sondern einfach machen was wir wollen und was unserer Leidenschaft entspricht.

    Just my two cents.

    Elli

    Geschminktes: Catrina

    6 Kommentare ♥ Kommentar schreiben


    Das MAC Blue Brown Pigment oder auch Club haben die Beautywelt irgendwie revolutioniert. Jede Firma hat einen Duochromen Lidschatten in der Farbrichtung, mehrere Dupes besitze ich und immer und immer wieder wirft irgendeine Marke ein neues vermeidliches Dupe auf den Markt.
    LA Splash hat sich, so schätze ich doch, ebenfalls davon inspirieren lassen, jedoch einen Liquid Lipstick in der Farbe kreiert der einen kleinen Hype in der Beauty-Instagram-Welt ausgelöst hat. Diese ungewöhnliche Lippenfarbe wollen heute Isa von Smoky Eyed und ich euch vorstellen. Ihr kennt mittlerweile das Spiel: Zwei Gesichter - Ein Lippenstift - Zwei Looks. Lets go.







    Verwendete Produkte:

    • LA Girl Pro Conceal in 01 Porcelain
    • Bare Minerals Ready Foundation
    • Urban Decay Primer Potion
    • Make Up Geek Lidschatten
      • Peach Smoothie
      • Barcelona Beach
    • MAC Lidschatten
      • Sumptuous Olive
      • Humid
    • MAC Fluidline in Blacktrack
    • L'Oreal Miss Manga Punky Mascara
    • House of Lashes in Siren
    • NYX Blush in Taupe
    • Benefit Blush in Rockateur
    • Sleek Solstice Highlighter Palette
      • Subsolar
    • LA Splash Liquid Lipstick in Catrina
    Zugegeben, zufrieden bin ich mit meinem AMU nicht. Ich wollte es grünlich halten in Anlehnung an den Lippenstift, doch habe ich dabei nicht bedacht dass Catrina eher türkis schimmert und nicht grasgrün. Ich finde es nicht super unpassend und ich habe so dann auch das Haus verlassen ohne mich konstant unwohl zu fühlen, aber nochmal würde ich es in der Kombination nicht mehr schminken. Catrina (den ich mir für den Look übrigens von Isa gemopst habe) selbst hat mich allerdings echt überrascht. Der Auftrag ist eher pastig und braucht etwas länger zum trocknen, stinkt dabei leider recht eklig, beweist dann aber eine sehr gute Haltbarkeit. Die Farbe selbst in ein matter, metallischer Traum und wird definitiv bald bei mir einziehen. Ich meine - Blue Brown für die Lippen? Yes please!

    So jetzt huscht unbedingt zu Isa rüber und schaut wie sie Catrina kombiniert hat!

    Wie findet ihr metallische Lippenstifte? Was haltet ihr von Catrina?

    Eure Elli