Tag drei.. Halbzeit! Nachdem ich gestern mich an einer Cutcrease probiert habe, wollte ich heute mal etwas schminken, was mein "ich bin faul aber sehe dennoch aus als hätte ich mir Mühe gegeben" Standardlook ist. Dazu ein kleiner Twist, indem ich mich am negative Space Liner probiert habe aaaand... here we go, Look Nr. 3 ist fertig :)









Verwendete Produkte:
  • Too Faced Hangover RX Primer
  • Maybeline Luminous and Smooth Foundation in 110
  • Tarte Shape Tape in Fair
  • Urban Decay Primer Potion
  • Anastasia Beverly Hills Subculture Palette
    • Dawn (Lidfalte)
    • Edge (Lidfalte)
    • New Wave (Lidfalte)
    • Fudge (bewegliches Lid)
  • L'Oreal Miss Baby Roll Mascara
  • Clinique Ginger Pop Blush
  • L'Oreal Highlighter in Rosy Glow
  • Lime Crime Velvetine in Trouble
Diese grungige Art ein AMU zu schminken mit dem wesentlich dunkleren beweglichen Lid und heller in der Lidfalte ist mittlerweile mein absoluter Go-To Look geworden. Kaum etwas schminke ich schneller und sehe danach dennoch aus wie nach einer Stunde im Bad, deshalb musste ich einen solchen Look hier integrieren! Die matschigen Gelb und Braunen Farben laden dazu ein das ganze noch etwas schmutziger aussehen zu lassen und.. ich steh drauf! Trouble dazu ist etwas fleckig geworden (war der schon immer so? Ich hab ihn schon lange nicht mehr getragen..), aber naja. Ich wollte die Bilder nicht komplett neu machen, nur weil die Lippe fleckig ist :)

Zwei Looks gibt es noch in dieser Woche zu sehen und ich hoffe, ihr freut euch schon genauso darauf wie ich :)

Eure Elli

Es geht weiter in der munteren Subculture Woche, in der ich euch jeden Tag einen Look mit der Subculture Palette zeige. Die Review gibt es am Ende der Woche, ebenso wie mein Fazit. 
Heute wollte ich eine dunkle Cut Crease schminken. Meist werden Cut Creases mit einem höheren Kontrast geschminkt, helles Lid und dunkle Crease oder dunkles Lid, dunkle Crease und helles Glitter, dass diese trennt. Ich hab mich mal dazu entschieden alles dunkel zu halten und weiß bis heute nicht so genau, was ich von der Kombination halten soll.. Aber dafür machen wir das ganze ja. Um verschiedene Kombis und Techniken auszuprobieren und so gemeinsam die Möglichkeiten und Grenzen der Palette zu erforschen (uhhh, wie das klingt.)










Verwendete Produkte:

  • Too Faced Hangover RX
  • Rainforest of the Sea Foundation in Fair Neutral
  • Urban Decay Naked Skin Corrector in Pink
  • Essence Colour Corrector in grün
  • Urban Decay Naked Skin Concealer in Fair Neutral
  • RCMA NO Colour Powder
  • MAC Fix+
  • Urban Decay Primer Potion
  • Anastasia Beverly Hills Subculture Palette
    • New Wave (Lidfalte)
    • Untamed (Lidfalte)
    • Axis (Lidfalte)
    • Mercury (bewegliches Lid)
    • All Star (unteres Lid)
    • Roxy (unteres Lid)
  • Lit Cosmetics Glitter
    • Goth Size 3 
  • Tarte Shape Tape Concealer in Fair für die Cut Crease
  • Too Faced Neutral Eyes Palette
    • Heaven (weiß zum setten des Concealers und der UDPP)
  • L'Oreal Miss Baby Roll Mascara
  • Anastasia Beverly Hills Dip Brow Pomade in Blonde 
  • Benefit Blush
    • Rockateur
  • Black Moon Cosmetics 
    • Grim
Es war mein erster Versuch mit einer echten, richtigen Cut Crease, die nicht irgendwo in der Mitte des Lids endet und dann sich im Außenwinkel wieder mit alle anderen vermischt und ich muss sagen das war eine echt aufwendige Angelegenheit nicht nur die Cut Crease gerade hin zu bekommen, sondern danach vor allem den blöden Glitter in die (gefühlte) miiini wiiiini kleine leere Stelle Concealer die ich zwischen dem grauen Mercury und Untamed/Axis gelassen habe. Meine Fingerspitzen haben selten so aufmerksam gearbeitet und geatmet wurde im Grunde auch für 10 Minuten einfach nicht. 
Wie schnell ich sowas wieder mache weiß ich noch nicht, aber immerhin weiß ich nun wie es geht :D

Heute gibt es übrigens auch einen Look mit der Subculture Palette bei Sandri von Blushaholic, wenn ihr also mein Gesicht jetzt schon satt habt, guckt unbedingt mal vorbei! :)

Morgen geht es hier weiter mit einem weiteren Look und einer weiteren lustigen Kombination von Farben auf meinem Auge! Übrigens lasst mich gerne wissen was ich von so einer Themenwoche haltet!

Eure Elli

Hallo, Hallo. Herzlich Willkommen zu dieser lustigen, bunten Woche in der ich euch jeden Tag einen Look zeigen werde. Jeden Tag einen Look, jop ihr habt schon ganz richtig gelesen. Allerdings nicht aus Jux und Tollerei, sondern weil ich euch so eine ganz bestimmte Palette näher bringen will, die all umstrittene Subculture Palette von Anastasia Beverly Hills. Ich möchte euch in 5 Looks nicht nur verschiedene Kombinationen zeigen, sondern auch die Eigenschaften und Blendbarkeiten der Palette näher bringen, was man mit ihr machen kann und wie das dann aussehen wird. Nach den 5 Looks gibt es dann eine abschließende Review mit Swatches, Rants und meinem Fazit zur Palette. Und weil ich nur ich bin, eine Person mit einer Meinung, wird es im Anschluss an diese bunte Woche noch eine weitere Woche geben, denn nächste Woche am Montag beginnt eine Blogparade rund um die Subculture Palette mit fünf anderen Damen, die euch alle ihren Standpunkt zur Palette zeigen werden. So seid ihr hoffentlich nach zwei Wochen all umfassend informiert ob diese Palette was für euch ist und ob das ganze Drama um die Palette nötig war oder eben nicht. 
So. Lets begin!













Verwendete Produkte:

  • Too Faced Hangover RX
  • Tarte Rainforest of the Sea Foundation in Fair Neutral
  • Essence Colour Corrector in Grün
  • Urban Decay Naked Skin Corrector in Pink
  • Nars Radiant Creamy Concealer in Chantilly
  • Urban Decay Primer Potion
  • Anastasia Beverly Hills Subculture Palette
    • Dawn (Lidfalte)
    • Rody (Lidfalte)
    • All-Star (Lidfalte)
    • Fudge (äußeres V)
    • Edge (bewegliches Lid)
    • Cube (innerer Winkel)
  • MAC Fluidline in Blacktrack
  • Anastasia Beverly Hills Dip Brow Pomade in Blonde
  • L'Oreal Miss Baby Roll Mascara
  • House of Lashes in Feline (+ Duo Kleber)
  • Benefit Blushes
    • Dandelion
    • Bella Bamba
  • Becca Prismatic Amethyst
Ja, die Kombination ist ein alter Hut aber ist sie deshalb weniger schön? Nö. Das AMU ist sehr herbstlich geworden, wobei die gesamte Palette eher herbstlich angehaucht ist und einem eben nicht sommerlich buntes Konfetti ins Gesicht wirft beim Öffnen (diese Vorstellung.) und genau deshalb liebe ich das Farbkonzept. Ich L-E-B-E für grungy Looks und diese Farben sind dafür gemacht. Gelb und Rot in der Palette zu kombinieren ist naheliegend und deshalb hab ich das gemacht - einfallsreich wie ich eben bin. 
Morgen wird es dann einen weiteren Look geben mit der Palette. 

Seid ehrlich. Könnt ihr die Palette überhaupt noch sehen oder hat euch das ganze Drama herum die Palette eh schon madig gemacht?

Eure Elli



Am Montag haben Sandri und ich euch wieder zwei Looks gezeigt und ihr durftet raten mit welcher Palette diese entstanden sind. Es war dieses mal besonders tricky, denn wir haben uns auf eine neutrale Palette geeinigt, die es ja wirklich massig auf dem Markt gibt und so wundert es mich nicht, dass niemand die Palette erraten hat. Es war die Bronzed Mocha Palette von Morphe, die gemeinsam mit der Copper Spice Palette um Weihnachten herum als LE herausgekommen ist und beide nun ins Standardsortiment eingezogen sind. 


Die Bronzed Mocha Palette trägt auch den liebevollen Namen 25B und verrät so wie viele Lidschatten diese Palette birgt. Es sind, anders bei den großen 35X Paletten, nur 25, was sie allerdings auch wesentlich kompakter macht. Der Deckel ist hier transparent, so dass man auf den ersten Blick sieht welche Palette man hier aus dem Regal zieht. 
Auch die Pfännchenform ist anders als bei den großen Geschwistern, denn diese sind rechtechtig gehalten, allerdings besitzen alle Pfännchen 1.6g Inhalt, genauso wie bei den großen 35er Paletten. 


Die Bronzed Mocha Palette gefällt mir persönlich so gut, weil sie einen Mix aus warmen und kühlen Farben hat. Es sind einige warme wie auch kühlere braune Lidschatten dabei und auch mauve Töne und stellt so für mich eine willkommene Abwechslung in dem Meer aus warmen, orangenen Lidschatten Paletten dar.
Außerdem überzeugten mich die vielen matten Farbtöne der Palette zum Kauf. Jeder meiner Looks baut essentiell auf matten Lidschatten auf und die schimmrigen Lidschatten sind lediglich eine funkelnde Verschönerung des beweglichen Lids, so dass ich wesentlich mehr matte Farbtöne brauche als schimmrige. Genau dieses Konzept hat auch die Bronzed Mocha Palette. Es sind 19 matte Farbtöne von hell bis dunkel vorhanden und 6 schimmrige Lidschatten, die sich deutlich in ihren Farben unterscheiden, so dass verschiedene Looks geschminkt werden können. 
Die Farbauswahl ist jedoch eher auf der dunkleren Seite. Wenn man sehr natürliche Looks im Alltag bevorzugt, könnte das evt nicht die richtige Palette für einen sein.


Die Qualität der Lidschatten ist durchgängig gut. Sie lassen sich gut ausblenden, werden dabei nicht fleckig. Die matten Farben verlieren sich etwas beim Ausblenden, so dass man sie etwas schichten muss, aber das empfinde ich nicht so schlimm. Die metallischen Farben sind auch trocken aufgetragen brillant, mit einem Spritzer Fix+ werden sie allerdings noch einmal deutlich metallischer.
Ich würde nicht sagen, dass die Palette ein qualitativer Überflieger ist, doch, besonders für den Preis, absolut solide!
Es folgen nun "One swipe finger swatches". Also einmal mit dem Finger ins Pfännchen und einmal über den Arm, ohne die Farbe noch weiter zu schichten und so aufzubauen. Ich hoffe, so könnt ihr euch ein gutes Bild über die Pigmentierung machen. Die erste, helle Reihe ist auf meiner Hautfarbe nicht so gut erkennbar, wobei die Lidschatten dennoch pigmentiert herauskamen!




1. Reihe
1. Sehr helles, neutrales Beige
2. sehr helles, orangestichiges Beige
3. Kühles, sehr helles Mauve
4. Helles, neutrales Braun
5. Rotstichiges, helles Braun


2. Reihe
6. Warmes Mittelbraun
7. Kühleres Braun
8. Grau/Braun
9. Ein 1A Durchfallbraun
10. Rotstichiges Braun


3. Reihe
11. Gelbstichiges, metallisches Gold
12. Metallisches kühles Rosegold
13. Metallisches warmes Rosegold/ fast Kupfer
14. Metallisches neutrales dunkles Braun
15. Schimmriges Braun


4. Reihe
16. Dunkles neutrales Braun
17. Schimmriges, neutrales dunkelbraun
18. Dunkles Durchfallbraun (Vielleicht nicht so gesund)
19. Mauviges Braun
20. Lilastichiges Grau-Braun


5. Reihe
21. Satiniertes Schwarzbraun
22. Sehr dunkles, neutrales Braun
23. Kühles Dunkelbraun
24. Dunkles, kühles Lila
25. Grau


Einen Hacken gibt es. Nun so halb. Morphe liefert nicht mehr nach Deutschland, nur noch über ein Postfach wie Shipito könnt ihr direkt über Mophe bestellen. Allerdings gibt es einen deutschen Shop, der die beiden Paletten (und viele anderen Morphe Paletten) anbietet (Stand 28.06: Aktuell nicht vorrätig), er heißt The Make Up Spot. Schaut doch hier mal vorbei, falls ihr Interesse habt und bereit seid für diese Palette 22.57€ auszugeben.

Ich persönlich bin sehr zufrieden mit der Palette, da sie sehr kompakt ist und doch sehr viel Auswahl bietet. Ist sie allerdings etwas super besonderes? - Nein! Ich denke es diese Palette ist das Richtige für Make Up Sammler und Menschen die eine kleine Sammlung haben und einige weitere matte, dunkle Farben in ihrerer Sammlung benötigen. Letztendlich ist und bleibt es eine neutrale Lidschattenpalette, die es zwar schon für relativ kleines Geld gibt, allerdings auch sonst wie Sand am Meer in der großen Beauty Welt. 

Spricht euch die Bronzed Mocha Palette an?
Schaut jetzt schnell rüber bei Sandri, wie sie die Palette findet!

Eure Elli



Ich habe so viele Entwürfe und doch komme ich gerade nicht dazu mich an die letzten Feinschliffe der Beiträge zu setzen. Die Uni hat gerade höchste Priorität und deshalb liegt der Blog gerade etwas brach. Sandri hat mich allerdings wieder aus dem Blog-Koma geholt, indem wir eine neue Runde "Guess the Palette" spielen. Ja, mein letzter Beitrag war auch schon ein Guess the Palette, aber.. ja wir hatten das Thema ja eben schon. 
Es geht also wieder darum die Palette anhand unserer Looks zu erraten. Zugegeben, diesmal ist es gar nicht so leicht, denn es ist eine neutrale Lidschatten Palette, einer Marke die nicht direkt nach Deutschland versendet, allerdings über Händler in der EU bezogen werden kann. Neutrale Paletten gibt es ja wie Sand am Meer, aber welche Spezielle haben wir denn dieses Mal benutzt? 










Verwendete Produkte:

  • Too Faced HAngover RX Primer
  • Urban Decay Naked Skin Foundation in 0.5
  • Nars Radiant Creamy Concealer in Chantilly
  • Urban Decay Primer Potion
  • Die geheimnisvolle Palette
  • Tarte Shape Tape in Fair 
  • MAC Fluidline in Blacktrack
  • Anastasta Beverly Hills Dip Brow Pomade in Blonde
  • L'Oreal Miss Baby Roll Mascara
  • House Of Lashes Feline Lashes (+Duo Kleber)
  • Becca Shimmering Skin Perfector in Prismatic Amethyst
  • Clinique Cheek Pop in Cola Pop
  • Colourpop Metallic Lip in 3 Way
Das ist mein Look, den ich mit der Palette geschminkt hab. Ich habe auf Glitter dieses Mal verzichtet, so dass ihr die Palette selbst besser erraten könnt. Ich habe versucht einen Mix aus kühleren und wärmeren Farben zu kombinieren, denn beide Farbtemperaturen sind in der Palette vertreten. 
So nun, ihr seid dran? Welche Palette suchen wir denn? Wenn ihr jetzt noch nicht darauf kommt, dann schaut doch bei Sandri vorbei und seht euch ihren Look an! Vielleicht findet ihr dort ja dann den passenden Hinweis zur Lösung. Wenn nicht - auch nicht schlimm. Am Mittwoch folgt schon die Auflösung mitsamt Review der Palette!

Eure Elli
Powered by Blogger.
Back to Top